Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.01.2020
    Beiträge
    4

    Standard AW: Entscheidungshilfe Einsteiger-Teilintegrierter bis max 52k€

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen

    Hast du dich schon mit der Gewichtsproblematik beschäftigt? Soll es ein 3,5 Tonner werden? Ich meine, bei dem Equipment was Du mitnehmen willst, dürften 3,5 Tonnen unter dem Strich mehr als knapp werden.

    Gruß Bernd
    Ja, wie eingangs schon geschrieben: wir werden immer an der 3,5t-Grenze kratzen. Die Gewichte habe ich mal zusammen gerechnet. Mit allen Mitfahrern und allem, was wir bisher im WoWa mitgeführt haben, wird es mit 3,5t sehr eng werden. Auflastung bzw. Heavy-Chasis ist definitiv ein Thema bei uns!

    Gruß
    Christoph

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: Entscheidungshilfe Einsteiger-Teilintegrierter bis max 52k€

    Zitat Zitat von alexi748 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wir, 2 Erwachsene und ein 9-jähriger, suchen nach einigen Jahren WoWa-Camping nun ein Wohnmobil. Vielleicht könnt ihr uns in unserer Entscheidungsfindung etwas helfen.

    Wir suchen einen (neuen) Teilintegrierten mit >7m Aufbaulänge, Hubbett, Markise und RFK - diese Parameter sind fix. Wir sind immer mit viel Sportgepäck unterwegs, d.h. wir werden die 3,5t-Marke kratzen und müssen uns auch über eine Auflastung Gedanken machen.

    In die engere Wahl fallen die üblichen Verdächtigen in der "Billig-Preisklasse":
    • Carado/Sunlight
    • Ahorn Canada
    • Roller Team Kronos
    • Forster

    jew. als Neuwagen.

    Alternativ kommt auch ein max. 2-3 Jahre altes gebrauchtes Modell von Adria oder Challenger/Chausson in Frage.

    Bei allen genannten Herstellern haben wir die Händler im Umkreis von 60km, außer beim Roller Team - da müssen wir 200km fahren (für mich eigentlich ein Auschlusskriterium)

    Mein Favorit wäre ein Fahrzeug mit GfK-Aufbau, meiner Chefin gefallen die Carado/Sunlight und Roller Kronos am besten.

    Wie ihr seht, eine breite Streuung, zumal wir damit auch über Fiat, Ford, Renault oder Citroen als Basis zu entscheiden haben.

    Was ist eure Meinung dazu?
    Ich weiß, wir sollten die Kandidaten langsam mal eingrenzen, sonst wir das nie was , aber wir haben ja noch unseren Wohnwagen für den Osterurlaub.

    Viele Grüße
    Christoph

    Hallo Christoph,

    bei Eurer Nutzung mit einem Neunjährigen würde ich auf alle Fälle einen Alkoven nicht außer acht lassen. Wenn der Filius früher ins Bett soll, ist meist auch die Sitzgruppe unter dem Hubbett nicht mehr zu nutzen.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.413

    Standard AW: Entscheidungshilfe Einsteiger-Teilintegrierter bis max 52k€

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    bei Eurer Nutzung mit einem Neunjährigen würde ich auf alle Fälle einen Alkoven nicht außer acht lassen. Wenn der Filius früher ins Bett soll, ist meist auch die Sitzgruppe unter dem Hubbett nicht mehr zu nutzen.
    Dem schließe ich mit vollinhaltlich an. Ein Alki mit Stockbetten hinten ist einfach eine andere Wohnsituation.

    Wenn trotzdem ein TI gewünscht wird, dann sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der eine "Schlafzimmertüre" hat, meistens ist das die Klotüre, die sich ganz öffnen lässt und dann den hinteren Bereich schließt. Der schon genannten Carado T447 hat das. Das ist ein Merkmal, auf das ich nicht mehr verzichten möchte.

    Zitat Zitat von alexi748 Beitrag anzeigen
    Von der guten Qualität der Carado/Sunlight habe ich schon gehört; mich "stört" allerdings der nicht Gfk-Aufbau. Oder sind da meine Bedenken unbegründet?
    Beide kommen von Capron und haben ein GFK Dach und Rückwand. Meiner hat einen heftigen Hagel unbeschadet überstanden (die Flexpanele am Dach waren kaputt und mein PKW hat "Einschusslöcher").
    Liebe Grüße, Peter


  4. #14
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.01.2020
    Beiträge
    4

    Standard AW: Entscheidungshilfe Einsteiger-Teilintegrierter bis max 52k€

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Dem schließe ich mit vollinhaltlich an. Ein Alki mit Stockbetten hinten ist einfach eine andere Wohnsituation.

    Wenn trotzdem ein TI gewünscht wird, dann sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der eine "Schlafzimmertüre" hat, meistens ist das die Klotüre, die sich ganz öffnen lässt und dann den hinteren Bereich schließt. Der schon genannten Carado T447 hat das. Das ist ein Merkmal, auf das ich nicht mehr verzichten möchte.


    Beide kommen von Capron und haben ein GFK Dach und Rückwand. Meiner hat einen heftigen Hagel unbeschadet überstanden (die Flexpanele am Dach waren kaputt und mein PKW hat "Einschusslöcher").
    Hallo Peter,

    Stockbett mit Garagentür haben wir jetzt im WoWa. Ist schon angenehm, beim WoMo heißt das aber zwingend: Alkoven! Und den wollen wir nicht.
    Schlafzimmertüre steht bei uns auch ganz oben auf der Liste.

    Jetzt mal konkret
    was ist von dem Adria zu halten? https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...=Recommend_DES

    Ausstattung ist ja nahezu vollumfänglich, lediglich die Citroen Basis "stört" mich etwas (2L Hubraum, PKW-Motor?!)....

  5. #15
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.401

    Standard AW: Entscheidungshilfe Einsteiger-Teilintegrierter bis max 52k€

    Zitat Zitat von alexi748 Beitrag anzeigen
    Ja, wie eingangs schon geschrieben: wir werden immer an der 3,5t-Grenze kratzen. Die Gewichte habe ich mal zusammen gerechnet. Mit allen Mitfahrern und allem, was wir bisher im WoWa mitgeführt haben, wird es mit 3,5t sehr eng werden. Auflastung bzw. Heavy-Chasis ist definitiv ein Thema bei uns!

    Gruß
    Christoph
    Hallo Christoph, es wird nicht nur eng werden. Der 6,99 m Forster A 699 VB meiner Tochter läuft als 4,4 Tonner. Natürlich Alkoven mit Stockbetten.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  6. #16
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    20.01.2020
    Beiträge
    9

    Standard AW: Entscheidungshilfe Einsteiger-Teilintegrierter bis max 52k€

    Hallo, da häng ich mich mal dran. Wir schwanken zur Zeit auch zw. Carado und Forster..alles nicht so einfach (zumindest nicht beim ersten WoMo)

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe Kompaktcamperbus
    Von DerThilo im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2019, 23:13
  2. Tipps für Einsteiger
    Von Stefan_Weidenfeld im Forum Thema des Monats
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 13.10.2019, 19:26
  3. Entscheidungshilfe?
    Von HaHas im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.10.2016, 20:46
  4. eBike ja oder nein, Entscheidungshilfe gesucht
    Von aqui_ch im Forum Zweiräder
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 12.06.2015, 01:00
  5. Kastenwagen vs Aufbau Womo : Entscheidungshilfe wg Durchrostungen
    Von gluehstrumpf im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 18:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •