Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.390

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Also, als langjähriger Hundehalter und derzeitiger Besitzer von 2 Hunden (für beide besteht ein Hundeführerschein!), möchte ich. Meine Meinung wie folgt kund tun:

    Sind wenigstens ausreichend Mülleimer und Kachkbeutelspender aufgestellt, zahle ich gerne für beide Hunde. 5€ pro Hund finde ich ok.

    So rein gar nichts für Hunde, dann ist jeder Euro Halsabschneiderei.

    Gibt es Hundeduschen (gerade bei SP in Meernähe), Auslaufzonen, usw., dann zahle ich auch gerne mehr pro Hund, so ca. 10€, denn die zusätzlichen Kosten sollten durch die Hundehalter und nicht durch die Allgemeinheit getilgt werden.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...Nur weil man sich mit Chanel bespritzt, ist man noch lange nicht dufte,
    und weil der IQ wirklich großartig ist, hat man noch lange kein Niveau!

  2. #22
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.443

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Ein Hund sollte nicht höher entlohnt werden, als der Vogel, den der Camper ggf. hat. Ein sehr lieber CP Nachbar heuer im Frühjahr hatte einen Vogel. Der hat gepfiffen und geträllert und hat auf seiner Stange auch manch Nußschale fallen gelassen. Für alle, die an etwas anderes gedacht haben - ja, den Vergleich lassen wir meinetwegen auch stehen.

    Ich habe keinen Hund, mag Hunde, bin aber kein Hundemensch. Ich finde nicht, dass für Hunde extra bezahlt werden sollte. Ich bin der Ansicht, dass man nicht für jeden Furz extra zur Kassa gebeten werden sollte. Wenn der CP eine supertolle Hundedusche und einen eigenen Hunde-Strandabschnitt haben ... jo mei, dann möge dafür ein Obolus velangt werden, schon als Anerkennungsbeitrag.

    Aber sonst ... ? ... sonst kommt es mal soweit, dass man fürs Atmen bezahlen muss.
    Liebe Grüße, Peter


  3. #23
    Stammgast   Avatar von wh1967
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    Im Münsterland
    Beiträge
    517

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von Terry Beitrag anzeigen
    Ein Hund stellt keine Beeinträchtigung für andere Reisende dar, fünf Hunde vermutlich schon.
    Auch ein Hund kann eine Beeinträchtigung für andere darstellen wenn er nicht angeleint wird und mal schaut was beim Nachbarn so auf dem Tisch ist. Leider schon erlebt.
    Ich habe keinen Hund und mag Hunde auch nicht sonderlich. Wenn sie aber von eine verantwortungsvollen Halter gut erzogen sind habe ich kein Problem damit.

    Zum Thema:
    Eine zusätzliche Gebühr finde ich ok. Leider wird man es nie ausschließen können das der Platzbetreiber zusätzliche Arbeit bei der Platzreinigung hat. Die Entsorgung der Kotbeutel belastet die Restmülltonnen. Evlt bleiben auch potentielle Kunden weg weil sie keine Hunde auf dem Platz möchten. Auch wenn daraus keine Unsummen entstehen muss das mitfinanziert werden.
    Allerdings sollte sich diese Gebühr daran richten was geboten wird. Es ist ja ein Unterschied ob nur Müllkapazitäten zur Verfügung stehen oder ein zusätzlicher Auslauf und Hundeduschen vorhanden sind. Gebühren ohne Gegenleistung finde ich hier wie auch allgemein nicht ok.

    Zur Steuerung fände ich einen Platzverbot und sofortigen Verweis für Besitzer die sich nicht an Regeln halten sehr viel besser. Das läßt sich allerdings deutlich schwerer umsetzen. Insbesondere auf Stellplätzen wo der Betreiber ja oftmals nur kurzfristig am Tag vor Ort ist.
    Gruß

    Holger
    _______________________________________
    www.weglage.org

  4. #24
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    535

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Hallo,
    ich wünsche mir, dass alle Hundehalter sich an die Platzregeln halten! Als Betrag für Hunde würde ich 2€ als angemessen sehen.

    Gruß Rolf

  5. #25
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    25

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von sahra Beitrag anzeigen
    ich wünsche mir, dass alle Hundehalter sich an die Platzregeln halten! Als Betrag für Hunde würde ich 2€ als angemessen sehen.
    Also Hundehalter wäre dies mein größter Wunsch Umso einfacher ist das Camping mit dem eigenem Tier.und die Rücksichtnahme auf Camper ohne Vierbeiner.

  6. #26
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.495

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Ich bitte noch einmal. Bleibt beim Thema. Ich spare mir jetzt, jeden einzelnen anzuschreiben, wenn sein Beitrag gelöscht wurde.

    Zur Erinnerung, das Thema lautet: "Sind Hundegebühren aus eurer Sicht berechtigt oder nicht? Wenn extra Hundegebühren verlangt werden, würdet ihr dann im Gegenzug für die Tiere und ihre Halter auch extra Einrichtungen oder Leistungen erwarten? Wenn ja, welche sollten das sein? In welcher Höhe sind Hundegebühren angemessen?"

    Gruß
    Andi
    Moderator

    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  7. #27
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.630

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Wir stehen derzeit selber vor dem Problem wie es mit unserem kleinen Stellplatz weitergehen soll,
    werden wir aus dem Landvergnügen aussteigen und auch die Werbung selber betreiben und einen Preis erheben?

    Wenn die Hundehalter weiterhin sich so bei uns benehmen wie in der Vergangenheit, dann wird sich bezüglich Hund nichts ändern.
    Wer aber den Hund nicht bei sich führt, egal ob an der Leine oder lose, wird uns verlassen sobald der Hund auf einer unserer Weiden gesichtet wurde.
    Bei einem Stellplatz Preis rechnen wir pro Fahrzeug, incl. aller Personen und Hunde, sonst muß man nachher noch auf Kanarienvögel kontrollieren und dies bringt nur böses Blut.
    Aber und dies darf man nicht vergessen, bei uns haben die Leute mehr Platz als auf den meißten Stellplätzen
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  8. #28
    Ist öfter hier   Avatar von Rafael
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    47

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Hallo KollegInnen,

    ich bin lange mit Hund unterwegs gewesen. Ich denke, wenn ein Entgelt verlangt wird, muss dem auch eine Leistung gegenüber stehen, die über einen Kotbeutel hinaus geht. Wenn wir von Stellplätzen und nicht von Campingplätzen reden, sehe ich nicht, was das sein sollte.
    Eine Strafgebühr für Dinge, die möglicherweise jemand tun könnte, lehne ich ab, ebenso eine "Steuerungsgebühr". Wenn Hunde nicht gewollt sind, sollte man sie einfach und ehrlich auf dem Platz verbieten. Dazu braucht es keine prohibitiven Gebühren.

    Gruß Rafael
    Carthago S-Plus - 7,83 m - 5,2 to

  9. #29
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    58

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Im Endeffekt obliegt es doch dem Betreiber, wie er seine Preisgestaltung durchführt und dann wiederum an uns Konsumenten, ob wir diese akzeptabel finden und dann Kunden werden oder auch nicht.

    Selbst wenn er keine extra Gebühren für Hunde erhebt, aber wiederum Aufwendungen für Hunde in Form von Kotbeuteln / Hundeduschen und und und hat, werden sich diese Ausgaben, wenn er ein seriöser Kaufmann ist, in seiner Kalkulation wiederfinden.

    Für den Endverbraucher ist es dann fair, wenn diese Kosten auch auf die Hundebesitzer in Form von Extragebühren erhoben werden und nicht von allen getragen werden müssen.

    Wir selber sind keine Hundebesitzer, aber "Kinderbesitzer". Für uns ist es immer schön, wenn dann eine friedliche Koexistenz klappt, da sich die Kinder immer über Hunde freuen. Dies klappt meist auch ganz gut, wenn alle Parteien ein wenig Acht auf ihr "Eigentum" geben und Rücksicht auf alle Lebewesen nehmen.

  10. #30
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.252

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von 7877-2 Beitrag anzeigen
    ...wenn diese Kosten auch auf die Hundebesitzer in Form von Extragebühren erhoben werden und nicht von allen getragen werden müssen.
    Volle Zustimmung !

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser behindertengerecht, angepasster Bürstner und bald mit einem Euro 6d-Temp Carado/ Clever unterwegs.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeckenschutz für Hunde
    Von Chief_U im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 15:38
  2. GFK - Den letzten beissen die Hunde
    Von smx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2016, 17:28
  3. Maut-Gebühren in Portugal
    Von Mobbell im Forum Maut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 21:46
  4. Campingplatz und Hunde
    Von Alexandra3105 im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •