Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. #11
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    682

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Hallo Georg,
    Licht und Schatten.

    Gut, daß Du es so schnell bemerkt hast und lokalisieren konntest.
    Gut, daß in dieser Zeit die Werkstatt toll reagieren konnte.
    Schlecht, ist immer Wasser im Womo dort, wo es nicht hingehört.

    Gestatte mir eine Frage.
    Steht Dein Hymi ganzjährig draußen ?


    Trotz Zinsflaute wünsche ich Dir nur eine kleine Rechnung.
    Ein Schwab bleibt halt ein Schwab .....

    Grüße Billy

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.503

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Ist das eigentlich ein Schaden, der von der Womoversicherung abgesichert ist?
    Gruß von Jan von nebenan
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das schlimmste Wort mit „F“ ​ist eindeutig „Fahrverbot“!

  3. #13
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.767

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Zitat Zitat von billy1707 Beitrag anzeigen
    Gestatte mir eine Frage.
    Steht Dein Hymi ganzjährig draußen ?
    Trotz Zinsflaute wünsche ich Dir nur eine kleine Rechnung.
    Ein Schwab bleibt halt ein Schwab .....

    Grüße Billy
    1) Leider ja, steht immer draußen. Kann sein, dass ich es ändere....
    2) Ich bin kein Schwabe, ich bin gebürtiger Gelbfüßler. lebe aber schon lange im Schwabenländle.

    Was ist das?
    Du läufst abends im Schwabenland an einem Haus vorbei, und das Licht darin geht alle paar Minuten ein paar Sekunden aus und dann wieder an?
    Ein Schwabe der ein Buch liest beim umblättern.

    @Jan: Nein dass zahlt keine normale Kasko, es ist ja kein Sturmschaden sondern ein technischer Defekt.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  4. #14
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    682

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    zu 2)
    verdammt, dieses Fettnäpfchen war ja mit Anlauf.
    Welch Fauxpas !

    Schönen Abend
    Billy

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.520

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Es ist schwarz und sieht nun aus wie verrissener Schaumstoff. Man kann es mit dem Fingernagel weg popeln.
    Seltsam, seltsam. Mein erster Hymerle war 18 Jahre alt, der hatte noch kein richtiges Heki, sondern nur so einen Hebedeckel, wie heute im WC verbaut wird. Den wollte ich gegen ein Heki tauschen ... und habe mich ganz schön gewundert. Der war nämlich für die Ewigkeit eingekleistert, das Zeug war auch schwarz und nach all den Jahren noch immer zäh wie Bitumen. Möchte gerne wissen, was das für ein Zeug war ...
    Liebe Grüße, Peter


  6. #16
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    717

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Georg, meine stehen auch ganzjährig Draußen, dafür wurden die schließlich gebaut.
    Klar leidet die Optik (Oberflächen) auch mit noch so viel Pflege dadurch mehr,
    aber das sind Gebrauchs und keine Sammler Objekte.

    Nochmal zur Undichtigkeit,
    die Abdichtung dieser Hekis kommt wenn richtig verarbeitet überhaupt nicht mit Sonne und Regen in Kontakt,
    da es da sogar die dreifach Gummidichtlippe davor hat.
    Würde also dauerhaft weich bleiben außer eine minimale Oberflächen Antrocknung durch Luft auf der Innenseite.

    Warum das jetzt undicht wurde sieht man sofort beim Ausbau,
    Wenn das fachgerecht verbaut wird, hält das meiner Meinung nach ewig,
    nur scheint es gerade daran, wie ich auch an meinem Mobil feststellen konnte, des öfteren zu hapern,
    warum auch immer.
    Ist doch beim Hausbau auch nicht anders.

    Beim Dete Bj. 91 Bugalkoven Fenster fehlte einfach 10cm Butyl, war wohl die Kartusche grad alle und kurz vor Feierabend.
    15Jahre war das trotzdem dicht, erst als die Scheibendichtung selber etwas an Elastizität verlor und nicht mehr selber komplett abdichtete, lief es dann dort rein.

    Beim N&B sind die Dachabdichtungen (Alu belegte Butylbänder) auch der Witterung ausgesetzt,
    ich musste einfach nur nach 12Jahren neues Aluband nach kleben, alte löste sich langsam auf,
    das Butyl darunter immer noch 100% iO.
    Und der Arto hat bei halbwegs waagerechter Ausrichtung 5-10mm Swimmingpool auf dem Dach stehen,
    war Anfangs sogar mehr weil ein "Künstler" die Abflüsse, die das Wasser verdeckt hinter den Eckspoilern hinten Abführen sollen, abgedichtet hatte.
    War wohl der selbe der das Heckheki Außen!!! Abgedichtet hat.

    das habe ich Damals mal komplett zur Dach Pflege/Erneuerung gemacht
    da sieht man noch Reste am hinteren Heki von der Künstler(außen)abdichtung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Dach fertig01.jpg 
Hits:	0 
Größe:	49,7 KB 
ID:	32554
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  7. #17
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.253

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Ich kenne einen ähnlichen Fall, da wurde die Undichtigkeit eines Dachfenster allerdings auf das Begehen des Dachs zurückgeführt. Der Kollege war kein Federgewicht und hatte eine Sat Anlage montiert. Das Dach sollte immer nur am Rand begangen werden, so die Aussage.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    717

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Stimmt Bernd,
    bei labilen Dächern würde man sonst damit die Verschraubungen bestimmt lockern.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  9. #19
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.767

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Ich bin kein Leichtgewicht, aber auch noch nie aufs Dach gestiegen. Daran liegt es also definitiv nicht.
    Die PV-Anlage konnte ich von der Leiter aus und mittels Schwebebrett (Diele zwischen zwei Leitern) verlegen.
    Leider habe ich kein aktuelles Photo von den rissigen Fugen gemacht, denn dann wäre euch das Problem auch klar.
    In der Produktion wird nicht mehr immer das Material mit den besten spezifischen Eigenschaft verwendet, sondern es kommt auch auf die Verarbeitungszeit und Maschinengängigkeit der Materialien an. Denn schneller produzieren heißt eben auch günstiger produzieren. Das kenne ich aus Erfahrung von vielen meiner früheren Kunden. Es kann natürlich auch umgekehrt sein, dass man wegen der schnelleren Verarbeitbarkeit teurere Materialien nimmt. Nur teurer heißt auch nicht zwangsläufig besser.
    Ob so etwas hier der Fall war ist allerdings wilde Spekulation und sollte man Hymer nicht einfach unterstellen.

    Mein Tipp für alle Besitzer deren Fahrtzeug schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat: Einfach mal mit der Leiter hoch und die Fugen begutachten, das erspart solchen Ärger. Denn brüchig kommt vor Wassereinbruch.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (29.01.2020 um 22:43 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  10. #20
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    717

    Standard AW: Brutaler Wassereinbruch über das Heki

    Georg,
    damit wir nicht aneinander vorbei Reden,
    beim Heki ist alles was man von Außen an Butyl Fuge sieht Fusch,
    der Ort der Abdichtung ist innen, hinter der umlaufenden dreifach Gummidichtlippe.
    Deswegen hatte ich die Bilder eingestellt, da sieht man wo abgedichtet werden soll.

    Von Außen zuschmieren ist ein Not "Nachhause Bringer" wenn man selber das Dach nicht ausbauen kann/will, oder schnell den Einbruch stoppen muß, wobei ich da ein gutes Klebend vorziehe.

    Hier mal die komplette PDF zur Montage
    https://www.file-upload.net/download...2_web.pdf.html

    Wie schon geschrieben, deine Werkstatt sieht garantiert was da falsch gemacht wurde.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wassereinbruch am Schiebefenster Eura Mobil integra Line
    Von life is a journey im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.11.2017, 14:11
  2. Wassereinbruch
    Von leopard im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.09.2017, 13:00
  3. Neufahrzeug Knaus Van TI 600 MEG: Wassereinbruch schon bei der Auslieferung
    Von disto-wedel im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.11.2014, 09:38
  4. Wassereinbruch
    Von Ganubis im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2014, 12:46
  5. Wassereinbruch an der Aufbautür im CI Carioca
    Von Foxi1707 im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 13:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •