Seite 6 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 79
  1. #51
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.722

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von Stefan_Weidenfeld Beitrag anzeigen
    ... Viele Camping- und manche Stellplätze verlangen eine extra Gebühr für den Vierbeiner, und genau dazu wüsste ich jetzt Eure Ansicht. Sind Hundegebühren aus eurer Sicht berechtigt oder nicht? Wenn extra Hundegebühren verlangt werden, würdet ihr dann im Gegenzug für die Tiere und ihre Halter auch extra Einrichtungen oder Leistungen erwarten? Wenn ja, welche sollten das sein? In welcher Höhe sind Hundegebühren angemessen? ...
    Und das waren die Fragen...

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  2. #52
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.722

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von Heribert2 Beitrag anzeigen
    Belästigung ist für mich auch, wenn ich beim Frühstück zuschauen muß, wenn der Hund einen "Buckel" macht. Auch wenn der Halter danach die Sch.... beseitigt. Pro Hund bin ich für 10.- €.
    Kein Problem, gibt es auf dem Campingplatz Wulfner Hals in der Hauptsaison:

    Name:  Hundegebühren.jpg
Hits: 0
Größe:  3,7 KB


    Eine Hundeabwehrgebühr?

    Hundegebühren sind gerechtfertigt, wenn eine gewisse Infrastruktur vorgehalten wird. Das kann eine Hundedusche sein, eine Auslaufwiese oder ein Hundeklo, was regelmäßig gereinigt wird.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  3. #53
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.719

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Diese Gebühren sind alles Angebote die man annehmen kann oder auch ablehnen kann.

    2-3 Euro nehmen wir an,alles was drüber ist nicht,kann man dank i-Net schon im voraus recherchieren.

    Wir gehen so gut wie nie auf deutsche Campingplätze,die sind in der Regel viel zu teuer.
    Unser Urlaubsland ist Frankreich,
    da sind die CP Gebühren noch moderat, zwischen 12 € und 20 € bezahlen wir dort mit Hund und Strom.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  4. #54
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    16.06.2015
    Ort
    Pusemuckelhausen
    Beiträge
    357

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von Heribert2 Beitrag anzeigen
    Belästigung ist für mich auch, wenn ich beim Frühstück zuschauen muß, wenn der Hund einen "Buckel" macht. Auch wenn der Halter danach die Sch.... beseitigt. Pro Hund bin ich für 10.- €.
    Meinst du, das der Hund dann keinen Buckel mehr vor deinem Womo macht, nur weil der Besitzer 10 € dafür bezahlt hat.

    Junge junge, manche haben schon Vorstellungen und wenn ich deine so lese, müsste man für solche Leute auch extra Gebühren verlangen ???

  5. #55
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.424

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von dieter2

    Wir gehen so gut wie nie auf deutsche Campingplätze,die sind in der Regel viel zu teuer.
    .
    Stimmt, auch meine Meinung !
    The best way to find yourself is to lose yourself in the service of others. [ Mahatma Gandhi ]

  6. #56
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    348

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Guten Abend

    Will ich auf einen CP oder SP, dann ist es ohne Bedeutung, ob und wieviel es für unseren Zwerg kostet.
    Erwartungen und besondere Wünsche hat er ohnehin keine.

    Meistens bleiben wir 1 bis 2 Tage und reisen dann weiter.
    Weil Hunde nicht immer etwas kosten, gleicht es sich aus und der einzelne Preis verliert an Bedeutung.

    Ich mache mich doch nicht lächerlich, wegen ein paar Euros einen grossen Zirkus aufzuführen.
    Wer es braucht, darf natürlich: Jeder blamiert sich so gut wie er es kann.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (08.12.2019 um 15:45 Uhr)
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte Indianerweisheit

  7. #57
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.407

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Zitat Zitat von erniebernie Beitrag anzeigen
    Meinst du, das der Hund dann keinen Buckel mehr vor deinem Womo macht, nur weil der Besitzer 10 € dafür bezahlt hat.
    Doch, er macht schon einen Buckel, sein Besitzer räumt aber den Haufen nicht weg, schließlich hat er 10 Euro bezahlt...
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  8. #58
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.504

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Bitte ausschließlich beim vorgegebenen Thema bleiben.

    Andi
    Moderator
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  9. #59
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    12

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Hallo,
    1. ich versuche unseren Hund immer nach dem Prinzip zu führen, dass er keinem Fremden irgendwie zur Last fällt. Natürlich, es handelt sich um ein Tier und gewisse Verhaltensweisen sind nicht völlig zu unterbinden (auch muss z.B. ein Assistenzhund einmal irgendwo hinpinkeln können, möchte jetzt nicht ausführen wo Zweibeiner ungeniert und ungegendert das auch tun).
    2. getrennte Bereiche auf Camping- od. Stellplätzen finde ich ideal. Dafür zahle ich auch ungefragt einen gerechtfertigten Aufpreis. Wer selbst keinen Hund hat und dennoch im Hundebereich einen Stellplatz nimmt, zahlt keine Hundegebühr, muss aber die Anwesenheit von Hunden einfach akzeptieren.
    3. zusätzliche Angebote für Hunde beanspruche ich nicht.
    4. besteht auf einem Stellplatz das Angebot für kostenlose Hunde-Kotbeutel und ev. eine einfache Möglichkeit zum Reinigen verschmutzter Pfoten, dann nehme ich das gerne an und bin bereit eine Gebühr dafür zu entrichten (bis € 2,-/Tag).
    5. Hundedusche, Hunde- Haartrockner oder spezielle Hunde-Wellnesseinrichtungen lehne ich ab und hätte auch keinen Bedarf.
    6. in frequentierten Urlaubsregionen finde ich eine Abstimmung der Camping- u. Stellplatzbetreiber untereinander sinnvoll. Hatten das im Herbst in Kärnten am Ossiachersee so empfunden. Da gibt es Plätze mit Hundeverbot und wenige km daneben Plätze wo Hunde ausdrücklich willkommen sind, sogar mit eigener Hunde - Auslaufzone und in der Feriensaison mit Hundeprogramm und das alles zu einem akzeptablen Preis (€ 2,50 Nebensaison, € 3,- Hauptsaison).
    Mein Fazit:
    seitens der nicht-Hundebesitzer bedarf es sicher eines gewissen Maßes an Toleranz, von Seite der Hundebesitzer ein Maß an Verständnis gegenüber der anderen Fraktion und seitens der Anbieter von Camping- u. Stellplätzen ein sachliches Urteilsvermögen für die tatsächlichen Bedürfnisse ihrer Gäste, die mit Hund unterwegs sind.
    Mit einem wohlwollenden WAU-WAU
    goffy

  10. #60
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.637

    Standard AW: Gebühren für Hunde

    Nach lesen eine Anzahl von rechtlichen Vorschriften darf man für den Hund nehmen was man als Betreiber möchte, dies gibt aber automatisch eine zwei Klassengesellschaft, da eine Gebühr für notwendige Hund, Blindenhund pp. gesetzlich nicht zulässig ist.
    Damit ist für mich der Punkt gekippt,, dann lieber einen Preisaufschlag für Raucher oder Kurzhaarträger
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

Seite 6 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeckenschutz für Hunde
    Von Chief_U im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 15:38
  2. GFK - Den letzten beissen die Hunde
    Von smx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2016, 17:28
  3. Maut-Gebühren in Portugal
    Von Mobbell im Forum Maut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 21:46
  4. Campingplatz und Hunde
    Von Alexandra3105 im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •