Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.200

    Standard Moderne Technik, Frust oder Lust?

    Hallo zusammen,

    angeregt durch verschiedene Diskussionen mache ich hier ein neues Thema auf. Die Technik in Wohnmobilen wird immer komplizierter, viele setzen sich damit auseinander, nutzen Apps, überwachen dies und das. Andere wiederum lehnen das ab. Aus guten Gründen?

    Ein Beispiel ist die Vernetzung und die Bus-Systeme in Wohnmobilen.
    Immer komplexere Elektronik sogar mit Internetanbindung hält Einzug im Reisemobil. Erleichtert all dies wirklich das Camperleben? promobil erklärt, wie die Vernetzung funktioniert.
    Quelle und mehr lesen

    Ich gehöre zu denjenigen, die sich nicht ständig um die Technik kümmern wollen, es muss funktionieren. Gute Technik läuft unbemerkt im Hintergrund.

    Aber was dem was dem einen sin Uhl, ist dem andern sin Nachtigall. Wer ist Nachtigall, wer ist Uhl?

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (11.12.2019 um 18:21 Uhr) Grund: Korrektur
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  2. #2
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: Qualität oder Frust?

    mein Wunsch wäre ein neues Womo mit 20 Jahre alter E-Technik! Da kann mir jeder Dorfschmied helfen und ich selber auch noch!
    Gruß Thomas

  3. #3
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    17.11.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45

    Standard AW: Qualität oder Frust?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    mein Wunsch wäre ein neues Womo mit 20 Jahre alter E-Technik! Da kann mir jeder Dorfschmied helfen und ich selber auch noch!
    Welcher Dorfschmied? Es ist immer wieder die Rede von so einem ominösen Dorfschmied, aber den kenne ich nur aus Geschichten.

    Auf 20 Jahre alte E-Technik hätte ich gar keine Lust. Lieber etwas aktuelles, das ist zuverlässiger.

  4. #4
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: Qualität oder Frust?

    Zitat Zitat von msk Beitrag anzeigen
    Auf 20 Jahre alte E-Technik hätte ich gar keine Lust. Lieber etwas aktuelles, das ist zuverlässiger.
    Wenn du nicht gerade aus dem Metier kommst, kannst du aber Selbsthilfe vergessen und dein Freund der 60 jährige Autoelektriker steigt durch die Bussysteme auch nicht mehr durch. Fehlerfindung ist fast nicht mehr möglich, somit bleibt oft nur teurer Komponententausch auf Verdacht.
    Ich habe die Odyssee mit wochenlangen Suchen mit Hersteller, Elektrikern und Elektronikern hinter mir. Hat einen haufen Geld gekostet und der 100%ige Erfolg war immer noch nicht da.
    Zumindest haben wir ein Notsystem eingebaut mit dem man sich über Wasser halten kann und nicht bei jeder Kleinigkeit den Urlaub abbrechen muss um in die Spezialfachwerkstatt zu fahren.
    Mir sind Kabel und Kippschalter lieber als komplizierte Elektroniksteuerungen!
    Gruß Thomas

  5. #5
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.708

    Standard AW: Qualität oder Frust?

    Ich habe im vorletzten Jahr ein Fahrzeug komplett umgebaut auf ohne Elektronik, ja jetzt fehlen zwar die Liter-angaben beim Abwasser und auch die bunten LED´s, aber jetzt hat der Mann schon zwei Jahre kein Problem. Dafür gab Er nur sein Tatsch-gedönst auf und nutzt wieder Kippschalter, und ist vor allem zufrieden. Soviel zur zuverlässigkeit der heute so gelobten Bustechnik. Ich würde mich nicht über die Grenzen der EU hinaus wagen mit Bustechnik, da reicht mir schon meine Probleme die ich 2007 mit der Wegfahrsperre eines Duc244 in Kroatien hatte.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.10.2019
    Beiträge
    228

    Standard AW: Moderne Technik, Frust oder Lust?

    Ich denke, vieles ist nicht so kompliziert, wie es scheint. Obwohl ich ja dankbar bin, wenn in der Forenwelt nützliche Informationen von Kennern der Materie kundgetan werden, passiert es leider auch oft, dass man nur noch staunend mitliest, wie sich dann zwei Kenner der Materie gegenseitig fachspezifische Dinge oder gar Abkürzungen um die Ohren hauen, weil sie einzelne Dinge bis ins Detail diskutieren. Mir fallen da als Beispielse Diskussionen über Wasserqualität im Tank und Stromversorgung ein, wo man am Ende das Gefühl hat, man sei da auf einem Fachkongress gelandet, wo sich Fachleute austauschen.

    Ich finde eine Forenfunktion beispielsweise sehr hilfreich. Diese erkennt automatisch Abkürzungen und setzt automatisch einen Link zu einem Wiki, wo der Begriff dann gleich für den Laien erklärt wird. Das würde schon mal ein wenig die Hemmung senken.

    Der ganzen Technik abschwören? Seh ich nicht ein. Da würde ich auch zig Dinge verzichten, die sich inzwischen weiterentwickelt haben. Mir sind Mitmenschen ein Greuel, die einen Standpunkt vor sich her tragen: "Kenn ich nicht, will ich auch nicht kennen, also brauch ich es auch nicht und Du auch nicht."

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    806

    Standard AW: Moderne Technik, Frust oder Lust?

    Campix, da bin ich bei dir. Was mir aber so vollständig auf den Sänkel geht sind die oftmals grottenschlecht eingebundenen Stationen. Geht z.B. ein Teil nicht oder läßt sich nicht mehr ansteuern dann hast du das Problem der andauernden Fehlermeldung, da oftmals Fehlermeldungen nicht priorisiert werden bringt ein Kleinstfehler das ganze System zu Stehen. Auf so etwas kann ich gut verzichten. Das Problematik mit der Elektronik ist doch ganz einfach und wenn es gut gemacht ist, dann merkt man sie nicht. Ist es Murks, weil jeder Entwickler meint er ist der Größte und alle anderen sind doof, dann holt einen diese Überheblichkeit als Kunde ein und man sitzt mit dem Murks irgend wo in der Pampa. Gerade bei der bustechnologie kommt es auf saubere Programmierung an.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    946

    Standard AW: Moderne Technik, Frust oder Lust?

    "Moderne Technik" ist eine Definition des Moments. Unsere Urgroßeltern fanden das Pferd bewährter als den Verbrennungsmotor.

    Ich denke in ein Wohnmobil sollte möglichst "ausgereifte Technik". Die kann dann sogar hochmodern sein. CAN-Bus der ersten Generation war vielfach Schrott. Dieselpartikelfilter vor 2017 waren technische Krüppel und wenn man die Sprintshift-Automatik der ersten Sprinter Generation mit der stets bewährten Comfortmatic des Ducato vergleicht, sieht man die Unterschiede von Gut und Bös.

    Ein Wohnmobil wird überwiegend für einen längeren Besitz gekauft als ein Alltags- oder Nutzwagen. Da sollte man mit gerade lieferbaren Gimmicks sehr vorsichtig sein, beim Kreuzchen machen in der Konfigurationsliste. Weniger ist da manchmal die Garantie den Urlaub ohne Improvisierkünste zu schaffen.

    Alles elektrische, vor allem alles was"gebootet" werden kann, birgt immer ein Risiko gegenüber manuellem. Temperaturen, Nässe, UV und Elektrik sind keine guten Freunde. Dazu wird in Wohnmobilen beim Zusammenbau immer noch gegenüber einer PKW, LKW Serienfertigung händisch eingegriffen und auch improvisiert.

    LG
    Sven

  9. #9
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.753

    Standard AW: Moderne Technik, Frust oder Lust?

    Ich kann jeden verstehen, der "konservative Technik" bevorzugt und die "moderne Technik" skeptisch sieht.
    Aber dann sollte man auch ehrlich zu sich selbst sein und schauen, was man so selbstverständlich eben doch an "moderner Technik" will.
    Und plötzlich ist das Navi, die Tankanzeige, die Spannungsanzeige, die genaue Heizungsregelung und anderes im WoMo doch sinnvoll.
    Unsere Motoren können ohne moderne Technik gar nicht so sparsam sein, wie sie heute sind. ABS und ESP retten Leben. Auch der Airbag bedarf einer sehr komplexen Elektronik.
    Es ist wie beim Auto: Einen Käfer bekam jeder Bastler selbst wieder zum laufen, ein modernes Auto nicht einmal der ADAC vor Ort. Dafür schluckte der Käfer auch locker 10l bei nur 55PS.


    Wusstet ihr, dass bis zu 8km Kabel in einem PKW stecken?
    Ich sehe die Vorteile der Elektronik in neuen Fahrzeugen, aber genau so die Nachteile. Während man einen Käfer 10 Jahre einmotten kann und er mit neuer Batterie sofort wieder anspringt, sind bei neuen Fahrzeugen schon wegen des Stehenlassens viele Elektronikbauteile defekt (Elkos).

    Alles hat Licht- und Schattenseiten. Ich bin bezüglich zu vieler Elektronik in WoMos auch etwas skeptisch.
    Meine Devise wäre: Zuverlässigkeit vor Komfort.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (11.12.2019 um 15:11 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  10. #10
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.021

    Standard AW: Moderne Technik, Frust oder Lust?

    Irgendwie bin ich jetzt total irritiert! Ich fahre derzeit einen 1-jährigen Kastenwagen aus ehemals Mietflotte mit wenig Kilometern. Das Fahrzeug wurde nach gründlicher Überprüfung aller Funktionen fehlerfrei "vom Hof" übernommen und erfüllt ohne "wenn und aber" alle meine Erwartungen.

    Kann es sein, dass wir hier wieder einmal ein typisches "Technokraten"-Problem wie eine Sau durch's Dorf treiben?
    Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd...

    (arabische Weisheit)

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Qualität oder Frust?
    Von Andreas65 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.01.2020, 14:37
  2. Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 11.07.2018, 20:11
  3. Technik, Elektronik, gut oder nervig kompliziert?
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 08.12.2017, 17:37
  4. Moderne Aufbautechnik - was taugt's?
    Von NadineScheufele im Forum Thema des Monats
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 18:34
  5. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 18:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •