Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.341

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Was mich seit ein paar Tagen beschäftigt ist die Frage nach dem Verbrauch elektrischer Energie bei der Dieselheizung. Da hört / liest man öfter, dass die angeblich mehr oder weniger deutlich mehr verbrauchen als jede Gasheizung. Wir alle wissen, dass man im Autarkbetrieb recht schnell merkt, ob man die Nacht durchgeheizt hat oder nicht - das kostet schon nicht wenig Strom.

    Ich farge mich jetzt, ob bei der Standardausstattung mit 90Ah ein autarkes Wochenende noch drinsitzt? Das war früher kein Problem, und wenn es jetzt knapp werden sollte, fände ich das schon ärgerlich. Gut, die Stromaufnahme beim Glühen ist mit 10A (so las ich) verständlicherweise hoch. Wie das dann im Regelbetrieb ist, weiß ich aber nicht. Jemand sagte mir, über 1A Stromaufnahme wäre da normal. Das fände ich schon bedenklich. Hat da jemand Erfahrungswerte? Natürlich bezogen auf Übergangszeiten bzw. Winterzeiten, wo die Heizung quasi durchläuft, wenngleich bei warmem Mobil auf kleiner Stufe zur Temperaturerhaltung.

  2. #12
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    511

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Ich farge mich jetzt, ob bei der Standardausstattung mit 90Ah ein autarkes Wochenende noch drinsitzt? .....
    Mit einer 90Ah Batterie kommst du nicht weit, das kannst du dir selbst ausrechnen. Von autark kann man da nicht mehr reden. Zumal es ja gerade in der kalten Jahreszeit nicht mit der Heizung alleine getan ist. Du brauchst auch mehr Strom für Licht und andere elektrische Verbraucher wie Wasserpumpe etc. auf die du nicht verzichten kannst oder den Fernseher auf den du nicht verzichten möchtest .Zudem hast du bei einer Dieselheizung nicht nur die hohe Strombelastung beim Anlaufstrom, sondern auch bei jedem einschalten nach Thermostatregelung.
    Selbst bei zwei 90Ah Batterien würde ich sagen, kann es knapp werden. (Ich gehe hier vonm Gel oder AGM Batterien und nicht Lithium aus)
    Liebe Grüße Terry

  3. #13
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    209

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Was mich seit ein paar Tagen beschäftigt ist die Frage nach dem Verbrauch elektrischer Energie bei der Dieselheizung.....
    Nach oben scrollen... da gibt es die Werte für Diesel und Gas...

  4. #14
    Ist öfter hier   Avatar von eclipse88
    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    64

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Also ich habe einen Challenger A123 älteren Baujahres. Hab aber noch eine Gasheizung drin.
    Zum Verbrauch kann ich aber im Sommer sagen, dass ich den Kühlschrank immer auf Gas laufen lasse, sowie den Boiler, außer ich stehe am Strom, da läuft der Kühli auf 230 V. Und da ich in der Saison wenig bis gar nicht heize, bin ich fast die Saison über, mit zwei Gasflaschen ausgekommen.
    Liegt natürlich auch am eigenen Nutzungsprofil. Ich kühle den Kühlschrank vor der Fahrt zum Beispiel per Strom schon runter und schalte beim Starten erst auf Gas um.
    Zumal wir eben auch arbeiten sind und nicht so viele Tage unterwegs sind, wie manch anderer. Nach einem zwei wöchigem Urlaub musste ich nur ca. 3 Kilo Gas in der Flasche nachfüllen.
    Grüße Eric

    Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN!!

  5. #15
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    20

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Danke für eure Tipps!

    Wir haben uns nun tatsächlich einen Challenger bestellt. Die Unsicherheit bezüglich Dieselheizung und Ford-Motor habe ich weitgehend abgelegt.

    Noch einmal zum Thema "nur eine Gasflasche". Wie lange diese hält, ist nicht entscheidend. Entscheidend ist, dass man ein Problem hat, sobald sie leer ist und man keinen Ersatz hat.

    Nun hatte ich auch schon die Idee, eine (eventuell kleinere) Ersatzflasche in der Heckgarage zu parken. Das scheinen einige ja zu tun.

    Das ist doch aber nicht zulässig, weil es keine Entlüftung im Boden gibt, oder? Oder muss es eine Entlüftung nur bei angeschlossenen Flaschen geben?

  6. #16
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    723

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Genau, so isses.Zum reinen Transport müssen sie nur ordentlich gesichert sein.

    Tom

  7. #17
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    20

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Wenn das so ist, gibt es ja kein (großes) Problem.

    Bei den Texten, die ich dazu im Internet finde, wird das aber nicht so richtig klar.

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.341

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Zitat Zitat von Trommler Beitrag anzeigen
    Wir haben uns nun tatsächlich einen Challenger bestellt.
    Was für ein Modell wurde gewählt?

  9. #19
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    20

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Nach langem Hin-und-her wegen der vielen interessanten Grundrisse haben wir uns dann doch für den Standard-Grundriss des 287GA entschieden: Einzelbetten im Heck, Hubbett über einer schönen L-Sitzgruppe.

  10. #20
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.341

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Sicherlich eine gute Wahl... wir erwarten einen 260, auch ein 7m-Fahrzeug mit Heckbad und Doppelbett über den Längssofas. Soll nächsten Monat beim Händler sein. Fahrgestell kommt allerdings von Fiat mit 140PS, weil ich Ford nicht mag und auch die Staufächer über dem Cockpit nichts für mich mit meinen 1,96m Länge sind (beim Ducato ist da mehr Freiheit).

    Eine zweite Gasflasche muss bei uns auch mit, darum werde ich mich vor der ersten Tour auf jeden Fall kümmern müssen. Bei uns muss der Kühlschrank während jeder Tour durchgehend auf Gas laufen, es wird gekocht und gegrillt und jeden Morgen warm geduscht. Da die leere Flasche nicht vorhersehbar ist, möchte ich keinesfalls irgendwo in Frankreich stehen und das Gas ist aufgebraucht (am wichtigsten ist die Sicherung des Kühlschrankbetriebes). Ich werde in der Heckgarage eine weitere Halterung anbringen, das muss ich mir aber erst noch anschauen. Vermutlich wird es dann eine 6kg Alugas werden.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselheizung riecht bei Vollast
    Von Olli51 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2020, 16:22
  2. Dieselheizung Truma D6 CP Plus
    Von Aussteigerin im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 19:10
  3. Gasflasche undicht
    Von reimo3 im Forum Gasversorgung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 11:21
  4. WW-Dieselheizung als Zusatz nachrüsten
    Von agent_no6 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.03.2017, 17:46
  5. Dieselheizung, Granduca 10
    Von copavo im Forum Reisemobile
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 19:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •