Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Trommler
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    22

    Frage Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Wenn ich mich so im Markt umsehe, fallen mir immer wieder Modelle von Chausson/Challenger auf, die ich nicht nur vom Innendesign, sondern auch von den Raumkonzepten sehr interessant/attraktiv finde.

    Was mich dabei abschreckt, ist der meist verbaute Ford-Motor, der ja keinen guten Ruf hat. Aber es gibt ja auch einige Modelle auf Fiat.

    Was mich verunsichert ist die Dieselheizung.

    Zum einen hört/liest man immer wieder von Geruchs- und Geräuschbelastung innnen und außen.

    Zum anderen - und das verunsichert mich fast noch mehr - haben diese Fahrzeuge so weit ich sehe immer nur einen Gasflaschenplatz. Das heißt, wenn die leer wird, muss ich direkt die Flasche bei einem Gashandel (oder wer auch immer Gasflaschen anbietet) tauschen.

    Wenn das aber nachts passiert (und der Kühlschrank läuft mit Gas) oder beim Kochen, komme ich ja nicht immer schnell an eine neue Gasflasche ran.

    Dieser Gedanke schreckt mich ab. Mache ich einen Denkfehler?

    Gibt es hier jemanden der damit Erfahrung hat?

    Gruß aus Hamburg
    Trommler

  2. #2
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.932

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Das Thema hatten wir schon -zig Mal.

    Ich habe eine Dieselheizung. Beim Anlaufen klingt die außen (innen hört man nichts) wie ein Düsenjäger (nur nicht so laut). Nach 2 Minuten ist das beendet. Nach Diesel stinkt es in der Zeit auch. Aber auch nur die ersten Minuten.

    Wenn alles durchgeheizt ist, schaltet meine Heizung auf eine niedrige Stufe (auch bei klirrendem Frost draußen) und die Anlage säuselt nur ab und zu vor sich hin. Die Wartung die ich mache ist die, daß ich den Flüssigkeitsstand des Ausgleichsbehälters (es ist eine Wasserheizung incl. Boiler) wöchentlich prüfe und ab und zu ein 50:50 Gemisch aus Kühlwasserfrostschutz und Wasser nachgieße. Das war´s.

    Zum Kochen habe ich eine 2,8 kg Gaskartusche an Bord. Die erste hat ca. 2,5 Jahre gehalten, bis ich sie austauschen musste. Eine Ersatzflasche habe ich immer dabei, obwohl das nicht nötig wäre.

    Der Kühlschrank ist ein Kompressorkühlschrank. Läuft also ausschließlich mit Strom.

    Ich habe mal mitten in der Nacht in Schweden bei ordentlichen Minusgraden die Gasflasche gewechselt (neue angeschlossen). Nie wieder.


    Gruß

    Frank


    PS: Ich fahre einen Westfalia Columbus

  3. #3
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Hab zwar keine Erfahrung mit nur einer Gasflasche und auch nicht zur Dieselheizung, aber, wenn ich den youtube-Kanal der Fa. WCS ( Experte in technischer Wohnmobilaufrüstung) in Goch so betrachte, scheint speziell die Dieselheizung, hier mehr als Zusatzheizung bezeichnet und verbaut, z.Zt. der Renner zu sein. Hier mal ein Video.

    Ich bin z.B. mit zwei Tankflaschen unterwegs, besonders in Schweden, Nord-Norwegen und teilweise auch Finnland findet man fast keine Gastankstellen, trotzdem habe ich keine Angst, mal nicht genügend Gas im Fahrzeug zu haben. Der größte Verbraucher von Flaschengas sollte die Heizung sein, die kurzzeitig betriebenen Herdflammen sind da nicht das Problem, der Kühlschrnk eigentlich auch nicht. Wenn also tatsächlich in der Nacht kein Gas mehr vorhanden ist, lässt Du einfach den Kühlschrank so lange geschlossen, bis Du eine neue Flasche bekommen hast. In D dürfte das nun wirkich kein Problem darstellen. Wann und in welche Region Du fahren wirst, kannst nur Du wissen, aber eine Lösung gibt es immer. Und wenn die Chausson/ challenger- Leute solche Autos auf den Markt werfen, werden sie sicherlich aus Erfahrungverbräuchen dieses Knzept entwickelt haben.

    Verbrauchsangaben laut promobil. Vielleicht beruhigt Dich das
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    967

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Die Franzosen und einige Kastenbauer hauen gern die Dieselheizung rein. Und eigentlich ist das auch eine gute Idee, da der Dieseltank immer mehr Kapazität bietet.
    Mit zwei 11kg Pullen komme ich bei Minusgraden ohne Sparverhalten 8, maximal 9 Tage hin.
    Im Sommer könnte ich eine Pulle daheim lassen. Auch wenn der Kühlschrank und Boiler ganztägig Gas ziehen.
    Ein Kastenwagen bietet meist Platz nur für die 5kg Buddel. In der kalten Zeit eine Katastrophe.

    Wie oben beschrieben, heult kurz die Turbine, es stinkt wie auf dem LKW Rastplatz und danach ist Ruhe im Karton für die Nachbarn. Steht man Tür an Tür bemerkt man es gar nicht.
    Der Stromverbrauch einer Dieselheizung ist aber merklich höher, was man beim autarken Stehen ohne Landstrom oder Moppel im Kopf haben sollte.
    Geht das Heizöl zur Neige, schaltet die Heizung vor der Reserve ab, so das man noch zum Bunkern kommt.

    Was aber auch noch zu berücksichtigen ist, die etwas erhöhte Wartung, weil die Verbrennung ein wenig "schmutziger" ist, als Gas.
    Außer dem Kondensatbehälter können ab und an neue Gluhkerzen fällig werden und man sollte auch im Sommer mal kurz das Gerät in regelmäßigen Abständen betreiben, wie eben auch eine normale Standheizung, was aber durch die Boilerfunktion eigentlich gegeben ist.

    Ich würde jederzeit ein Fahrzeug damit nehmen wenn der Rest stimmt. Auch das von Dir angesprochene "Transen-Motor Problem" ist mittlerweile weitestgehend vom Tisch.

    LG
    Sven
    LG
    Sven

  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    223

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    Der Stromverbrauch einer Dieselheizung ist aber merklich höher, was man beim autarken Stehen ohne Landstrom oder Moppel im Kopf haben sollte.
    LG
    Sven
    Meine 4KW Diesel-Luftheizung benötigt im laufenden Betrieb ca. 2 A....... etwa das gleiche wie auch meine Truma 6KW Heizung. Und die ersten 2 Minuten mit ca. 10A sind nur bei der Inbetriebnahme aber nicht im laufenden Betrieb messbar.

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.343

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Sehr interessant... auf das Thema bereite ich mich derzeit nämlich auch vor. Ich habe auf dem CSD in Düsseldorf einen Challenger 260 gekauft - die Modelle letztes Jahr hatten noch eine Combi 4D drin, das Modelljahr 2020 enthält eine Eberspächer Airtronic. Warmwasser macht der altbekannte B10 von Truma, Platz für eine Gasflasche ist an Bord. Ich hätte eigentlich auch lieber ein Allesdrin-Gerät à la Combi 4D gehabt, und ich weiß auch nicht, warum Trigano bei den Fahrzeugen jetzt auf die gesplittete Lösung umgestiegen ist. Der bereits erwähnte Betrieb von WCS (ist hier um die Ecke, 15km entfernt) baut die Eberspächer-Dieselheizungen am Fließband ein, die Dinger verkaufen sich wie bekloppt. Ich hätte es halt gern gehabt, dass auch das Warmwasser mit Diesel aufgeheizt wird, aber es wird auch so gehen.

    Im März soll das Fahrzeug kommen, dann werde ich genau wissen, wie es z. B. mit der Geräuschkulisse aussieht. Challenger verbaut die Heizung im Innenraum. Im letzten Womo konnte man die Combi unter der Sitzfläche auch gut hören, vor allem beim Starten machte die ordentlich Alarm, danach fand ich sie eher einschläfernd. Bin nicht so ganz geräuschempfindlich, hoffe aber, dass die Airtronic nicht lauter ist.

    Ich werde auf jeden Fall eine zweite Gasflasche in der Heckgarage stehen haben, vielleicht eine 6kg Alugas oder so. Kocher und - insbesondere - Kühlschrank müssen immer auf Gas laufen können, stehe oft ohne Strom irgendwo. Und das neue Fahrzeug hat ja auch noch einen Backofen... der will auch genutzt sein.

    Eigentlich wollte ich schon 2018 ein neues Fahrzeug kaufen, und schon damals war die Dieselheizung ein wichtiges Kaufargument. Ich gehöre ja zu den bösen Gasflaschenselbstbefüllern, aber ich hatte die Nase voll davon, in Übergangs- und Winterzeiten dauernd die LPG-Tankstellen aufzusuchen, und in diesen Zeiten rennt man alle drei, vier Tage wieder los. Diesel bekommt man in ganz Europa an jeder Straßenecke. Ich bin auf die eigenen Erfahrungen gespannt.

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    843

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    In unserem CS Independent ist die Truma D6 verbaut. Gekocht haben wir mit der blauen 2,8kg Campingaz. Damit sind wir für Teewasser und fast täglichem Abendessen gut 8-9 Wochen ausgekommen.
    Die D6 ist im Kastenwagen überdimensioniert. Höher als auf Stufe 3 haben wir sie noch nicht einschalten müssen.
    Für unsere Reise nach Südamerika habe ich dann eine 11kg. Gasflasche einbauen lassen.
    Campingaz gibt's dort nicht.
    Mit Adapter konnte ich sie dort nachfüllen lassen.
    Mit einer zweiten Dieselpumpe (Höhenkit)
    Konnten wir auf über 4800m heizen.

    Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  8. #8
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.403

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Meine 4KW Diesel-Luftheizung benötigt im laufenden Betrieb ca. 2 A....... etwa das gleiche wie auch meine Truma 6KW Heizung. Und die ersten 2 Minuten mit ca. 10A sind nur bei der Inbetriebnahme aber nicht im laufenden Betrieb messbar.
    Combi 6: Kurzzeitig max. 5,6 A
    (Durchschnittliche Stromaufnahme ca. 1,3 A)
    Boiler aufheizen maximal 0,4 A
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  9. #9
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    16.09.2013
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    29

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    hallo,
    wir fahren seit 6 Jahren einen Challenger.
    Er hat ein Ford-Grundgerüst. Mit dee 11 kg Gasflasche wird der Kühlschrank, der Gasherd und der Warmwasserbereiter versorgt. Mit einer Flasche komme ich bei ca. 80 Reisetagen gut ein Jahr aus.
    Die Dieselheizung ist angenehm, heizt verläßlich, ist gut regelbar und innen kaum zu hören. Außen ist sie leiser als wir befürchtet hatten. Der Dieselgeruch ist nur im Nahbereich wahr zu nehmen ( ca. 1 m Entfernung)

    Viel Vergnügen
    Manfred


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  10. #10
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Jackieb
    Registriert seit
    02.02.2016
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    28

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Die 11 kg Gasflasche hält in meinem Challenger 1 Jahr.
    Zusätzlich gibt es in der Garage noch eine Befestigung
    mit Gurten für eine 2. Flasche. Dort steht bei mir eine
    5 kg Flasche für den Gasgrill und als Ersatz.
    Bärbel, Achim und Chip unterwegs im Challenger 288

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselheizung riecht bei Vollast
    Von Olli51 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2020, 16:22
  2. Dieselheizung Truma D6 CP Plus
    Von Aussteigerin im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 19:10
  3. Gasflasche undicht
    Von reimo3 im Forum Gasversorgung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 11:21
  4. WW-Dieselheizung als Zusatz nachrüsten
    Von agent_no6 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.03.2017, 17:46
  5. Dieselheizung, Granduca 10
    Von copavo im Forum Reisemobile
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 19:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •