Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. #11
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.732

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Moin.

    Die Welt ist schlecht. Außer uns Engeln natürlich, die immer wieder bedrängt und beiseite geschubst werden.

    Das alles - auch wenn es sich aus Sicht des Anderen Beteiligten oft ganz anders anhört - passiert jeden Tag auf unseren Straßen. Ist also kein besonders erwähnenswertes Schicksal von armen Opfern.

    Bisher hatte ich, außer bei Parkbeulen (ich gebe zu, die habe ich auch schon bei Anderen verursacht, ohne mich darum zu kümmern) nie ein Problem, vom Verursacher Schadenersatz zu bekommen (wenn man mit den Menschen vernünftig redet und ihnen in die Augen sieht).

    Ich frage mich, ob ich vielleicht auf einer Insel der Glückseligen, auf der man miteinander redet und seine Angelegenheiten miteinander regelt, lebe und viele, die solche beklagenswerten Erlebnisse wie hier beschrieben haben, im Wilden Westen, wo das Recht des Stärkeren gilt?

    Ich finde: Nette Geschichten. Allerdings würde ich, bevor ich mir eine Meinung dazu bilde, immer auch die andere Seite hören wollen.

    Gruß

    Frank


    PS: Es gibt einen einfachen Grund, warum 50 % der in Rechtsstreitigkeiten verwickelten Menschen zum Schluss mit unserem Rechtssystem unzufrieden sind. Da kann man selbst drauf kommen.

  2. #12
    Ist öfter hier   Avatar von Rogers
    Registriert seit
    08.07.2019
    Ort
    Itzehoe
    Beiträge
    31

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Die Welt wird immer verrückter und vor Gericht bekommt kaum noch der sein Recht, der Recht hat. Heute verdienen sich die Anwälte eine goldene Nase denn alles hängt von Zeugen ab, ob die etwas gesehen haben, spielt kaum eine Rolle, denn wenn nicht, müsste ich dieses ja auch beweisen können.

    Da ich auch schon mehrfach auf einem Schaden sitzen geblieben bin, habe ich inzwischen zwei Dashcams, die rund um die Uhr vorne und hinten aufzeichnen.
    Bis jetzt hatte ich aber noch keinen Fall, wo ich die Aufnahmen hätte gebrauchen können und ich hoffe zumindest, wenn es mal soweit kommen sollte, die werden als Beweismittel anerkannt. Ich reise fast nur alleine und habe immer das Problem keinen Zeugen zu haben, wenn nicht gerade ein anderer es gesehen hat und sich nicht gleichgültig umdreht und weiter seines Weges geht.
    Meine Mutter hatte sich vor einigen Jahren mal als Zeuge bei so einen Parkrempler gemeldet und das würde sie nie wieder machen. Die reinste Schikane der Gegenpartei, mit anzweifeln der Sehschärfe und anschließenden Sehtest um dieses zu widerlegen. Danach wurde das Farben sehen angezweifelt und so hätte Sie dunkel Grau mit Blau verwechselt und auch hier musste meine Mutter erneut einen Nachweis erbringen. Auch wenn sie dafür nichts bezahlen musste, aber vor Gericht durch die Gegenpartei als alte tüttelige Frau, die nichts mehr sehen kann und Farbenblind ist, war ihr einfach genug.

    Wenn die Aussichten auf Erfolg für den Schädigenden vor Gericht geringer wären und die Strafen eine angemessene Höhe hätten, würde es sicher anders laufen, nur heute lohn es sich nicht mehr ehrlich zu sein und zu seinen Fehlern zu stehen, besser alles abstreiten und vor Gericht klären lassen ist das Motto.

    Meine persönliche Meinung:
    Ohne Zeugen, am besten min. einen mehr, wie die Gegenpartei hat, ist es Aussichtslos und kostet nur Geld.

    Gruß
    Roger

  3. #13
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Zitat Zitat von Rogers Beitrag anzeigen
    Ohne Zeugen, am besten min. einen mehr, wie die Gegenpartei hat,
    Bei Zeugen zählt die Qualität und nicht die Quantität! Also vor Gericht habe ich lieber 10 kluge Feinde als einen dummen Freund!
    Gruß Thomas

  4. #14
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.413

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Fahrt nach Frankreich, Italien oder Spanien,
    je südlicher je mehr verbeuelte Autos,
    da kümmert sich kaum einer um Parkrempler

    nur die blöden Deutschen machen immer trara ....

    Das Auto fährt doch mit Beule genau so gut wie ohne und bei der 2. 3. 4. Beule tuts dann auch nicht mehr so weh,
    Schöne Grüße
    Volker

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.420

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Zitat Zitat von SashaB Beitrag anzeigen
    vorgestern auf der Landstraße. Ein entgegenkommender Golf schneidet die Kurve und trifft mich am Außenspiegel... und fährt weiter! Ich drehe fahre ihm hinterher und versuche ihn mit Blink- und Hupzeichen zum Halten zu bewegen, doch er fährt immer noch weiter. In der nächsten Ortschaft hält er vor einem Haus an (seine Wohnadresse, wie sich später herausstellt) und ich stelle ihn zur Rede. Und jetzt kommt's: er schaut in mein Auto und sieht, dass ich alleine unterwegs bin. Er sagt, seine Tochter (10 Jahre), die neben ihm auf dem Beifahrersitz sitzt, hätte genau gesehen, dass ich auf seiner Seite gewesen bin und ich sollte nicht wagen, seine Tochter der Lüge zu beschuldigen! Fakt ist, dass sie kaum über das Armaturenbrett schauen konnte und permanent am Handy spielte, und das mit Sicherheit auch zur Zeit der Berührung...

    Was tun? Ich habe keinen Zeugen. Könnte ich ihn wegen Fahrerflucht drankriegen?
    Hallo Sascha,

    abgefahrene Außenspiegel auf der Landstraße werden in den allermeisten Fällen mit 50:50 Schuld abgehandelt. Kannst Dir sparen den Verursacher anzuzeigen.



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.420

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Fahrt nach Frankreich, Italien oder Spanien,
    je südlicher je mehr verbeuelte Autos,
    da kümmert sich kaum einer um Parkrempler

    nur die blöden Deutschen machen immer trara ....

    Das Auto fährt doch mit Beule genau so gut wie ohne und bei der 2. 3. 4. Beule tuts dann auch nicht mehr so weh,
    Ja und nein Volker. Bei einem neuen, teuer erspartem Fahrzeug ist es schon ärgerlich, wenn Dir es ein Fremder beschädigt. Bei einem älteren Fahrzeug seh ich es auch gelassener.
    Schlimm ist bei uns auch, was aus einem Kratzer zum Schluss für Schadenssummen werden.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    715

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Ich denke, der andere Fahrer hat den "Unfall" bemerkt und hat nicht gehalten. Das könnte als Fahrerflucht strenger geahndet werden.

    Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  8. #18
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    11.09.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Zitat Zitat von fschuen Beitrag anzeigen
    Und? Kaputt? Ich würde erst mal prüfen, ob überhaupt ein Schaden entstanden ist. Die klappen ja weg und sind mehr wie die Schnurrhaare einer Katze zu sehen. Wo's eng ist, muss man schon mal durch die Spiegel durch, wenn auch normalerweise mit mässiger Geschwindigkeit.
    ja, definitiv kaputt... der andere aber auch. Es war auch keine enge Passage oder so, sondern eine Landstraße und er hat halt die Ideallinie gewählt, die nunmal auf meiner Seite verlief...

  9. #19
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    955

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Ich habe gerade auch ein offizielles Unfallfluchtverfahren am laufen. Allerdings mit wenig Aussicht auf Entschädigung. Vor drei Wochen sind wir abends mit dem Mobil auf der A8 nach München unterwegs, Plötzlich ein lauter Schlag. Der vor uns fahrende Tiguan rollt auf dem Seitenstreifen aus, wir hinterher. Zuerst hab ich unter unser Fahrzeug geschaut und dann den VW-Fahrer gefragt was los sei. Der meinte er sei über einen Gegenstand gefahren und er hatte davon einen Platten hinten links. Als ich mich wieder zu unserem Exis umdrehte sah ich erst was der Gegenstand dann noch angerichtet hat. Scheinwerfer zertrümmert, Motorabdeckung eingeschlagen. Die Polizei hat das Teil nicht gefunden, so wird man erst recht keinen Anhaltspunkt haben wer da seinen Schrott verloren hat. Schaden über 3700 € - allein die GfK-Motorabdeckung kostet im Ersatz über 2700 €. Die Versicherung des Tiguanfahrers redet sich auf ein unabwendbares Ereignis raus. So schnell kann das Weihnachtsgeld weg sein

    Gruß
    Steffen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF0037.jpg 
Hits:	0 
Größe:	57,2 KB 
ID:	32179
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  10. #20
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    800

    Standard AW: Unfallflucht, echt Panne

    Vor Jahren ein Schulbus. Streifte meinen damaligen Vito in dem ich saß. Stieg aus, besichtigte den Schaden, stieg wieder ein und fuhr von dannen.
    Schließlich regnete es stark.

    Ich hab dann mein Smartfon bemüht, meine Insassen wurden als Zeugen akzeptiert.
    Danach hat der Herr sogar noch persönlich in meiner Firma vorgesprochen, ob ich die Situation retten könne, da er nun keinen Job mehr hätte.

    Da so etwas eine Strafsache ist, hatte ich keinen Einfluß mehr.

    Ins gleiche Auto haute mir eine Mutter beim Einladen ihres Zöglings mit dem Po die Autotür in die Seite. Ihr Lebensabschnittsgefährte hielt alles für eine Lapalie und brachte mir einige Tiernamen aus der Affenwelt bei. Als sie wütend von dannen fuhren, bemühte ich wieder mal mein Smartfone. Es war ein Smartrepairschaden von 80€, aber das Ausbauen der Sitze und Verkleidungen erweiterte den Schaden auf weitere 450€ und auch diese Dame gab die Fläppe ab.
    Auf die Anzeige ihres Lebensabschnittsgefährten wegen seiner Äußerungen habe ich verzichtet.

    Ja. In Schland zählen oft nur die eigenen Werte als wertvoll.

    LG
    Sven

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Werbung im Forum seit neuestem echt nervig
    Von agent_no6 im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 15.08.2017, 20:22
  2. Versicherung trotz Panne bei Schufa?
    Von Scheinhortensie im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.12.2016, 17:39
  3. Erste Panne mit dem neuen Laika
    Von Regina Schröder im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.02.2015, 12:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •