Seite 154 von 291 ErsteErste ... 54 104 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 204 254 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.531 bis 1.540 von 2908
  1. #1531
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.004

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Der Hamburger Rechtsmediziner Püschel sagt, das RKI gebe für Hamburg 45 Coronatote an.

    Nach Obduktionen von gestorbenen, die nachweislich das Virus hatte, habe sich jedoch herausgestellt, dass niemand ohne schwere Vorerkrankungen war.

    https://www.welt.de/regionales/hambu...gestorben.html
    Kann man trotzdem nicht einfach unter "kein Coronatod" abbuchen, weil keiner stirbt an der Vorerkrankung, sondern nur eher wegen der Vorerkrankung.
    Ohne Corona würde er eben mit der Vorerkrankung noch leben.
    Noch radikaler ausgedrückt: Ein durch und durch gesunder Mensch stirbt nicht an Grippe oder Corona, also wäre jeder Corona-Tode kein Corona-Toter, sondern ist wegen seinen schlechten Immunsystem daran gestorben.

    Etwa 30% aller Deutschen haben Bluthochdruck, etwa 10% Diabetes, etwa 60% haben Übergewicht, davon etwa 25% schweres Übergewicht. Somit könnte man sagen: Etwa 70% der Coronatoten hatten eine Vorerkrankung und den Tod darauf schieben.
    Merkt ihr, so einfach geht es dann auch wieder nicht.

    Zitat Zitat von biauwe.de Beitrag anzeigen
    Nun könnte man fragen: Wieviel länger ohne Corona hatten diese Menschen gelebt?
    Stimmt, nur kann dir das keiner beantworten. Das könnte von Tagen bis viele Jahre sein.
    Georg
    Geändert von raidy (10.04.2020 um 16:15 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  2. #1532
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.741

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Warum wird die Lebenserwartung denn immer größer,
    liegt es an der Ernährung, an der immer besseren Medizin, an den immer besser werdenden Lebensbedingungen?

    Aber welcher Mensch kommt denn ab einem gewissen Alter ohne Medikamente aus, der Körper, die Zellen, die Organe werden halt nicht besser, werden dann nur mit Medizin am Leben erhalten- und dann kommt da so ein blödes Virus und macht alles kaputt

    Werden uns hier mal wieder unsere Grenzen aufgezeigt,
    Schöne Grüße
    Volker

  3. #1533
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    818

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    In Medizinerkreisen wird zur Zeit zB auch diskutiert, ob die teilweisen heftigen Medikationen (weil nichts anderes vorhanden) die das Immunsystem noch weiter runterfahren, nicht kontraproduktiv sind,
    und bei eh schon schwachen Allgemeinbefinden den Patienten oft den "Rest" geben.
    Thema Übermedikation. (lieber mehr als zu wenig tun)
    Handelt sich wohl um die oft genannten Medikamente die auch zB gegen HIV usw zum Einsatz kommen.
    Hatte das vor ner Woche schon mal im TV gehört, und nun auch auf der Geburtstagsfeier meiner Mutter (83), wo die "bucklige Ärzte Sippe" (Verwandtschaft) zu gegen war.
    Soll wohl länderspezifisch sehr unterschiedlich gehandhabt werden, was vielleicht auch die teilweise nicht ganz nachvollziehbaren Mortalitätsraten ausmachen könnte?


    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Werden uns hier mal wieder unsere Grenzen aufgezeigt,
    Zu mindestens wohl eine gewisse Zeit lang.
    Geändert von Santana63 (10.04.2020 um 16:35 Uhr)
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  4. #1534
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.004

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Fiktive Rechnung:

    Laut Studie mit Messungen vor Ort durch Virologe Hendrik Streeck hat die Durchseuchung (Menschen die Corona schon hinter sich haben) in Gangelt schon 15% der Bevölkerung erreicht.
    Man schätzt, dass die Deutschland-weit ca. 10% erreicht hat.
    Man geht davon aus, dass bei 70% Durchseuchung eine Ansteckungsgefahr gegen Null geht.
    Aktuell haben wir 2607 Tote (bei angeblich 10% Durchseuchung)


    Kleine Rechnung: 70% / 10% * 2607 Tote = 18249 Tote insgesamt für ganz Deutschland.

    Daraus würde resultieren:

    1) Diese Anzahl Tote wäre nicht vermeidbar, wenn der Impfstoff ohnehin erst frühestens Ende 2021 kommt, was Lauterbach für zu optimistisch hält.
    2) Die bestehende Beatumgs- und Intensivbetten wären mehr als ausreichend.
    3) Die Grippewelle 2017/2018 hat rund 24.000 Menschen das Leben gekostet.
    4) Selbst wenn die Berechnung eine Ungenauigkeit von 30-40% hätte, wären es nicht mehr Tote wie in der Grippewelle 2017/2018.

    Frage: Wenn der Impfstoff erst so spät kommt, die Anzahl Tote in Deutschland dadurch nicht vermeidbar sind, die Betten ausreichen, wo macht dann eine noch wesentlich längere Ausgangsbeschränkung Sinn?

    Wie geschrieben, eine fiktive Berechnung aber mit Zahlenmaterial der Virologen.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (10.04.2020 um 18:42 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  5. #1535
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    818

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Georg,
    die Antwort wäre eine gesellschaftspolitische, und das ist in vielen Foren nicht erwünscht.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  6. #1536
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.800

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Georg nehmen wir mal dein fiktives Beispiel:

    Die derzeitige Toten sind ja nicht, wie bei der Grippe annähernd gleichmäßig auf Deutschland verteilt, da es bei der Grippe ja keine Kontaktbeschränkungen gab.
    Will heißen. Die derzeitigen relativ wenigen Toten beruhen auf Hotspots, die vor und trotz Kontaktbeschränkungen nicht zu verhindern waren. Jetzt überlege bitte, was würde passieren, wenn man dem Virus freien Lauf gelassen hätte.

    Die Frage ist nun, wenn die Ansteckung unter 1 fällt, also jeder Infizierte statistisch nicht mal mehr einen weiteren ansteckt, können wir dann die Maßnahmen wieder aufheben? Nach derzeitiger Auffassung kann ein weiteres Aufflammen nur verhindert werden, wenn man es dann schafft, so gut wie jeden Infizierten zu erfassen und zu isolieren. Dazu müsste man ja fast jeden testen können. Das ist im Moment glaube ich noch nicht möglich. (Es gibt Firmen, die sind wohl kurz davor solche Tests fertig zu entwickeln. BEISPIEL )
    Oder man findet ein Medikament, dass die Virenlast (Anzahl der Viren im Körper) soweit senken kann, dass eine Infektion auch für Empfindliche sicher zu beherrschen ist.
    Oder die Möglichkeit, dass Antikörper aus dem Plasma von gesundeten Erkrankten hilft dem Körper Erkrankter das Virus rechtzeitig zu bekämpfen.
    Oder als Abschluss man findet einen Impfstoff.


    Gruß
    Andi

    P.S. Die Grippetoten werden übrigens nicht per Messung bestimmt, sondern durch Statistik. Das heißt, man schaut nach, wie viele Menschen mehr in der Grippe Zeit sterben im Vergleich zur grippefreien Zeit. KLICK
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  7. #1537
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.741

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Fiktive Rechnung:

    Laut Studie mit Messungen vor Ort durch Virologe Hendrik Streeck hat die Durchseuchung (Menschen die Corona schon hinter sich haben) in Gangelt schon 15% der Bevölkerung erreicht.
    Man schätzt, dass die Deutschland-weit ca. 10% erreicht hat.
    Man geht davon aus, dass bei 70% Durchseuchung eine Ansteckungsgefahr gegen Null geht.
    Aktuell haben wir 2607 Tote (bei angeblich 10% Durchseuchung)


    Kleine Rechnung: 70% / 10% * 2607 Tote = 18249 Tote insgesamt für ganz Deutschland.

    Daraus würde resultieren:

    1) Diese Anzahl Tote wäre nicht vermeidbar, wenn der Impfstoff ohnehin erst frühestens Ende 2021 kommt, was Lauterbach für zu optimistisch hält.
    2) Die bestehende Beatumgs- und Intensivbetten wären mehr als ausreichend.
    3) Die Grippewelle 2017/2018 hat rund 24.000 Menschen das Leben gekostet.
    4) Selbst wenn die Berechnung eine Ungenauigkeit von 30-40% hätte, wären es nicht mehr Tote wie in der Grippewelle 2017/2018.

    Frage: Wenn der Impfstoff erst so spät kommt, die Anzahl Tote in Deutschland dadurch nicht vermeidbar sind, die Betten ausreichen, wo macht dann eine noch wesentlich längere Ausgangsbeschränkung Sinn?

    Wie geschrieben, eine fiktive Berechnung aber mit Zahlenmaterial der Virologen.

    Gruß Georg

    Ich schließe mich der Aussage, Meinung, Rechnung mal an, sind in ungefähr auch meine Erwartungen,
    Schöne Grüße
    Volker

  8. #1538
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.762

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Machen die Schweden was falsch?
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  9. #1539
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.972

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von biauwe.de Beitrag anzeigen
    Machen die Schweden was falsch?
    Frage mal in drei Monaten.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  10. #1540
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.762

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    OK. Wir warten hier.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

Seite 154 von 291 ErsteErste ... 54 104 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 204 254 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39
  4. Wie "lange" sind "lange" Stillstandzeiten?
    Von yogi1 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 00:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •