Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.907

    Standard 5,5-Tonnen-Crafter mit Allradantrieb

    Den VW Crafter gibt's jetzt auch in seiner schwersten Version als 4x4-Variante. Der 5,5-Tonner kann vom österreichischen Allrad-Spezialist Oberaigner mit einem Torsen-Differential ausgestattet werden.
    Quelle und mehr lesen

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 3.512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (28.04.2020 um 21:48 Uhr).

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von 28868
    Registriert seit
    05.03.2018
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    148

    Standard AW: 5,5-Tonnen-Crafter mit Allradantrieb

    Hallo,

    Die Differentialsperre funktioniert elektronisch via Bremseingriff.
    Der Oberaigner Allrad-Antrieb punktet dadurch zwar nicht mit besonders hoher Bodenfreiheit, sorgt allerdings für besseren Halt auf Sand, Feldwegen oder nassen Wiesen.
    damit fällt der als echtes Expeditionsmobil schon raus.
    Dazu kommt die zweifelhafte Ersatzteilversorgung im Ausland. Über den VW Händler wird das nix
    Meiner Meinung nach wieder so ein Teil für Pseudo-Abenteurer mit Geltungbedürfnis
    Besten Gruß
    28868 (Heiko)


    PS: Meine Beiträge können Ironie, Sarkasmus und schwarzen Humor beinhalten, wer damit nicht umgehen kann sollte diese, meine Beiträge einfach überlesen

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    897

    Standard AW: 5,5-Tonnen-Crafter mit Allradantrieb

    Heiko,
    auch wenn ich mich wieder unbeliebt mache, aber ich sehe es etwas anders.
    Was braucht man um heute in der Welt unterwegs zu sein. Einen vernünftigen Hinterradantrieb, Bodenfreiheit sowie ein verhältnismäßig leichtes Fahrzeug. Mit kleinen Einschränkungen geht es sogar mit Frontantrieb. Schau dich doch einmal im Netz um mit was für Fahrzeugen viele unterwegs sind. Mit einem Steyer, Saurer, Renault oder was sonst noch so von den Outlanderpäpsten propagiert wird ist die Ersatzteilversorgung auch nicht besser. Auch wirst du dort wo dir etwas etwas "Großes" kaputt geht nie das Ersatzteil finden das du brauchst. Wenn du Glück hast, hast du einen guten Support von zu Hause.
    Ach ja nun kommt wieder, aber die neue Technik. Aus eigenem Sehen, von Berlin bis Peking und zurück siehst du die modernsten Nobelkarossen. Also....es geht alles.
    Gruß
    Sparks
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

Ähnliche Themen

  1. neuer VW Crafter / MAN TGE ab 2017
    Von wolf2 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.07.2017, 17:36
  2. Wie steht ihr zu Allradantrieb bei Reisemobilen?
    Von Anne_Mandel im Forum Thema des Monats
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 25.02.2017, 19:48
  3. VW Crafter bekommt man jetzt als Wohnmobil
    Von raidy im Forum Reisemobile
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.02.2017, 21:57
  4. Sitze für VW Crafter ab 2008 (MB NCV3)
    Von HerrBert im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 11:11
  5. VW Crafter wurde überarbeitet
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 10:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •