Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 85
  1. #61
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    413

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    https://www.caravan-schurian.at/gaspruefung.pdf?v1

    Ich hab keine Ahnung wann du mit Österreichern gesprochen hast... aber nach deiner Darstellung ist ja eine Gasprüfung nur in DE notwendig... und das ist halt ganz einfach nur falsch. Wenn das auch noch so mit Nachdruck und Anspielungen auf die Zeit von 33-44 garniert wird, sollte man vorher ein bisschen recherchieren bevor man so etwas schreibt.

  2. #62
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.240

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    In Östreich ist bei Neuzulassung eine Abnahme der Gasanlage in Campingfahrzeugen nach EN1949 vorgeschrieben.
    Die Gasprüfung ist derzeit in Östreich zwar auch nicht zwingend vorgeschrieben, jedoch kann die Prüfstelle trotzdem eine dokumentierte Gasprüfung verlangen, da alles auf eine Euronorm beruht.
    Europäisches Chaos halt.

    Aber wollen wir Erbsen zählen und in die Luft fliegen oder dem Dealer ein Dreiviertel Stündchen Arbeit schenken und ihn mit einem Hunni belohnen.
    Ich bin manchmal fassungslos. Wir fahren einen Karton für zichtausend Euro durch die Lande und jammern über Peanuts.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  3. #63
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    413

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    Weite Teile der Gasprüfung kann jeder selbst durchführen, wenn er möchte alle 4 Wochen. Lediglich die Dichtigkeitsprüfung wird mit den üblichen GOK Prüfpumpen etwas aufwändiger wegen Anschaffung der Pumpe.... Aber Hexenwerk ist das nicht

  4. #64
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.696

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    In Östreich ist bei Neuzulassung eine Abnahme der Gasanlage in Campingfahrzeugen nach EN1949 vorgeschrieben.
    Die Gasprüfung ist derzeit in Östreich zwar auch nicht zwingend vorgeschrieben, jedoch kann die Prüfstelle trotzdem eine dokumentierte Gasprüfung verlangen, da alles auf eine Euronorm beruht.
    Europäisches Chaos halt.

    Aber wollen wir Erbsen zählen und in die Luft fliegen oder dem Dealer ein Dreiviertel Stündchen Arbeit schenken und ihn mit einem Hunni belohnen.
    Ich bin manchmal fassungslos. Wir fahren einen Karton für zichtausend Euro durch die Lande und jammern über Peanuts.

    LG
    Sven
    Doch Sven, der Deutsche will Erbsen zählen...




    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  5. #65
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.895

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    Zitat Zitat von Sellabah1
    . . . Die Gasprüfung ist derzeit in Östreich zwar auch nicht zwingend vorgeschrieben, Sven
    Manfred, ich habe es doch gesagt, hier kannst Du es von Sven noch mal lesen - muß man es noch deutlicher schreiben?
    Also, was denn nun - wer hat recht: Du oder Sven ?

    Und was hat das mit der 33-44 Zeit zu tun?

    Ach ja, auf dem Welser Caravansalon war ich Herbst vorigen Jahres - nehme mal an, dieses Jahr wird er ausfallen.
    Aber wie Du mir jetzt gleich sagen wirst, haben alle Österreicher, mit denen ich auf dem Riesenparkplatz gesprochen habe, und die mir bestätigt haben, es gibt KEINE zwingende sich wiederholende Gasprüfungsvorschrift, die haben natürlich alle gelogen oder es nicht besser gewußt . . .?!
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  6. #66
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    413

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    @Tonicek..... mach doch einfach mal das Zitat ein bisschen länger um auch die zivilrechtlichen Haftungsansprüche zu durchleuchten:

    ...für die §57a Überprüfung (=Pickerl) noch nicht zwingend vorgeschrieben. Jedoch wird in einem eventuellen Schadensfall jedes Campingfahrzeug sehr wohl auf die Einhaltung der ÖNORM EN 1949* bzw. Prüfung nach landesspezifischen Prüfrichtlinie* (in Österreich z.B. G 107 ) inkl. Plakette überprüft.

    AT hat also die gleich Situation wie DE. Wird bei der HU/Pickerl nicht geprüft, vorgeschrieben ist sie wegen zivilrechtlicher Ansprüche immer noch.

    Und wer am deutschen Wesen die Welt genesen lässt zitiert die Zeit von 33-45..... und ehrlich - das hasse ich!

  7. #67
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.895

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    So, so, jetzt müssen also die Versicherungs-Ansprüche herhalten, das kann man ja bei allen Sachen anbringen, hatten wir hier auch letztens im Thema: Mit Winterreifen im Sommer fahren" - war auch so ein Gummithema, wo keiner so recht Bescheid wüßte.

    Fakt ist doch: Ist es nicht zwingend vorgeschrieben, wie Sven schrub - dann ist es nicht zwingend vorgeschrieben - so einfach ist das.

    Mir geht es doch gar nicht um die eigentliche Prüfung oder die knappen 30 €, die das kostet.

    Mir geht es einzig und allein um die Rechthaberei hier, wo Leute Dinge behaupten, die ganz einfach nicht wahr sind, wie z. B. der "Entschleuniger", für den die neue Richtlinie des BMVI nur begrenzt in DE gilt. Solche falschen Thesen werden ständig in Foren gesetzt, nach dem Motto: 5 Leute = 6 Meinungen.

    Und auch der TÜV hat bundeseinheitliche Richtlinien [ denke ich mal ] - Willy wird das besser wissen. Da kann es ganz einfach nicht sein, daß der TÜV Süd eigene Regeln aufstellt, das war meine Intention, nicht die 30 Erbsen für die Prüfung u. auch nicht die Prüfung nach G107 an sich.

    Was wahr ist, muß wahr bleiben. Deswegen habe ich einen privaten Test gemacht, und unter Pseudonym verschiedene TÜV / Dekra's angeschrieben, weil ich mal die Antworten wissen wollte, und wie sie in der Praxis umgesetzt werden - das war alles. Ergebnisse habe ich in # 43 abgelichtet.

    Fast vergessen: Wer mir jetzt noch einreden will, daß diese 45 min der Prüfung auf jeden Fall und in jedem Falle lebensrettend sind, dem sage ich mal:
    Die Prüfung gibt keine Garantie, daß die folgenden 2 Ja. nichts passieren kann - so viel mal zu den Hunderttausenden Toten bei den Kesselexplosionen . . . aus # 56.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  8. #68
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.692

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    Mein Womo war gestern in der Werkstatt zum Wartungsdienst. Die Gasprüfung wäre im Juni fällig geworden, ich habe sie gleich mitmachen lassen. Durchgeführt wurde sie vom GTÜ, der ist bei uns sehr aktiv, Kosten € 39,90. Der TÜV ist erst im nächsten Jahr wieder fällig.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  9. #69
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    413

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    Und auch der TÜV hat bundeseinheitliche Richtlinien [ denke ich mal ] - Willy wird das besser wissen. Da kann es ganz einfach nicht sein, daß der TÜV Süd eigene Regeln aufstellt, das war meine Intention, nicht die 30 Erbsen für die Prüfung u. auch nicht die Prüfung nach G107 an sich.
    Der TÜV Süd bezieht sich auf den Punkt 6.6 "Heizung" die nach aktueller Verordnung https://www.steuernetz.de/gesetze/stvzo-1/anlage_8a auch durch das Schreiben des BMVI nicht ausgesetzt wurde. Für die Gasprüfung nach G607 gibt es keine Prüfgeräte die entsprechend kalibriert sind. Deswegen wie bekannt bis 2023 ausgesetzt. Es wird aber auch die Vielzahl der Gefälligkeitsprüfungen und die Qualität der Ausbildung bemängelt. Siehe auch Ausbildung in AT im Vergleich zu DE - deswegen ist auch der Verband so still....


    Die Flüssiggasanlage wird im Rahmen der HU weiterhin beurteilt. Unberührt von der Aussetzung dieses Untersuchungskriteriums nach G607 muss im Rahmen der Hauptuntersuchung nach HU-Richtlinie Anlage 2 Nr. D 6.1.3 f) bis Nr. D 6.1.3 h) weiterhin der Zustand der Flüssiggasanlage der Heizung bewertet werden.Unzulässige, beschädigte oder mangelhaft befestigte Teile der Flüssiggasanlage gelten auch weiterhin als erheblicher Mangel und führen zum Nichtbestehen der Untersuchung.

    Wenn andere Prüforganisationen das nicht prüfen machen diese einen Fehler

    Auch der Zustand einer Dieselheizung muss geprüft werden.... Dichtigkeit, Leitungsverlegung, Funktion....
    Geändert von ManfredK (01.05.2020 um 19:19 Uhr)

  10. #70
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.211

    Standard AW: TÜV jetzt ohne Gasprüfung

    @ManfredK

    Du zitierst bestimmt richtig aus welchem Papier auch immer, aber schon der Ansatz
    ...Zustand der Flüssiggasanlage der Heizung bewertet werden.Unzulässige, beschädigte oder mangelhaft befestigte Teile der Flüssiggasanlage gelten auch weiterhin als erheblicher Mangel und führen zum Nichtbestehen der Untersuchung
    ist schlicht falsch. Die Gasprüfung nach G607, die für uns Wohnmobilisten gelten würde, bezieht sich auf die Gasphase, die im oberen Bereich der Gasflasche sich ausbildet.
    Der Untersuchende könnte bei einer " Prüfung der Flüssiggasanlage" nur die Gasflasche(n) bzw. das Ablaufdatum der letzten Flaschenprüfung überprüfen. ( ist ja eingeschlagen in die Flasche), alles Andere ist z.Zt. ja ausgestzt. Ach ja, noch eine Erklärung, auch die Heizung läuft nicht mit Flüssiggas, sondern mit dem in die Gasphase übergegangenen Produkt aus dem Flüssiggas. Dieses wird im Regler von ca. 10 bar auf 30 mbar heruntergeregelt und alle nachfolgende Leitungen und Geräte arbeiten auch nur mit diesem Niederdruck.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gastankflasche und Gasprüfung
    Von josj im Forum Gasversorgung
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 24.03.2019, 09:11
  2. Gasprüfung
    Von Waldbauer im Forum Gasversorgung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.07.2018, 13:49
  3. Keine HU ohne Gasprüfung
    Von Travelboy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.06.2018, 09:58
  4. Gasprüfung in Schweden
    Von Bigmeck im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 20:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •