Seite 7 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 79
  1. #61
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.298

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Nach lesen eine Anzahl von rechtlichen Vorschriften darf man für den Hund nehmen was man als Betreiber möchte, ...
    ... ich könnte mir auch vorstellen, dass ein Betreiber Preise nach Länge des WoMo nehmen kann ? Insofern kann ich mit dieser Feststellung nichts anfangen ? Grüsse Jürgen

  2. #62
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.634

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Ja der Betreiber ist bei fast allem frei in der Art seiner Preisgestaltung, nur er kann nicht für alle Hunde eine Gebühr nehmen.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  3. #63
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.410

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Hallo Willy,
    schön wieder von Dir zu hören!
    Die Wahrscheinlichkeit, daß ein Wohnmobil Fahrer/-in mit notwendigen Blindenhund oder ähnlichem auf einem Stellplatz/CP kommt, wird im einstelligen Promillebereich liegen. Und dann wird sich eine unbürokratische Lösung seitens des Platzbetreibers finden lassen.
    Wenn nichts für den Hund verlangt wird, frage ich immer ob mein 8kg Kampfhund was spenden darf.




    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  4. #64
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    12

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Na Hallo,
    jetzt hab ich versucht entsprechend der Mahnung durch den Moderator das Thema wieder auf das Niveau der Ausgangsfrage zu lenken und was kommt denn da?

    Es geht um das Prinzip: Angebot (Ware) vom Betreiber - Gegenleistung (Bezahlung) vom Konsumenten, (betreffend HUND)!
    Betreiber eines Camping- oder Stellplatzes sind die Anbieter. Wenn ihr Angebot den allgemeinen Bedürfnissen der möglichen Konsumenten nicht entspricht dann geht das Angebot einfach an der Nachfrage vorbei. In meinem Fall interessiert mich ein Angebot für Hundedusche, Hundeföhn, Hundemassage und was auch sonst noch einfach nicht. Ich brauche es nicht, beanspruche es nicht und nutze es nicht und bin auch nicht bereit dafür zu bezahlen. (Was ich zwar nicht fordere aber gerne annehme siehe weiter oben.)
    Wenn so ein "VERWÖHN" - Angebot als pauschale Hundegebühr (im Regelfall ab € 5,-/Tag) ausgewiesen ist, dann meide ich diesen Platz.
    Warum deklarieren sich zu diesem Thema nicht mehr User die davon wirklich betroffen sind, könnte vielleicht hilfreich in der Diskussion sein.
    WAU-WAU
    goffy

  5. #65
    Stammgast  
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Kreis Neuburg / Donau
    Beiträge
    627

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Als wir noch einen Hund hatten, hab ich mich schon gefragt für was eigentlich diese extra Gebühr bezahlt wird. 1,2,3 € kann man aber auch klaglos hinnehmen und wesentlich billiger wie ein Hundesitter. Heute wo wir keinen Hund mehr haben ist es mir wurscht.

    Grüße Hans

  6. #66
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    12

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Hallo Hans,
    ja, die Frage wofür die Extragebühr oft zu bezahlen ist, ist gerechtfertigt. Ich sehe sie als eine emotionale (ungerechtfertigte) Sonderabgabe für die Freuden, die ein Hundehalter erlebt und die für einen nicht-Hundehalter,verständlicherweise, nicht nachvollziehbar sind.
    Diese Bereitschaft zu Sonderausgaben ist aber meinerseits monetär begrenzt.
    Gruß
    goffy

  7. #67
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.748

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Ich habe die letzten Seiten nicht gelesen und deswegen kann es sein, dass ich etwas wiederhole.
    Eine Gebühr finde ich nur angebracht, wenn entsprechende Gegenleistung erfolgt.
    Dies würde für mich bedeuten, dass ich einen SP bekomme, vor dem mein Hund auch spontan seine Blase entleeren kann. Denn dies kann man kaum verhindern.
    Weiter würde ich erwarten, dass ich in der Nähe des SP eine Möglichkeit zum "Gassi gehen" habe. Weiterhin möchte ich als Gegenleistung mehr Entsorgungstellen für die Kotbeutel erwarten. Angebracht wäre auch eine Organisation Kinder links , Hunde rechts. Da wäre dann allen geholfen. Die einen mögen kein Kindergeplärre und die anderen keine Hundegebell.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  8. #68
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.525

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Mir passt es nicht das Kinder und Hunde in vielen Beiträgen gleichgestellt werden,hier sollten mal einige Hundebesitzer ihre Einstellung überdenken.Wer einen Hund auf den CP oder SP mitbringt soll auch dafür zahlen.Und ich darf da an den Beitrag von Willy erinnern,der Platzbetreiber legt die Gebühren fest,wem das nicht passt soll weiterfahren,ganz einfach.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  9. #69
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    347

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von goffy Beitrag anzeigen
    die Frage wofür die Extragebühr oft zu bezahlen ist, ist gerechtfertigt. Ich sehe sie als eine emotionale (ungerechtfertigte) Sonderabgabe
    Kannst Du wenigstens eines oder mehrere Hotels nennen, in die ein Hund kostenlos mitgebracht werden kann?
    Auch im OeV reisen Hunde nicht kostenlos mit.

    Bei jeder Dienstleistung legt der Anbieter den Preis fest.
    Der Kunde akzeptiert diesen oder er lässt es bleiben.
    Nennt sich freie Marktwirtschaft.

    Gruss Urs
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte Indianerweisheit

  10. #70
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.321

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    ... ich könnte mir auch vorstellen, dass ein Betreiber Preise nach Länge des WoMo nehmen kann
    Klar, warum nicht? Das macht z. B. der Stellplatz in Freiburg / Breisgau so.

Seite 7 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeckenschutz für Hunde
    Von Chief_U im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 15:38
  2. GFK - Den letzten beissen die Hunde
    Von smx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2016, 17:28
  3. Maut-Gebühren in Portugal
    Von Mobbell im Forum Maut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 21:46
  4. Campingplatz und Hunde
    Von Alexandra3105 im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •