Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41
  1. #31
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.148

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Ich möchte eines klarstellen, ist zumindest mir wichtig:

    1. Ich besitze ein Mobil auf Sprinter, welches seit 2005 mit gut funktionierender Aufbauelektrik ausgestattet ist. Daher auch keine Änderung an den einzelnen abgesicherten Verbraucher-Abgängen bzw. auch den Lade-Anschlüssen und deren Absicherung, weil seit 15 Jahren störungsfrei arbeitend.

    2. Als, wie beschrieben, eher Elektro -Laie, verlasse ich mich auf die Angaben der Hersteller, wenn es um Leitungsquerschnitt oder -absicherung geht. Und das selbst, wenn da 250%ige Sicherheit eingerechnet sind. Leitungen verlegen und, wie im Funktionsschaubild vorgegeben, anzuschließen, war und ist kein Problem. Die benötigten Ringösen wurden fachmännisch verpresst und mittels Schrumpfschlauch kontaktgesichert.

    3. In meinem Fahrzeug gibt es keine Batterie unter Fahrer- oder Beifahrersitz. Die Aufbauelektrik ist in der Bank der Halbdinett angesiedelt. Daher erheblich längere Leitungen von Fahr- zu Aufbau-Batterie. usw. Unter dem Fahresitz gibt es ausschließlich die Sicherungs- und Relais-Verteilung, wie von MB so geplant und gefertigt

    PS @ Travelboy Von genau diesem Sicherungstyp hat der Batterielieferant gewarnt, weil nicht genau Abschalt-/ Reaktionszeiten garantiert sind. Daher die ANL-Sicherung.
    Geändert von rundefan (10.02.2020 um 13:49 Uhr) Grund: PS angefügt
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  2. #32
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2013
    Ort
    50 KM nördlich von Stuttgart
    Beiträge
    248

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Hallo

    Also, habe mit 50 A Mini ANL abgesichert.Vielen Dank an alle

    Gruß Timo der sich immer über eure Hilfe freut

  3. #33
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    340

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Nach DIN/VDE0100/721 Germanischer Lloyd, Band II, Bordhandbuch Johnson VARTA usw.

    ist ein Kabelquerschnitt von 10mm² mit 36A abzusichern.
    Bei welcher Länge? Bei welchem Spannungsfall?
    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen.
    Zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel.

    Zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG


  4. #34
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.730

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Kauf dir die DIN/VDE, das Bordbuch und lese selbst, oder geh besser gleich zu einem Elektrofachmann bevor du deine Kiste abfackelst.
    Schöne Grüße
    Volker

  5. #35
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    340

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Kauf dir die DIN/VDE, das Bordbuch und lese selbst, oder geh besser gleich zu einem Elektrofachmann bevor du deine Kiste abfackelst.
    Der Elektrofachmann legt Leitungen aber auch nach Länge und Spannungsfall aus und nicht nur nach Strombelastbarkeit und Spannung. Außerdem müsste man auch noch die Temperatur, die Verlegeart und die Häufung berücksichtigen.
    Vereinfacht kann man ansetzten:

    A = ( I x 0,0175 x L x 2 ) / (fk x U)

    • I ist die maximale Stromstärke in Ampere
    • 0,0175 ist ist der spezifische Widerstand von Kupfer in Ohm x mm2 / m
    • L ist die Kabellänge
    • fk ist der Verlustfaktor, Beispiel: 1%, sind 0,01
    • U ist die Spannung
    Geändert von hmarburg (10.02.2020 um 19:35 Uhr)
    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen.
    Zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel.

    Zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG


  6. #36
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.730

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Du kannst rechnen soviel du möchtest, ohne den richtigen Leitungsquerschnitt und der richtigen Absicherung fakelt im Kurzschlußfall dein Mobil ab.
    Kannst ja mit deiner Anlage machen was du willst, aber bitte verleite hier keine Unwissenden das nachzumachen.

    Da wird Energie frei an die denkst du garnicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=LwfPaUd274E
    Schöne Grüße
    Volker

  7. #37
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    340

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Okay, dann teile mal dem geneigten Leser mit welchen Parametern du den vorgeschlagenen Querschnitt ermittelt hast.
    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen.
    Zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel.

    Zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG


  8. #38
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.827

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Kauf dir die DIN/VDE, das Bordbuch und lese selbst, oder geh besser gleich zu einem Elektrofachmann bevor du deine Kiste abfackelst.
    Warum sollte man das machen ?

    Hier gibt es einen Kabelkonfigurator

    https://www.fraron.de/content/kabelkonfigurator/

    Den benutzt man wenn mal sein größten Stromverbrauch weis um den richtigen Querschnitt zu wählen.
    Mit ein bischen Reserve ist nicht schlecht.
    Dann nimmt man die entsprechende Sicherung und gut ist es.

    Das ist doch keine Hexerei.

    Mein Höchststrom ist 125A, mein Kabel ist 35 mm2 bei einen Meter,die Sicherung ist 150A
    Gruss Dieter

  9. #39
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.807

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Zitat Zitat von Travelboy
    Nach DIN/VDE0100/721 Germanischer Lloyd, Band II, Bordhandbuch Johnson VARTA usw. ist ein Kabelquerschnitt von 10 mm² mit 36 A abzusichern.
    In der Liste in # 10 stehen aber nur 35 A - was stimmt denn nu ?
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  10. #40
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.730

    Standard AW: Sicherung vor Aufbaubatterie

    Wo die Tabelle aus #10 her kommt kann ich nicht sagen,
    nach DIN/VDE 0100 721, Germanischer Loyd Band II "Elektrische Anlagen von Yachten" Kapitel 10 Abschnitt 6D, ist ein 10mm² Einleiterkabel mit einer 36A Sicherung abzusichern.

    Damit ist sichergestellt, dass die Leitung sich bei maximaler Strombelastung und einer Raumtemperatur von 45°C sich nicht über 60°C erwärmt.
    Schöne Grüße
    Volker

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sicherung Ladung
    Von webyogi im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2019, 18:14
  2. Anhänger Sicherung
    Von willy13 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2017, 09:58
  3. Sicherung der Aufbautüre
    Von billy1707 im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 06:25
  4. Sicherung zwischen Laderegler und Aufbaubatterie?
    Von wolle58 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 11:17
  5. Sicherung von Hab und Gut!
    Von Stern 16 im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 17:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •