Seite 10 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 184
  1. #91
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.085

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von ichbinich Beitrag anzeigen
    Porzellan kommt nicht unbedingt ins Wohnmobil. Die Kultur zum "Campen" fing ohne das "klapper" Geschirr an, und dies möchte/n ich/wir mir/ uns noch einwenig erhalten.
    Wenn es unbedingt Porzellan sein muß gehe ich dann auch mal ins Hotel

    Hallo Peter,
    welches Geschirr klappert nun mehr. Bei uns klappert kein Geschirr. Man gut das wir von "Camperkultur" nicht betroffen sind.
    Hans

  2. #92
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.033

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Moin.

    Ich habe Blechgeschirr zur Diskussion ......... natürlich emailiert............

    Gruß

    Frank
    Das finde ich toll, du wirst mir immer sympathischer

    Blech hält sich auf offenem Feuer eh besser wie Porzellan.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  3. #93
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich wäre uns aber Porzellan sympathischer, gerne bruchfest, dann muss man sich nicht so vorsehen.
    zerdepperst du zu Hause jeden Tag das Geschirr, oder isst du da auch von Plastiktellern?
    Gruß Thomas

  4. #94
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.033

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von norder Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,
    welches Geschirr klappert nun mehr. Bei uns klappert kein Geschirr. Man gut das wir von "Camperkultur" nicht betroffen sind.
    Hans
    Ist ja gut, bei dir vielleicht nicht, bei mir auch nicht, denn ich habe nicht alle Tassen im Schrank
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  5. #95
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.184

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    zerdepperst du zu Hause jeden Tag das Geschirr, oder isst du da auch von Plastiktellern?
    Zuhause steht unsere Hütte auf Beton, unterwegs rappelt es öfter mal im Karton...

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  6. #96
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Zuhause steht unsere Hütte auf Beton, unterwegs rappelt es öfter mal im Karton...
    ich habe bei mir schon beobachtet, dass sich Tassen während der Fahrt um min. 360 Grad gedreht haben und auch da ging nichts kaputt!
    Gruß Thomas

  7. #97
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    944

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Der einzige Kratzer, der am Frankia bisher entstanden ist, der ist auf der Küchenarbeitsplatte.
    Niemand von euch würde ihn finden, aber ich weiß genau wo er ist.

    Es war das Likörglas der Holden, was ihr aus dem Schrank gefallen ist.
    Und ich sag noch, bei jedem anhalten erst vorsichtig die Klappen öffnen und ein Küchenhandtuch drunter halten.
    Wo ich ich die Zeilen schreib, krieg ich wieder Puls....aber Scheidung oder Verbannung ist unbezahlbar nach den vielen Jahren.

    Jetzt sind auch die Likörgläser aus Plaste. Muss sie halt einen mehr kippen, dann merkt sie es nicht mehr.

    LG
    Sven

  8. #98
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    Und ich sag noch, bei jedem anhalten erst vorsichtig die Klappen öffnen und ein Küchenhandtuch drunter halten.
    wem ist das noch nicht passiert?



    Mit beleuchteten Gasvitrinen ist das aber vorbei......da sieht man vorher was einem beim Tür öffnen erwartet!
    Gruß Thomas

  9. #99
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.066

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Hab mir mal den Spass gemacht, und die Gewichte unserer Teller, Mugs und Gläser zu ermitteln:
    Porzellan Teller tief ( 23 cm Durchmesser ) 485 Gramm ( x 4, da wir nur für max. vier Personen Geschirr mitführen) = 1940 Gramm
    Porzellan Teller fach ( 28 cm Durchmesser) 505 Gramm ( x 4) = 2020 Gramm und ja, die passen in unseren Schrank, auch ohne klappern.
    Mug ( Kaffebecher Keramik) 285 Gramm ( x 4 ) = 1140 Gramm
    Weinglas ( weiss) 185 Gramm ( haben wir als 6er Pack bei uns) = 1110 Gramm
    Weinglas ( rot ) 195 Gramm (x 6) = 1170 Gramm
    4 Thermo-Tassen Edelstahl je 218 Gramm = 872 Gramm

    Macht zusammen 8.252 Gramm, also, vereinfacht 8,25 kg. Da in den einschlägigen Katalogen keine Gewichtsangabe für die verschiedensten Melamin (u.ä.) Geschirre angegeben sind, würd' mich da mal so eine Gewichtsangabe (unter gleichen Bedingungen, also 4 fach) interessieren. Tellerdurchmesser etwa in gleichem Durchmesser, wobei ich allerdings im Berger-Katalog nur max 25 cm bei flachem Teller fand. Suppenteller gab es nur im hochpreisigen Serien. und, eine Müsli-Schale als Suppenteler zählt nicht für mich. Echtglas Weingläser fand ich nirgends, nur so einfache Becher, da würd weder meine Frau noch ich einen wohltemperierten Wein draus trinken wollen.

    Ich denke, man wird da nicht mehr als vllt 2 kg Gewicht einsparen, lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen, würde aber um Nichts in der Welt von unserer Ausstattung abweichen wollen.

    PS Feinsteinzeug ist sicher nicht wesentlich schwerer/leichter. Hab nur keinen Vergleich.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  10. #100
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.10.2019
    Beiträge
    228

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Ich denke, man wird da nicht mehr als vllt 2 kg Gewicht einsparen, lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen, würde aber um Nichts in der Welt von unserer Ausstattung abweichen wollen.
    Wir hatten vorher dieses durchsichtige dunkelblaue feuerfest Geschirr, ich glaube Acropal oder so heißt es. War ein komplettes 6-er Set mit zwei verschiedenen großen flachen Tellern, Suppentellern, Desserttellern, Tassen/Untertassen, einer großen Schüssel bis hin zu Eierbechern. Das war schon mächtig schwer und da wir wegen Bauch bei mir und Rücken bei der Gattin ungern bücken stand das über der Spüle. Ehrlich gesagt war mir das im Wohnwagen zu kriminell, mit dem Gewicht zu probieren, ob das die Türverriegelung des Oberschrankes aushält. Daher haben wir das für jede Fahrt ausgeräumt und der Korb war immer wirklich das Sacuhschwerste Highlight, wenn ich solches Zeugs durch die Gegend geschleppt habe. Irgendwann haben wir auf Mepal Rosti umgestellt und als wir den Wohnwagen verkauft haben, haben wir das alles in einen Karton gepackt, der beileibe nicht so schwer war, obwohl viel umfangreicher Zeugs dabei ist.

    Aber für uns war das eine eher philosophische Frage. Erstens gefiel uns das. Zweitens haben wir nach jeweils 6 Tellern eine kleine rutschhemmende Matte dazwischen und immerhin hören wir ja jetzt im Gegensatz zum Wohnwagen, ob und wie das arbeitet im Schrank. Genau genommen hören wir nix. Wir brauchen also nix mehr räumen.

    Drittens haben wir dann das blaue Geschirr immer auf dem Dauerplatz gelassen, also nicht zu jeder Reise hin-und zurück geräumt.

    So hat eben jeder so seine eigenen Gründe.

    Zu dem Set haben wir noch einige Schüsseln, die ähnlich wie Tupperware Deckel haben. zwei Platten für den Grillabend, Loomms für unterwegs Salatschüsselchen, Tischsets etc. alles aus einer Serie.

    Also WIR finden das schon recht schön - natürlich innerhalb der Parameter Camping. Ein damit eingedeckter Frühstückstisch ist nicht weniger einladend.

    Gewicht würde ich bei uns nur bedingt als Grund nennen. Praktischer ist es allemal.
    --------------------------------------------------------
    Gruß Kalle

Seite 10 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Große Freiheit" im Wohnmobil realistisch? Oder konkrete Buchungen nötig?
    Von Trommler im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.01.2020, 13:49
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2015, 16:23
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39
  4. Thread "Betrunkener zündet Wohnmobil an" völlig zu Recht geschlossen
    Von raidy im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 00:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •