Seite 4 von 291 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 54 104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 2908
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.607

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Corona ist plötzlich in aller Munde.

    Dann man Prost!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	E27A01DE-66E7-48FA-94DB-5BA6A052F9E0.jpg 
Hits:	0 
Größe:	26,7 KB 
ID:	32716
    Gruß von Jan von nebenan
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das schlimmste Wort mit „F“ ​ist eindeutig „Fahrverbot“!

  2. #32
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    17.05.2017
    Beiträge
    17

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Ich war jetzt 2 Wochen (bin aber auch schon seit über einer Woche wieder in Deutschland, letzter Kontakt zu China Mainland vor knapp 3 Wochen) auf Dienstreise in Asien --> Shanghai, Taiwan, Tokio, Seoul. Ich kann aus eigener Erfahrung mitteilen: Ich lebe noch und habe mich sogar nicht mal angesteckt (Inkubationszeit ist rum). Nach Lesart der Medien (und auch des einen oder andern Users hier) müsste ich theoretisch schon darnieder liegen oder man wäre zumindest "in Sorge um" mich. Relativer Bullshit... Natürlich haben wir DORT extrem auf Hygiene geachtet, aber das 1:1 auf hier zu Hause zu übertragen, fällt mir nicht ein. Ebensowenig, wie hier Panik zu schieben, Verschwörungstheorien zu folgen ("die da oben verschweigen uns etwas" und "aber irgendetwas wird schon dran sein, sonst hätte man ja nichts unternommen" usw.). Ganz besonders schön finde ich dann immer den Rückblick, wenn dann nichts gewesen ist: "Ja, aber, was hätte passieren KÖNNEN!". Alles klar...

    Im Übrigen, die Chinesen haben ja (erwartungsgemäß ) die ersten Zahlen der Infektionen zu niedrig angesetzt, auf Grund der Zählweise bei Symptomfeststellung etc. Man kann wohl davon ausgehen, dass die Zahl der Toten aber mindestens annähernd stimmt (da gibt es ja wohl keine Rückzugsmöglichkeit auf "Zählweise"), das würde bedeuten, dass, durch die nun bekanntwerdende höhere Anzahl von Infizierten, die Letalität deutlich niedriger liegt, auf die Infektionszahlen gerechnet.
    Ich habe auch einige dienstliche Kontakte direkt in die Provinz Hubei, Umgebung von Wuhan (war das letzte Mal im Oktober dort). Denen geht es allen gut, zumindest schreiben sie mir das per WeChat. Es sei denn, die chinesische Regierung hat deren Mobiltelefone konfisziert und der Parteisekretär faket jetzt alle Nachrichten ins Ausland.

    Natürlich will ich die Existenz des Virus nicht klein reden und die drastische Isolation der Provinz Hubei und die moderateren Beschränkungen in vielen anderen Städten und Gebieten Chinas waren sinnvoll und haben das Virus an der Ausbreitung gehindert, aber sterben werden wir alle mit Sicherheit nicht, nicht in China und schon gar nicht hier in Europa. Auch, wenn uns das manche "Berichterstattung" glauben machen will.

  3. #33
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.736

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Bestätigt mal wider meine Meinung zu den Medien und der Panikmache.
    Schöne Grüße
    Volker

  4. #34
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.809

    Standard Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Das mag alles so sein - auch u. vor allem gebe ich dem MAT absolut recht, und ja, ich wünschte, es wäre alles so.

    Meine verflixte Situation besteht darin, daß heute in 24 Tg mein Flug nach Kathmandu geht. Was soll ich machen ??
    Da ich einen Stop Over in Qatar eingeplant habe, den ich mal so als "Landgang" nutzen wollte, kam mir jetzt die Idee, ganz einfach in Qatar zu bleiben und da zu warten bis das Flugzeug nach einem Monat zurück aus Kathmandu kommt, dann könnte ich wieder einsteigen u. heimwärts fliegen.-
    Nepal hat bis jetzt einen Fall gemeldet - ABER: Wie mir Insider und etliche Expats, die in Nepal tätig sind, mitteilten, ist das dort alles anders, man hat in einem der "ärmsten Länder Europas = Nepal" gar nicht die Mittel + Möglichkeiten, genauere Recherchen anzustellen, das Gesundheitssystem pfeift auf dem letzten Loch, es hadert an allen Enden + Ecken, vergleichbar mit Mocambique + auch noch Bangladesh.-

    Qatar, die Emirate und Oman sind da schon eine ganz andere Hausnummer.

    Sollte ich jetzt von mir aus den Flug absagen, kann ich das Ticket ersatzlos in den Müll schmeißen.

    Andererseits bin ich auch ein alter Sack, fällig wäre ich eigentlich so ganz langsam, aber sicher für den Friedhof, und wenn es eben in Kathmandu sein muß, dann ist das eben so . . .

    Wer mal zu dem Thema etwas nachlesen möche, hier informiere ich mich momentan . . .
    Geändert von Tonicek (17.02.2020 um 14:31 Uhr)
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  5. #35
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.736

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Oh Toni,
    ich würde die Reise machen (wir hatten unsere Reisen 2003 beim SARS auch nicht abgesagt und alle Kontrollen über uns ergehen lassen) etwas mehr als normal auf Hygiene achten und die Reise genießen.

    Gehst doch eh nur in die besseren Hotels
    Schöne Grüße
    Volker

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.200

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Toni. No Risk, no Fun.
    Stell Dir vor, du machst die Reise nicht, kommst beim örtlichen China Imbiss vorbei und kriegst ein Kribbeln in die Nas.

    In Kathmandu würde ich lieber sterben, als in der Provinz.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  7. #37
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.809

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von Travelboy
    Oh Toni, . . .Gehst doch eh nur in die besseren Hotels
    Stimmt, eines der gebuchten Gasthäuser ist das hier - da habe ich mich vom Namen leiten lassen: 3 sisters - natürlich in der Hoffnung, daß eine von den Dreien abkömmlich ist . . .
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  8. #38
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    17.05.2017
    Beiträge
    17

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Toni, ich würde sagen, "es kommt darauf an". Kathmandu ist wohl unbestritten arm und nicht mal soweit entwickelt wie Festland-China, Dir zu- oder abzuraten ist schwierig, zuraten würde ich wenn dann nur unter Berücksichtigung einiger Punkte:

    a) (zur gefühlten Erhöhung der Sicherheit): Ich würde nur "renommierte" Hotels buchen, bei irgendwelchen B&Bs oder AirBnBs scheint das Risiko vielleicht höher, durch mangelnde Hygiene infiziert zu werden (möglicher Weise aber eher mit allen anderen Viren außer Covid19). Vielleicht aber auch ein Trugschluss... >Der Punkt hat sich gerade mit Deiner letzten Antwort überschnitten und ist nun hinfällig.<

    b) (zur möglicher Weise echten Erhöhung der Sicherheit):
    - Einhaltung der hier eh schon aufgeführten erweiterten Hygienehinweise
    - Nutzung einer FFP Maske (diejenigen mit dem kleinen Filter) bei GROSSEN Menschenansammlungen, ansonsten eher keine nötig (Wir haben die üblichen und [zu recht] viel verworfenen OP Masken getragen, mehr so als Placebo-Selbstberuhigungs-Instrument.).
    - Besser noch: Vermeidung von solchen grossen Menschenansammlungen (Bei uns war das leicht, in Shanghai, sonst total überfüllt, war so gut wie niemand auf der Straße, wir konnten alle Verkehrsmittel total bequem nutzen, da z.B. pro U-Bahn-Waggon oder Maglev max. 2-3 Fahrgäste saßen.)
    - kein Essen "von der Straße", ich habe auch auf die Teigtaschen mit süßer Bohnenpaste verzichtet, nicht wie sonst...
    - keine extrem exotischen Speisen mit tierischen Zutaten, bei Yak hätte ich wenig Bedenken. (Habe gerade mal gegoogelt, die nepalesische Küche ist ja eher moderat, was die Auswahl an "exotischem" Fleisch betrifft.)
    - Nimm ein Fieberthermometer mit, zur persönlichen Gegenanzeige, z.B. wenn man sich einmal zuviel räuspern muss (z.B. nach ungewohnter Maskennutzung über 10h Air-China-Flug), aber Körpertemperatur bei 36,1 --> Entwarnung, in den meisten Fällen wird Corona wohl am einhergehenden Fieber erkannt.

    - Und ganz wichtig: Sich während der Reise nicht selbst verrückt machen. Eigenes Erleben: "Habe ich nicht gerade so ein Kratzen im Hals? - Wieso muss ich so hüsteln? - Bin ich nicht ungewöhnlich schlapp?". Alles Blödsinn, dieses gefühlte Unwohlsein trat immer dann auf, sobald ich wiedermal Nachrichten (CORONA!!! VIRUS!!! DISEASE!!!) sah oder las...

    Am Ende wird nichts passieren und im Rückblick denkt man darüber nach, wieso man sich im Vorfeld so hat verrückt machen lassen.

    Ansonsten beneide ich Dich um Deine Route über Qatar - ich gehe davon aus, es handelt sich um Qatar Airways? Ich fliege normalerweise immer Air China, auch mal Cathay oder Korean, aus den bekannten Gründen habe ich aber diesmal den Rückflug von Seoul mit Air China über Peking von Korea aus gecancelt und auf Quatar umgebucht. DAS wird nach Möglichkeit meine zukünftige Lieblings-Airline. Super Flugzeuge, super Crews, super Service. Hochgradig emfehlenswert!

    Was Du allerdings ersatzweise 2 Wochen in Qatar machen willst...

  9. #39
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.809

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Wieso 2 Wo.? Ich bleibe minimum 4 Wo., sonst lohnt sich der Flug nicht. Hab' ja wieder mal furchtbare Langeweile.
    Ja, habe Qatar Airways genommen, sie bieten gute Stop Over; kann auch direkt von Prag nach Doha fliegen, das gefällt mir.

    Jetzt werde ich versuchen, irgendwo so eine Maske zu besorgen, was heißt FFP? Werde mal in der Apotheke fragen.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  10. #40
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Lieber Toni,
    in der Grippesaison 2017 auf 2018 starben in Deutschland 25100 Menschen an der "normalen" Grippe. Diesen Winter starben in Europa schon hunderte Menschen an der "normalen" Grippe. Was machst du dagegen, läufst du deshalb mit Mundschutz herum?
    Sicher, es gibt eine minimale, rein statistische Wahrscheinlichkeit dass dich das Coronavirus erwischt. Aber jeder Tag ist voll von statistischen Wahrscheinlichkeiten. Am gefährlichsten dürfte der Weg zum Flughafen sein.
    Also lass dich nicht verrückt machen, beachte die normalen Hygieneregeln und denke positiv. Du bist mir noch nie ängstlich vorgekommen, alleine wo du dich überall hin traust beeindruckt mich immer wieder.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (17.02.2020 um 18:03 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

Seite 4 von 291 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 54 104 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39
  4. Wie "lange" sind "lange" Stillstandzeiten?
    Von yogi1 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 00:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •