Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41
  1. #21
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Statt Weihnachten "Jahresendzeit" zu sagen finde ich mehr als blöd.
    Bin halt schon alt.

    Schmücken im Mobilchen kommt bei uns nicht vor.
    Nur ein Kerzchen wenn wir uns drin aufhalten.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  2. #22
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.364

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Hans, die Bezeichnung ist ein Stück Ironie aus der DDR:

    Geflügelte Jahresendfiguren und Jahresendzeit - Selbst die Bezeichnung Weihnachtsengel wurde umgedeutet in „geflügelte Jahresendfiguren“, ein Begriff, der einen tiefen Einblick in die verkorkste Denkweise der DDR-Granden bietet. Ob dieser Begriff allerdings staatlich verordnet oder doch nur ironisch verwendet wurde, ist bis heute nicht ganz klar." Quelle https://www.weihnachtszeit.net/magazin/weihnachten-ddr/

    Heute dürfen wir darüber schmunzeln.

    Gruß Bernd, ohne Weihnachtsdekoration im Mobil
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  3. #23
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.400

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Hallo, jetzt reicht es aber.

    Wie kann man nur solch einen Stuss weiter verbreiten. Ich und eventuell einige andere können über solche Aussagen, auch in der angegebenen Quelle,

    nicht schmunzeln.

    Weil es einfach nicht stimmt !

    Das schreibt ein ehemaliger in der DDR aufgewachsener und heute in Norwegen lebender Deutscher.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #24
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Bernd,
    Danke für die Erklärung, aber das war mir schon bekannt.
    Müssen wir das übernehmen in einer Überschrift aus der keine Ironie erkennbar wird?
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  5. #25
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.364

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Hans, mir ist der Begriff als solches schon Ironie genug.

    Grinsegruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  6. #26
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.939

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo, jetzt reicht es aber.

    Wie kann man nur solch einen Stuss weiter verbreiten. Ich und eventuell einige andere können über solche Aussagen, auch in der angegebenen Quelle,

    nicht schmunzeln.

    Weil es einfach nicht stimmt !

    Das schreibt ein ehemaliger in der DDR aufgewachsener und heute in Norwegen lebender Deutscher.
    Und was stimmt ?Erklär das doch mal einem der in der DDR unerwünschte Person war.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  7. #27
    Kennt sich schon aus   Avatar von KaRaMobil
    Registriert seit
    09.11.2013
    Beiträge
    177

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo, jetzt reicht es aber.

    Wie kann man nur solch einen Stuss weiter verbreiten. Ich und eventuell einige andere können über solche Aussagen, auch in der angegebenen Quelle,

    nicht schmunzeln.

    Weil es einfach nicht stimmt !

    Das schreibt ein ehemaliger in der DDR aufgewachsener und heute in Norwegen lebender Deutscher.
    Warum so verbittert? Die DDR ist seit 30 Jahren Vergangenheit. Und die Teile hießen ja wirklich so, weil jede Verbindung zum christlichen Ursprung des Weihnachtsfestes vermieden werden sollte.
    Ich kann schon lange wieder darüber lachen, lebe aber auch in Deutschland und setze mich mit meiner Vergangenheit auseinander.

    Grüße von Karin, auch in der DDR aufgewachsen und seit weit mehr als 25 Jahren in Deutschland angekommen.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk


    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
    oder von sonst wo auf der Welt

    KaRa

  8. #28
    Kennt sich schon aus   Avatar von KaRaMobil
    Registriert seit
    09.11.2013
    Beiträge
    177

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Adjustments.jpg 
Hits:	0 
Größe:	45,1 KB 
ID:	32134
    So ein ganz kleines bisschen Weihnachten muss sein. Uns begleitet Wichteline.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk


    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
    oder von sonst wo auf der Welt

    KaRa

  9. #29
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    818

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo, jetzt reicht es aber.
    Lass dich nicht verrückt machen,

    ist halt so das die mit der wenigsten Ahnung, immer am lautesten Schreien,
    und wie hier mal wieder zu 95% völligen Blödsinn.
    Überhebliche Wichtigtuer gab allerdings auch im Osten, gefühlt aber deutlich weniger,
    hatten allerdings meist nicht so viel Aufmerksamkeit, man hatte auch weniger Zeit sich mit solche zu befassen.

    Stimmen tun in dem Geschreibsel nur 2 Sachen,
    Jahresendprämie hieß das bei uns, und das alles (eben auch Kunstgewerbe) was sich für harte Währung verkaufen ließ auch Exportiert wurde, und deswegen meist nur selten im Handel zu sehen war.
    Der Rest von dem Machwerk ist die typische Gülle von verhärmten Spinnern, keine Ahnung wo die gelebt haben, vielleicht im "Tal der Ahnungslosen".

    Merkwürdiger Weise bekam ich in den Jahren in den verbrauchten Ländern immer nur ein 13.Gehalt, von Weihnachtsgeld stand da nirgends wo was, und das war in Oberfranken.

    Ist aber mal wieder sehr schön zu erkennen, wer sich hier immer noch besser dünkt,
    und dazu sogar die Weihnachtsfeierei der Vergangenheit heranziehen muss/will.

    Ich kenne keinen Betrieb/Organisation wo die Weihnachtsfeiern nicht so hießen.
    Glaube langsam alles worüber mal ein paar Ossis nen Witz gerissen haben,
    schnappen die auf und machen ne Wirklichkeit draus.
    Leute, es gab auch im Osten Satire.

    Merkwürdig finde ich immer die Aussagen das Leute aus der Kirchenszene behaupten mehr gegängelt worden zu sein,
    alle Kinder von denen die in meiner Altersklasse mit mir zu Schule gingen, haben studiert, die Merkel ja übrigens auch.
    Die hat sogar freiwillig in der FDJ richtig Kariere gemacht, weil zum Sekretär für Agitation und Propaganda wurde keiner gezwungen, das waren entweder 120% oder welche die "großes" vorhatten, oder nur ihren Studienschnitt verbessern wollten.

    Meine Frau (Vater Revierförster Mutter Sachbearbeiterin) und eine Mitschülerin (Lehrerkind) beide mit Notendurchschnitt 1,0 durfte das zB nicht. Die Pfaffengöre mit Notendurchschnitt 1,5 aus ihrer Klasse schon.
    Ärgert sie heute noch manchmal, wollte Grafik/Architektur studieren.

    Gab auch genug in meinem Umkreis die nur die Schulabschlüsse geschafft haben, weil sie sich wenigsten für 10Jahre NVA oder mehr verpflichteten.
    Die kirchlichen hatten sogar nen deutlichen Vorteil gegenüber Atheisten, die bekamen zB keinen Stress wenn sie nicht in die "Jugendorganisationen" Eintreten wollten, für die war das wirklich freiwillig.
    Jugendweihe oder Konformation wahlweise, auch Dienst ohne Waffe war da kein Problem.
    Hatten immer am meisten Westpakete/Produkte,
    weil sie über die Schwesterngemeinden im Westen reichlich "versorgt" wurden.
    Mag auch sein das die mehr als andere bespitzelt wurden, kenne aber auch zwei die sich selber zu Spitzeln der Stasi haben machen lassen, also auch nicht besser/moralischer wie der Rest.
    Bei denen war Opportunismus meiner Meinung nach deutlich mehr verbreitet wie beim gemeinen Arbeiter.


    Ich weiß noch sehr genau was alles in der Zone Schei... war, und da gab es reichlich Sachen,
    aber das was in manchen Geschichtsklitterungen so inzwischen zum besten gegeben wird,
    da kann man sich echt nur an den Kopf fassen.
    Keine Mandeln, ich glaub es ja nicht.
    Wenn es von allem im Osten so viel wie Stollen gegeben hätte,
    hätte ich keinen Grund von Mangelwirtschaft zu sprechen.
    Wenn nichts mehr in den Regalen bei Konsum und HO lag, aber die blöden Stollen lagen drin.
    Fehlt nur noch das mal einer kommt und behauptet da gab es auch nichts zu Saufen.
    Weihnachtsbäume hat man sich selber im Wald geholt,
    und zwar am liebsten in denen wo die Russen oder die NVA saßen, und davon gabs im Osten mehr als genug, freie Auswahl für umme.
    Wer schlau war hat den Förster gefragt, wo in etwa das steht was man sucht,
    die kannten sich aus in ihren Revieren.

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum es immer welche gibt, die unbedingt über Sachen Reden müssen, von denen sie nur sehr bedingt ne Ahnung haben,
    und das nicht nur von Weihnachten in der DDR.
    Haben wohl sonst nicht mal mehr nen Handwagen der innen zuhört. (Spruch aus der Zone)


    Frohe Weihnacht!
    Geändert von Santana63 (14.12.2019 um 03:27 Uhr)
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  10. #30
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Region Basel
    Beiträge
    407

    Standard AW: Jahresendzeitschmuck im Wohnmobil

    Guten Morgen

    Weihnachten, das sind schöne Erinnerungen an die Kindheit.
    Für mich hat das weder mit Politik noch mit Religion etwas zu tun.
    Auch nicht mit populistischer sprachlicher Korrektheit.

    Ich finde die vielen Weihnachtsfenster in unserer Gemeinde schön und passend zu den Festtagen.
    Licht ist heimelig, vermittelt Wärme und Geborgenheit und ist ein alter Brauch seit jeher.
    Mir gefällt es und jeder kann so, wie es ihm zusagt.
    An seinem Haus, in seiner Wohnung oder eben auch im ReiMo.

    Gruss und frohe Festtage
    Urs
    Quid pro quo - Geben und Nehmen

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 18:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •