Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    355

    Standard Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Guten Morgen

    Auf den ersten Blick eine harte Aussage.

    Als Kaufmann habe ich noch gelernt, dass es den ehrbaren Kaufmann gibt, dessen Wort gilt.
    Das Leitbild des ehrbaren Kaufmanns kam 1494 in Italien auf und wird Luca Pacioli zugeschrieben:
    „Es gilt nichts höher als das Wort des guten Kaufmanns, und so bekräftigen sie ihre Eide, indem sie sagen:
    Bei der Ehre des wahren Kaufmanns“"
    Quelle Wikipedia

    Leider gab es schon damals die Anderen. Sie wurden möglichst gemieden oder wenn nicht anders möglich, dann wurde nur auf fundierter vertraglicher Basis geschäftet.
    Wenn ich heute gewisse Vorgänge in den Etagen der Automobil- aber auch der Flugzeugindustrie beobachte, dann ist Betrug und ehrloses Handeln offenbar gang und gäbe geworden.
    Akzeptiert ist es glücklicherweise immer (noch) nicht.
    Es gibt ehemalige Bankangestellte aus der Teppichetage in der CH, die werden noch heute ausgebuht, wenn sie ein bekanntes Lokal betreten.

    Es geht auch heute noch anders:
    Den Youngtimer meiner Frau haben wir verkauft.
    Der Interessent kam vorbei, hat das Fahrzeug angesehen und gefahren und den Kaufpreis ohne Quittung bar auf den Tisch gelegt.
    Er werde das Fahrzeuge in den nächsten Tagen dann abholen.
    Einerseits hat mich das Vertrauen gefreut, andererseits war ich schon leicht verwundert.

    Gruss Urs
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte Indianerweisheit

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.727

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Zitat Zitat von ivalo02 Beitrag anzeigen
    Der Interessent kam vorbei, hat das Fahrzeug angesehen und gefahren und den Kaufpreis ohne Quittung bar auf den Tisch gelegt.
    Das war bestimmt ein Mafiosi, die brauchen keine Quittung

    Spass beiseite, der hat schon viel Vertrauen,oder Du siehst so vertrauensvoll aus
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  3. #3
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.638

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Ja Urs,
    genau so habe ich bei einem Eura-Händler in Wardenburg gekauft, und es wurden sämtliche Absprachen eingehalten, dies war einfach Spitze. Und ich bin kein Mafioso aber für Privatausgaben benötige ich auch keinen Quittung, nur seit neustem für Brötchen.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  4. #4
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.739

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Das kenne ich aus dem Gebrauchtwagengeschäft in meiner verlängerten Vergangenheit.

    Beim Handel zwischen Händlern wurde das Fahrzeug am Telefon beschrieben und gekauft. Abholung erfolgte gegen Barzahlung.

    Wenn da mal einer Mist über den Zustand erzählt hatte, der später auftauchte, wurde das entweder "in Ordnung" gebracht oder der Händler war raus aus dem schnellen Handel, was so gut wie nie vorkam.

    Das ist zwischen "Kaufleuten" auch heute noch so. Der Unterschied zu früher ist, daß jeder Dödel, der den schnellen EURO machen will, per Internet mitmischen kann. Den gilt es zu erkennen.

    In die Klagen über Konzerne und deren Moral stimme ich nicht ein. Die dort entstehenden Probleme sind m.E. nicht durch eine veränderte Moral bedingt, sondern durch kleinteilige Entscheidungsstrukturen in denen jeder nur maximal eine Teilverantwortung hat.

    Im Umgang mit denen gilt es, zu berücksichtigen, wieviel Verantwortung bzw. ob überhaupt welche der Gesprächspartner hat. Es hat sich nicht die Moral geändert, sondern er Einfluss des Einzelnen auf Entscheidungen. Auch da kann man heute auf Vertrauensbasis klarkommen.

    Wir arbeiten eigentlich jedes Jahr im Januar auf Vertrauensbasis ohne Vertrag, da - wer weiss, warum - die Ausfertigung von Jahresverträgen, die bereits vom Grundsatz her im Oktober abgesprochen sind, erst bis Ende Januar erfolgt.

    Gruß

    Frank
    Geändert von FrankNStein (04.01.2020 um 12:29 Uhr)

  5. #5
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.411

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    "Keine Moral" würde ich so nicht gelten lassen.
    In den Führungsetagen sehr großer Firmen wurde die Moral schon vor längerer Zeit durch Ellbogen und Intrigantentum ersetzt. Für Moral ist da kein Platz. Was versteht man eigentlich unter "Moral im Geschäftsleben ?
    Was das Autogeschäft angeht kann ich die Aussage von FrankNStein voll bestätigen.

    Im normalen Alltagsleben lief alles was Moral im Geschäftsleben anbetrifft immer reibungslos.
    Als mein jüngerer Sohn sein Haus gebaut hat wurde mit dem Bauunternehmer ein Werkvertrag geschlossen, der Bau verlief absolut reibungslos. Mit den Handwerkern die die Zimmererarbeiten, das Verputzen, die Heizungs- und Elektroinstallation, Fußböden, Fenster und Türen und die Aussenanlagen erledigt hatten genügte ein Angebot und ein Handschlag.
    Beim zweiten Haus, das meine Söhne gemeinsam gebaut hatten genügte auch beim Bauunternehmer bei der Auftragserteilung ein Handschlag, bei allen anderen Handwerkern, es waren die selben wie beim ersten Haus, ebenso.
    Die Arbeiten, die von Handwerkern bisher an meinem Haus vorgenommen wurden, wurden ohne Ausnahme per Handschlag beauftragt. Die jüngste Arbeit war eine neue Gasheizung, sie wurde am 5.12.2019 in Betrieb genommen. Der Heizungsbauer erstellte ein Angebot, ich fuhr zu ihm hin und sagte : Mach sie !
    Er machte sie, die Rechnung habe ich noch nicht bekommen, sie wird wohl ein wenig vom Angebot abweichen, was aber nichts macht, wenn ich sie in der Hand habe wird sie bezahlt.
    Man kennt sich, man geht vernünftig miteinander um dann stimmt auch die Moral.
    Auf dem Land , glaube ich, sind solche Dinge einfacher als in der Anomnymität der Großstadt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  6. #6
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.760

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Mein Dethleffs Händler in Unna hat sich auch einwandfrei verhalten, Reklamationen wurden ohne wenn und aber erledigt. In die Augen geschaut und lösungsorientiert besprochen, Vertrauen aufgebaut.

    Über meine örtlichen Handwerker, zum Teil mit langjährigen Beziehungen, kann ich ähnlich wie Franz nichts negatives berichten.

    Trau, schau, wem!

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.330

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    ....Man kennt sich, man geht vernünftig miteinander um dann stimmt auch die Moral.....
    Franz, das ist "des Pudels Kern". Daran mangels es zunehmend - auch und gerade auf der Kundenseite. Grüsse Jürgen

  8. #8
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.739

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    ...
    Man kennt sich, man geht vernünftig miteinander um dann stimmt auch die Moral.
    Auf dem Land , glaube ich, sind solche Dinge einfacher als in der Anomnymität der Großstadt.
    Das kann ich so unterschreiben. Ich würde noch ergänzen, daß die hier im Thread beklagte "fehlende Moral" im vermeintlich anonymen Internetgeschäft häufiger anzutreffen ist.

    Auge in Auge ist das schon eine ganz andere Nummer. Da ist die Hemmschwelle erheblich höher.

    Als irgendwie problematisch oder beklagenswert sehe ich die "heutige Moral" allerdings nicht. Wer nicht zu blauäugig ist, fällt kaum auf irgendein Möchtegern-Cleverle rein.

    Ich bilde mir z.B. ein, bei einer Online-Plattform allein anhand des Schreibstils und der Fragen erkennen zu können, ob Probleme zu erwarten sind. Dann lässt man es eben.

    Die Zeiten (die Moral) wird nicht immer schlechter, sondern im Gegenteil wird alles ständig besser und das Leben immer leichter. Das will nur kaum jemand glauben bei all der Panikmache und Aufgeregtheit. Man lebt besser damit, seine eigenen Nerven zu schonen, sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren und der Umweld ein bisschen Vertrauensvorschuss einzuräumen. Dabei überwiegen die positiven Erfahrungen die Negativen bei Weitem.

    Da wir aber in einer freien Gesellschaft leben, kann sich jeder sein Leben so schwer machen, wie er will.


    Gruß

    Frank

  9. #9
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.03.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    196

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Das kann ich so unterschreiben. Ich würde noch ergänzen, daß die hier im Thread beklagte "fehlende Moral" im vermeintlich anonymen Internetgeschäft häufiger anzutreffen ist.

    Auge in Auge ist das schon eine ganz andere Nummer. Da ist die Hemmschwelle erheblich höher.

    Als irgendwie problematisch oder beklagenswert sehe ich die "heutige Moral" allerdings nicht. Wer nicht zu blauäugig ist, fällt kaum auf irgendein Möchtegern-Cleverle rein.

    Ich bilde mir z.B. ein, bei einer Online-Plattform allein anhand des Schreibstils und der Fragen erkennen zu können, ob Probleme zu erwarten sind. Dann lässt man es eben.

    Die Zeiten (die Moral) wird nicht immer schlechter, sondern im Gegenteil wird alles ständig besser und das Leben immer leichter. Das will nur kaum jemand glauben bei all der Panikmache und Aufgeregtheit. Man lebt besser damit, seine eigenen Nerven zu schonen, sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren und der Umweld ein bisschen Vertrauensvorschuss einzuräumen. Dabei überwiegen die positiven Erfahrungen die Negativen bei Weitem.

    Da wir aber in einer freien Gesellschaft leben, kann sich jeder sein Leben so schwer machen, wie er will.


    Gruß

    Frank
    Sehe ich genau so. Hat wohl aber auch etwas mit dem Alter zu tun.
    Grüß Gott aus München

  10. #10
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.638

    Standard AW: Im Geschäftsleben gibt es keine Moral (Willy 13)

    Ich habe davon geschrieben das es keine Moral mehr gibt, dies war im Beitrag über die VW Affäre, in diesen Situationen meinte ich das es keine Moral mehr gibt. Auch in den Forderungen von Arbeitnehmer vermisse ich vielfach das was man Moral nennt.
    Im Alltäglichen Leben gibt es diese sehr wohl noch, da sonst vieles auf der Strecke blieb.
    Der normale Kaufmann hat gerne Stammkundschaft, aber einer unbestimmten Größe ist das aber leider nicht mehr gefragt.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Willy`s Treffen
    Von Alaska im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 08:47
  2. Es gibt keine Messerabatte??!!
    Von k100olli im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 19.01.2017, 18:40
  3. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 22:02
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 17:18
  5. Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?
    Von Funkbudenfahrer im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2013, 01:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •