Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.629

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Soll nächsten Monat beim Händler sein. Fahrgestell kommt allerdings von Fiat mit 140PS, weil ich Ford nicht mag und auch die Staufächer über dem Cockpit nichts für mich mit meinen 1,96m Länge sind (beim Ducato ist da mehr Freiheit).
    1,96m, da siehst beim Ducato doch nur die Sonnenblende.



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  2. #22
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Trommler
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    25

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Den 260er und 270er fanden wir vom Grundriss, Raumgefühl und dem monstergroßen Heckschrank auch sehr verlockend, war für uns aber eher ein 2-Personen-Fahrzeug. (Ja, ich weiß, dass man auch die Dinette zum Bett machen kann, finde es aber unschön, da schlafen zu müssen, wo die ganze Bande vorher ihre Hintern hatten.)

    Für uns musste es außerdem ein Ford sein, weil wir beide eher klein sind und meine Frau im Ducato nicht komfortabel sitzen kann.

    Zurück zum Gasflaschenthema: Ich verstehe es schon so, dass ein Verzurren nur dann reicht, wenn es um einen kurzfristigen Transport geht. In der Heckgarage würde das Teil aber dauerhaft stehen und es ist damit weder sichergestellt, dass leckendes Gas über eine Bodenöffnung entweichen kann, noch ist es vom Wohnraum und Schaltern getrennt.

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.360

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    WIr haben den 260er auch für zwei gekauft, für mehr Leute ist der ungeeignet - das sehe ich genau so. Und was das Gas angeht: eine geschlossene Flasche leckt nicht, und ich habe von solchen Fällen auch noch nie gehört. In jedem Kastenwagen steht die in Nutzung befindliche Gasflasche auch im Wohn- und Schlafbereich, und das geht auch in Ordnung. Von daher habe ich da überhaupt keine Skrupel, eine Reserveflasche hinten mitzuführen.

    Ach so: der monstergroße Kleiderschrank war ein mitentscheidendes Kaufargument. Den finde ich grandios, weil wirklich alle Klamotten inkl. Badtextilien da reinpassen. Den braucht dieser Grundriss allerdings auch, weil es überhaupt keine Dachstauschränke gibt. Das finde ich gar nicht schlimm, sondern im Gegenteil sehr reizvoll. Diesen Grundriss hat nicht jeder, der ist wirklich etwas außergewöhnlich.

  4. #24
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.112

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Wenn das stimmt, was ich hier lese frage ich mich allen ernstes wieso man nicht standartmässig Dieselheizungen einbaut, das bischen 2 min Lärm ist doch unerheblich.
    lg
    olly

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.360

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Ich denke, dass das mit den Dieselheizungen mehr und mehr zunehmen wird. Bislang waren das nur einzelne Hersteller, die serienmäßig so etwas einbauten - wenn man sich aber die Nachrüstungszahlen ansieht, scheint der Trend sehr deutlich dort hinzugehen. Klar, man hat die Rennerei mit den leeren Gasflaschen nicht, gerade im Ausland ist das eine sehr lästige Sache. Ist es im Frühjahr oder Herbst nachts noch ordentlich kalt, geht richtig was an Gas durch, dann ist man nach drei bis fünf Tagen mit einer Flasche durch und muss Nachschub organisieren. Das kann auch die heute oft angestrebte tagelange Autarkie beeinträchtigen, mancher will die Komforteinbuße einfach nicht mehr hinnehmen. Hinzu kommt z. B., dass es mit der Gasnachtankerei nach wie vor nicht einfach ist. Bei Tankflaschen ziert sich der DVGW und stellt sich unglaublich an - seriöse Werkstätten bauen so etwas nicht ein, weil nicht sicher ist, dass die Anlagen eine Prüfabnahme bekommen und auch das Betanken (je nach nachdem, wen man fragt) mal legal, mal illegal ist. All dieses Gezeter hat man nicht, wenn man mit Diesel heizt, den man an jeder Straßenecke bekommt.

    Dieses Monat ist es hoffentlich so weit... ich bin gespannt, wann unser neues AUto vor der Tür steht

  6. #26
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.745

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Ist es im Frühjahr oder Herbst nachts noch ordentlich kalt, geht richtig was an Gas durch, dann ist man nach drei bis fünf Tagen mit einer Flasche durch und muss Nachschub organisieren.
    Warum hast Du so einen hohen Gasverbrauch?
    Und hast Du nur eine Flasche?
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  7. #27
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    902

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Ich persönlich habe nichts gegen Dieselheizungen. Sie sind oder waren etwas anspruchsvoller in der Bedienung, jetzt an und dann gleich wieder aus mögen sie nicht. Hält man sich aber an diese Besonderheiten ist alles ok. Was mich stören würde wäre eine Kombilösung, Heizen mit Diesel und für Warmwasser Gas, da sehe ich irgend wie keinen Sinn.
    Wenn hier aber jemand schreibt, nach 3-4 Tagen müsste er die Gasflasche wechsel weil sie leer ist, wie lange hält dann ein 60l Dieseltank? 400Km gefahren bei einem Verbrauch von 9l = 36l, da bleibt dann auch nicht viel Luft zum Autark stehen. Die meisten Tankstellen haben wenigsten bei uns auch Flaschengas, wo ist also das Problem mit dem Tausch. Btw. Beim Diesel zahle ich einen höheren Steuersatz.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  8. #28
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    182

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Bei einer Gasflasche würde ich mich für die Tankflasche entscheiden. Dann habe ich immer den Überblick, wie viel noch drin ist und kann bei Bedarf nachtanken.
    Das größte Problem der Dieselheizung ist das Halten der gewünschten Temperatur (Luft/Wasser), weil dann recht oft gestartet werden muss. Über die Startprobleme ist hier ja schon berichtet worden. Optimal für eine gleichbleibende Wohlfühltemperatur ist eine enge Hysterese verbunden mit häufigem Start/Stop.
    Gruß Hajo

  9. #29
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.745

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Zitat Zitat von oldi45 Beitrag anzeigen
    Das größte Problem der Dieselheizung ist das Halten der gewünschten Temperatur (Luft/Wasser), weil dann recht oft gestartet werden muss. Über die Startprobleme ist hier ja schon berichtet worden. Optimal für eine gleichbleibende Wohlfühltemperatur ist eine enge Hysterese verbunden mit häufigem Start/Stop.
    Gruß Hajo
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2233.jpg 
Hits:	0 
Größe:	58,4 KB 
ID:	32854
    Ich kann 5 Heizstufen auswählen und den Wärmetauscher regulieren.



    Und die Wärme mit PC-Lüftern im Zwischenboden verteien.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  10. #30
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    182

    Standard AW: Erfahrungen mit Dieselheizung und nur einer Gasflasche?

    Hallo Uwe,
    hast Du eine WW-Heizung? Die ist mit Diesel einfacher auszulegen als eine Diesel-Luftheizung.
    Denn die Dieselheizung ist bei einer WW-Heizung besser zu steuern, da es hier 2 Steuerkreisläufe gibt. Die Steuerung der Heizwassertemperatur und die Steuerung der Umwälzpumpe für den Heizkreislauf, die auch über den Temperaturfühler gesteuert wird. Hier kann die Hysterese für die Wassertemperatur großzügiger ausgelegt werden, also längere Schaltzeiträume für die Dieselheizung.
    Gruß Hajo

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselheizung riecht bei Vollast
    Von Olli51 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2020, 16:22
  2. Dieselheizung Truma D6 CP Plus
    Von Aussteigerin im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 19:10
  3. Gasflasche undicht
    Von reimo3 im Forum Gasversorgung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 11:21
  4. WW-Dieselheizung als Zusatz nachrüsten
    Von agent_no6 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.03.2017, 17:46
  5. Dieselheizung, Granduca 10
    Von copavo im Forum Reisemobile
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 19:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •