Seite 3 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 184
  1. #21
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.338

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Also ich kann mir das bei Bernd nur so erklären, das Melamin kommt noch us seiner "Grashopperzeit" - und entweder sind da Erinnerungen mit verbunden, oder beim Alpha war nicht mehr genug Geld übrig
    So wird es sein... Allerdings habe ich keinen Alpha.

    Übrigens, vor einiger Zeit habe ich Bekannte auf einem Campingplatz besucht, dort war ich in der Spülküche, wo der Abwasch zelebriert wurde. Ich brauchte nur einen Bruchteil der Zeit, einmal das Melamin durchgerührt, abgespült, fertig. Die erstaunten Blicke verfolgen mich noch heute.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (19.01.2020 um 16:23 Uhr) Grund: Nachtrag
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  2. #22
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.338

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von nanniruffo Beitrag anzeigen
    "Abwaschbare Tischdecke" !!!

    Das ist ja noch schlimmer als Plastikgeschirr und Kunststoffgläser.....

    Tom
    Ja klar, was sonst für draußen auf dem Alu Rolltisch?

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  3. #23
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.627

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    .......... und wenn ich dann die Camper sehe........ Verschwitztes Unterhemd.........kurze Schlabberhosen..........Tennissocken in den Crocs, die mal die Farbe Weiß erahnen liessen.............Mutti im geblümten, ärmellosen Hauskittel...........aber Tischdecke, Pozellangeschirr und Gläser auf dem Tisch...........Esskultur PUR..........
    .......manchmal bin ich echt froh, von so manchen angeblichen „Kulturen“ verschont zu sein.........
    Gruß von Jan von nebenan
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das schlimmste Wort mit „F“ ​ist eindeutig „Fahrverbot“!

  4. #24
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    655

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Hallo,
    wir sind in der Natur unterwegs, früher mit dem Rucksack/Fahrrad, dabei nur leichtes Gepäck. Heute mit dem Wohnmobil und auch da benötigen wir nicht alles was wir Zuhause täglich benützen. Leicht einfach und unkompliziert!
    Gruß Rolf

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.925

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Ich habe bei mir an bord nur Teller aus Porzellan und die verschiedenen Gläser die man so braucht außer Biergläsern da ich keines trinke.Heißt also Trinkgläser,Sektgläser,Sherrygläser und Cognacschwenker und natürlich Weingläser.Auf dem Tisch habe ich eine Tischdecke aus Norwegen,weiß mit blauer Stickerei.Zum essen benutze ich Edelstahlgeschirr und auf dem Tisch steht auch ein Serviettenhalter.Damit die Tischdecke keine Flecken bekommt verwende ich ein abwaschbares Tischset.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #26
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.039

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    (Schmunzelmodus ein)

    Jürgen von Manger aus Bottrop sitzt am späten Vormittag in Jesolo vor seinem Wohnmobil. Standesgemäß trägt er kurze blaue Sporthose, Sport-Unterhemd und Birkenstock-Sandalen mit weissen Tennissocken. Angestrengt studiert er die BILD-Zeitung, und seine Frau bereitet drinnen in Schlüpfer, BH und Lockenwicklern das Mittagessen zu. Zwischen dem ersten und zweiten Bier (aus der Flasche) ruft er ihr zu: "Mutter - Urlaub ohne Kartoffeln iss doch Kappes!"

    (Schmunzelmodus aus)

    Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd... (arabische Weisheit)

  7. #27
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.713

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Na, da wird aber wieder mal auf den Putz gehauen....
    Mal ehrlich: War hier noch keiner bei McDon und Würger-King ?
    Dort wird mit den Fingern aus Pappschachteln und Papiertüten gegessen ! Geschirr und Besteck gibts da nicht. Ausser Plastikbesteck für den Chef-Salat, der wiederum in einem Plastikbehälter "serviert" wird.
    In Bayern nennt man diese Lokale "Schachterlwirt".
    Wir essen gelegentlich auch mal was vom Schachterlwirt. Aber nur gelegentlich. Immerhin gibt es da auch sehr gutes Softeis im Waffelbecher, wenigstens etwas das der Esskultur entspricht.

    Wenn wir um die Mittagszeit mal in Mühldorf sind esse ich beim Globus eine Leberkassemmel, es gibt da einen hervorragenden Leberkas. Ein solcher Apparat kostet € 1,10 und man wird davon satt. Wenn man sich bereit erklärt den Anschnitt des Leberkas-Laibes zu nehmen wird die Portion noch größer. Der Anschnitt ist sowieso das Beste vom Leberkas und manche Leute wollen den nicht. Natürlich wird die Leberkassemmel aus der Hand gegessen.

    Wer verwenden im Wohnmobil hochwertiges Melamingeschirr, es verbleibt wie das Edelstahlbesteck dauerhaft im Mobil. Auch der morgendliche Kaffee wird aus Melamintassen getrunken, ebenso wird das Müsli aus Melaminschalen gelöffelt. Man muß es ja nicht übertreiben mit der Esskultur.
    Kaltgetränke wie Bier, Wein, Wasser oder Saft werden nur aus echtem Glas konsumiert.
    Geändert von Waldbauer (19.01.2020 um 18:33 Uhr)
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  8. #28
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    655

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Hallo Franz,
    genau so!

  9. #29
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.936

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Mit meinem neuen E-Auto fuhr ich kürzlich nach Hannover, leider zu schnell, denn ich schaffte mit der Batterieladung nicht mehr den Rückweg.
    Also auf die Tankstelle Lehrte zur Ladesäule und dann widerwillig in die Raststätte "Tank und Rast" Um die Zeit zu überbrücken sollte etwas gegessen werden.
    Die Bratwurst sah aus, als ob Sie von letzter Woche war und mein Enkel empfahl mir einen Hamburger. Dieser wurde in einem Drahtkorb, halb in Serviette eingeschlagen,
    ausgegeben. Am Tisch fragte ich meinen Enkel, wie dies nun weiter gehen soll? Er meinte rein beißen. Ich meinte, ich bin doch kein Breitmaulfrosch und besorgte mir
    vom Regal einen Teller und Besteck, nahm das Ungetüm auseinander und verschlang es.
    Das ist Esskultur der Moderne.
    'Bin ich froh, dass ich sonst nur mit dem Wo Mo reise und wir uns unterwegs selbst verpflegen. Selbstverständlich nur mit Glas und Porzellangeschirr. Ich nehme sogar das Bier in Glasflaschen mit. Seit Jahren meide ich unser Stadtfest oder Weihnachtsmärkte. Ich lehne es grundsätzlich ab, aus Plastik oder von Plastik, eventuell noch mit Plastikgabeln
    zu essen. Tank und Rast in Lehrte ist ja sehr umweltfreundlich aufgestellt und gibt garnichts. Man soll da mit der Hand essen. Na bravo.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  10. #30
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.103

    Standard AW: "Ess- und Trinkkultur" im Wohnmobil

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Na, da wird aber wieder mal auf den Putz gehauen....
    Mal ehrlich...,,,

    Wer verwenden im Wohnmobil hochwertiges Melamingeschirr, es verbleibt wie das Edelstahlbesteck dauerhaft im Mobil. Auch der morgendliche Kaffee wird aus Melamintassen getrunken, ebenso wird das Müsli aus Melaminschalen gelöffelt. Man muß es ja nicht übertreiben mit der Esskultur.
    Kaltgetränke wie Bier, Wein, Wasser oder Saft werden nur aus echtem Glas konsumiert.
    Na das passt doch ist wie bei uns
    Alles im normalen Rahmen.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

Seite 3 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Große Freiheit" im Wohnmobil realistisch? Oder konkrete Buchungen nötig?
    Von Trommler im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.01.2020, 13:49
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2015, 16:23
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39
  4. Thread "Betrunkener zündet Wohnmobil an" völlig zu Recht geschlossen
    Von raidy im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 00:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •