Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41
  1. #31
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Nochmal OT, hat sich halt so entwickelt....

    Wenn man hier stöbert, kommt man auf Beiträge, in denen das Thema erschöpfend behandelt ist. Zum Schluss noch ein Tipp: wenn einer der Herren Verkäufer erzählt, das das alles kein Problem ist, das könne man umprogrammieren, das ist gelogen. Hab ich selbst erlebt. Dann frag bitte einfach beim Hersteller.

  2. #32
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.112

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Damit wir wieder zum Thema geführte 4x4 Touren kommen,
    Marco, wie sind deine Offroaderfahrungen, von 1 leichte Strecken, Feld-, Schotter- und Waldwege bis zu 6 extremes Gelände, keine verkehrstechnische Infrastruktur? Was soll eine geführte 4x4 Tour deiner Meinung nach bieten? Manch einer braucht um nach Marokko zu kommen einen Offroadtruck vom feinsten, der andere fährt die selbe Strecke mit einem alten Van.
    Dann solltest du auch einmal schreiben was du vom Reiseveranstalter erwartest. welchen Services er bieten soll, nur führen oder bis zur vollständigen Bergung, wenn du nicht mehr weiter kannst. Das ist ja auch alles eine Kostenfrage.
    Ebi und Toni haben recht, was ein Veranstalter für geführte Touren anbietet kann man meist auch alleine machen, denn der lebt davon das seine Gruppen heil wieder nach Hause kommen. Ich bin eigentlich gerne auf geführten Touren unterwegs, ist halt was für bequeme Menschen. Man braucht keinen Reiseführer lesen und wird an die Hot Spots gebracht. Btw. hast du schon einmal eine geführte Tour gemacht? Wenn nicht, erst einmal eine kurze Tour machen und nicht gleich eine so lange Tour.
    An deiner Stelle würde ich mir einigen "Gleichgesinnten" zusammentun, einmal in einen Offroadpark und einige Tage im Herbst oder Winter auf Tour gehen. Wenns klappt dann plant man und fährt los.
    Natürlich gibt es die, die sich nicht vorbereiten und überall glatt durchkommen, so nach dem Motto, alle sagen das geht nicht und dann kam einer der wußte es nicht und hats einfach gemacht. Klappt aber aus eigener Erfahrung nicht immer. Manch einer hat sein Mobil wegen mangelder Vorbereitung geschrottet, liegen geblieben oder musste umkehren weil er an Kleinigkeiten, die vermeidbar wären kläglich gescheitert sind.
    Manche Infos wirst du auch eher in Spezialforen und Zeitschriften mit 4X4 Hintergrund finden.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.345

    Standard Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Auf der Hompage von Seabridge stehen Reiseberichte der Reiseleiter, aktuell berichten sie über ein Problem mit einem modernen Fahrzeug:
    https://panamericanatour.de/panameri...eres-planeten/

    und der Hilfe durch die Reiseleitung.
    Wenn ich mir dann anschaue, was im Reisepreis, z.B. Südamerika enthalten bzw. nicht enthalten ist...
    https://panamericanatour.de/suedamer...iseleistungen/
    kann ich mir locker den VHS - Kurs Spanisch leisten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Geändert von Cheldon (15.12.2019 um 12:20 Uhr)
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  4. #34
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    5.019

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Zitat Zitat von Sparks 2
    . . . Ich bin eigentlich gerne auf geführten Touren unterwegs, ist halt was für bequeme Menschen. Man braucht keinen Reiseführer lesen und wird an die Hot Spots gebracht . . .
    Ich habe ja 15 [ !!! ] geführte Touren gemacht [ MAFRA TOURS - PERESTROIKA TOURS - VENTURA TOURS - SIWA TOURS - WÜSTEN OFFROAD GLOBAL usw.], teils normale Straße bis nach Murmansk, teils bis zur Krim [ damals noch Ukraine u. zu Friedenszeiten ], teils quer durch Marokko in allen Richtungen, teils in Tunesien und Libyen - damals noch mit Gadhafi:







    Mir ging es nie, wie Jürgen schreibt, um " bequemes Reisen - keine Reiseführer lesen", nein, für bequeme Reisen war ich noch nie, sonst würde ich mich in die Fraktion der Gardasee-Fahrer einordnen, Reiseführer fluten meine kleine Wohnung, so daß ich ältere Ausgaben gerne abgebe.-

    Nein,mir ging es um die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten, auf der Arbeit auf verschiedenen Schiffen, war ich immer alleine, zu Hause auch, im WoMo auch - da lamen mir Gruppenfahrten mit ca max 40 Pers. sehr gelegen .- Daß ich von diesen Gleichgesinnten enttäuscht wurde, teilweise sogar BITTER enttäuscht sein würde, konnte ich nicht wissen u. auch nicht ahnen.
    Meist war ich der Jüngste, auch der einzige Einzelfahrer - und jetzt der Hammer: Nach dem Abendessen verzogen sich die teils sehr alten Leutchen in ihre Mobile, zogen die Gardinen zu u. sahen fern - ich hatte nie einen TV im Mobil - Fernsehen kann ich zu hause, da muß ich nicht um die halbe Welt fahren.

    Summa summarum - nach dem Abendessen in einer Gaststätte war ich WIEDER alleine, eigentlich wollte ich das Alleinsein ja vermeiden. Am nächsten tag beschwerten sich die alten Leutchen, mitten in der lybischen Wüste, daß sie die Sportschau am Abend nicht in ihren TV bekamen, da kein Satellit - das war Spitze !!!

    Seitdem mach' ich keine geführten Reisen mehr, die Leute langweilten mich, waren träge, müde, unflexibel, unselbständig, keine Fremdsprachenkenntnisse = also zu 95 % das Gegenteil meiner Person - solche Leute brauche ich nicht . . .

    Das mal dazu, seitdem mach ich meine Reisen alleine, ob Karelien, Libanon, Alaska, Mocambique - um nur mal die letzten Reiseziele zu benennen.

    Gleichwohl würde ich gerne mit RICHTIGEN Gleichgesinnten reisen, die findet man bloß verdammt schwer.

    Da sich jetzt Saudi A. visumsmäßig öffnet, ziehe ich das mal in meine Planungen mit ein, von da käme man sehr gut in den wunderschönen Oman + in die VAE, das wär doch mal was . . .Und wenn sich niemand findet, fahre ich die Route alleine - immer bis zum bitteren End - bis daß die Wüste oder die Technik uns scheidet . . .

    Träumen darf ja man ja mal . . .
    Geändert von Tonicek (15.12.2019 um 12:36 Uhr)
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  5. #35
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.112

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Rolf,
    ich glaube der Cartago ist so alt wie dein CS und wenn das Getriebe kaputt ist....dann ist es egal ob 911 Kurzhauber HZJ oder Sprinter. Btw. ich glaube die Fahrzeuge von Jeanett Emmerich und von Uwe Hamm sind die jüngsten auf der Tour
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.345

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Die Tour geht sicher kaum ins off, max. nicht asphaltierte Strassen, wir sind die dann auch nicht zum Spaß gefahren...


    Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  7. #37
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.345

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Toni, zum Reisen in Gemeinschaft sind die Touren sicher eine schöne Sache. Uns ist das zu teuer und allein finden wir uns bisher immer noch ganz gut zurecht.
    Ich denke das du als Weltreisender auch sprachlich nirgendwo Probleme hast ...
    Wir waren vor der ersten Reise nach Russland auch nicht sicher, aber wo ein Wille ist, finden sich auch Wege.
    Übrigens, 1982 waren wir mit einem VW Bulli sechs Wochen in Aqaba.
    Es wäre toll, wenn in Syrien wieder Frieden ist und wir die Tour bis Saudi auf dem Landweg fahren könnten.

    Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  8. #38
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Zitat Zitat von Cheldon Beitrag anzeigen
    Die Tour geht sicher kaum ins off, max. nicht asphaltierte Strassen, wir sind die dann auch nicht zum Spaß gefahren.
    Rolf, zum Spaß fährt das eh niemand, es geht halt manchmal nicht anders. Und die Kerle, die zum Beispiel in Bad Kissingen im Matsch den Macker spielen, trifft man komischerweise unterwegs nicht. In Tunesien und Marokko hab ich gesehen, wie Leute mit ihren Fahrzeugen ohne Not Risiko gegangen sind, in meinen Augen sind das Deppen. Gaaaanz fern der Heimat behandeln die Leute ihr Mobil zumeist wie ein rohes Ei, weil ein deftiger Schaden Reiseabbruch sowie weiten und teuren Transport bedeutet.

    Der TE hat vielleicht auch etwas falsche Vorstellungen, wie eine Offroad-Tour überhaupt aussehen würde. Man sieht ja immer nur die Szenen, wie sich superharte Männer furchtlos durch komplett unbefahrbares Gelände kämpfen. Ist doch alles nicht so, und in Südamerika kann man, geführt der ungeführt, die Highlights auch ohne sowas erreichen. In Regionen, in denen es keinen Teer gibt, muss man halt nehmen, was da ist. Dennoch atmet man auf dem ersten Meter Teer, der danach kommt, richtig auf und ist froh, dass die Materialschlacht zunächst mal ein Ende hat.

    Grüße
    Ebi

  9. #39
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    5.019

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Zitat Zitat von Cheldon
    Toni, zum Reisen in Gemeinschaft sind die Touren sicher eine schöne Sache. Uns ist das zu teuer und allein finden wir uns bisher immer noch ganz gut zurecht.
    Ich denke das du als Weltreisender auch sprachlich nirgendwo Probleme hast ...
    Wir waren vor der ersten Reise nach Russland auch nicht sicher, aber wo ein Wille ist, finden sich auch Wege.
    Übrigens, 1982 waren wir mit einem VW Bulli sechs Wochen in Aqaba.
    Es wäre toll, wenn in Syrien wieder Frieden ist und wir die Tour bis Saudi auf dem Landweg fahren könnten.
    Rolf, Du hasz völlig recht, Sprachen sollten kein Problem darstellen, ich spreche sehr gut russisch, polnisch, tschechisch, bulgarisch = alles eine Sprachgruppe = slawische Gruppe.
    Desweiteren spreche ich englisch und rumänisch, NICHTS ist ein Problem.

    Und ja, die geführten Lang-Touren sind extrem teuer, schnell ist man mit 20.000 € dabei, brauch ich nicht, obwohl es immer angenehm ist, mit Gleichgesinnten zusammen zu sein.

    Betr.: Syrien; ich wollte ursprünglich nach Israel / Jordanien via RO - BG - Türkei - Syrien - Jordanien nach Israel, ging aber nicht wegen Krieg, also hab ich den Frachter von Italien genommen, war aber auch eine teure Katastrophe, hin u. zurück = 4.800 € - macht man nur einmal, eine Erfahrung war es wert.

    Nach Saudi A. kommst Du doch via Jordanien, da brauchst Du nicht durch Syrien, ist doch auch ein Vorteil.
    Nach Aquaba gibt's eine Fähre von Nuweiba / Ägypten, aber Ägypten ist mit Privat-Kfz auch etwas kompliziert.

    Hier in Aquaba der Kreuzfahrthafen - hinder dem Schiff ist schon Israel, die wunderschöne Stadt Eilat, da stand ich paar Tg frei am Wasser, war auch wunderbar, bin jeden Tag Fahrrad gefahren:

















    Und beachte auf jeden Fall, hast Du Stempel von Israel oder angrenzenden Ländern wie Ägypt. + Jordanien im Paß, kommst Du nicht nach Syrien rein u. wahrscheinlich auch nicht nach Saudi A. Aber das wirst Du ja schon wissen.

    Sollte sich hier jemand für Saudi A. begeistern können, fahren wir gerne gemeinsam die Route. Weiter in den Oman + in die Emirate muß ja nicht unbedingt, kann man aber.
    Geändert von Tonicek (16.12.2019 um 08:11 Uhr)
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  10. #40
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: Geführte 4x4 Wohnmobil Touren durch Südamerika/Panamericana

    Jordanien hat 12.000 ppm Schwefel im Sprit. Toni, du hast beste Chancen, dass die Technik euch scheidet.

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. privat geführte Wohnmobil Tour Südamerika
    Von Suedamerika im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.03.2019, 09:47
  2. Geführte Touren
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 28.02.2017, 06:51
  3. Geführte Touren mit dem Wohnmobil
    Von NadineScheufele im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.12.2013, 19:27
  4. Tonicek ist gegen geführte Touren!
    Von Tonicek im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 07:49
  5. Geführte Touren - Qualität der Anbieter
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 13:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •