Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 68
  1. #41
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.142

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Die Autofreie Innenstadt? Eine Pannenidee vom Kappenabend-
    Warum:
    Der stationäre Handel klagt seit Jahren über umastzverluste in den Innenstädten, viele Innenstädte sind verödungsgefährdet, Grund hierfür ist der wachsende Onlinehandel UND die Outletcenter gut erreichbar mit Parkplätzen, kleine Einkaufsstädtchen.
    Zum Glück handeln immer mehr so wie wir, früher 7-8 p.a. in die Stadt zum Einkaufen u. Geld ausgeben, jetzt max 2xp.a. zum Shopping in der Stadt, ansonsten Amazon und Outletcenter.
    Kneipe + Co in die Stadt abends zum Essen, nein wir gehen mittlerweile meist im ländl. Bereich essen, wieder Umsatzverlust.
    Aerzte, bei uns haben wir mittlerweile die meisten Fachärzte auch im Stadtrandbereich. Und ganz ehrlich wie oft geht man in die Oper/Theater/kino, der Durchschnittsdeutsche sicherlich nicht mehr als 4-5 x p.a.
    Ich besuche oft Städte aus touristischen Gründen, dann allerdings fast immer mit dem Moto, in meine Heimatstadt Heidelberg Innenstadt fahre ich aber max 3 x p.a. gezwungenermassen wegen meiner OHL , weils einfach unnötig ist, mein Grundsatz ist wer mein Auto nicht will, will auch mein Geld nicht
    Allerdings wenn man grosses Pech hat liegt der Arbeitsplatz in der Innenstadt das ist bitter.
    lg
    olly

  2. #42
    Stammgast  
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Kreis Neuburg / Donau
    Beiträge
    731

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Hallo Zusammen,
    Pontevedra, eine Stadt im spanischen Norden soll angeblich seit 20 Jahren autofrei sein. Wie groß und wie autofrei die Zone ist, weiß ich nicht, weil ich noch nicht dort war. Hab aber vor, es mir anzuschauen. Wäre vielleicht auch ein Vorbild für manche deutsche Stadt. Aber es sind nicht nur die Städte oder Ballungszentren die zu viel Verkehr haben. Auch hier bei uns auf dem Land wird es zum Wahnsinn. Nicht nur der ÖPNV kann das Problem lösen. Es müsste mal darüber nachgedacht werden, ob man denn überhaupt soviel unterwegs sein muss. Viele Arbeitnehmer könnten ihre Arbeit auch von zuhause aus erledigen.
    Zur Frage, ob wir mit dem Reimo Städte besuchen, lässt sich nicht konkret beantworten. Man sucht sich Möglichkeiten zum Parken oder SP, CP. Und je nach Entfernung mit Bahn, Bus, Fahrrad, Taxi, oder wenns sehr Citynah ist, auch zu Fuß.
    Grüße Hans

  3. #43
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.112

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Autofreie Innenstädte wären schon eine Bereicherung für fast alle, auch wenn natürlich anderereseits vor Allem die Anwohner auch erhebliche Einschränkungen hätten. Auch Tagesgäste, Lieferanten usw. müssten sich umstellen. Ich als Außendeinstler bin oft in München und wäre auch betroffen. Aber wo ein Wille ist, ist ein Weg. Es funktioniert ja jetzt auch schon, wenn auch nur in kleineren Bereichen (Fußgängerzonen).
    Ich denke die meisten werden einsehen, dass es so nicht weiter geht.

    Mit dem Womo benutzen wir stadtnahe SP oder CP und in die Innenstadt zu Fuß, mit dem Rad oder Motorroller, selten auch ÖPNV.

    Gruß Jürgen


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergew. incl. Zub. 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder +ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

  4. #44
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.090

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Es sind doch haltlose Argumente, das ich in einer autofreien Stadt nicht einkaufen kann, weil ich die Massen an gekauften Waren nicht wegtransportieren kann. Wenn ich die Schuhe, die Armbanduhr oder die gekaufte Hose nicht mehr tragen kann, brauche ich sie auch nicht mehr kaufen. Für die wenigen jetzt noch in den Innenstädten verbliebenen Geschäften, die größere und schwerere Sachen verkaufen, wird es sicherlich eine vernünftige Lösung geben. Und ob ich die mal etwas schwerere Tasche bis zum Parkhaus oder zur nächsten autonom fahrenden kostenfreien Gondel oder Shuttlebus bringe, bleibt sich gleich. Aber die Städte leben doch von den Menschen, dem Einzelhandel und den kleinen Lokalitäten. Wie Wolfgang schon schrieb, die Supermärkte, Baumärkte und Elektroketten befinden sich sowie so schon an den Stadträndern.
    Hans

  5. #45
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.887

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Ich denke eine pauschales Urteil über autofreie Innenstädte kann man nicht abgeben. Es kommt immer auf den Einzelfall an.

    Wenn die autofreie Innenstadt bequem und günstig von allen Bevölkerungsgruppen erreichbar ist, kann es funktionieren. Wenn eins von den dreien nicht funktioniert, wird es schwierig die Attraktivität der Innenstadt zu erhalten.

    Bequem heißt, leicht anzufahrende Park & Ride Parkplätze mit schneller Anbindung an die Innenstadt. Die Park& Ride Parkplätze müssen eine so hohe Kapazität haben, dass sichergestellt ist, dass man immer einen Parkplatz findet. Die Anbindung an die Innenstadt muß so attraktiv sein, dass keine langen Wartezeiten entstehen. Die Gäste dürfen nicht Wind und Wetter ausgesetzt sein, wenn sie doch einmal warten müssen.
    Günstig heißt: der Shuttle darf nichts kosten (Parkticket ist gleich Fahrticket für die ganze Familie oder ähnliches)
    Alle Bevölkerungsgruppen heißt, auch Behinderte z.B Rollstuhlfahrer oder Mütter mit Kinderwägen etc. müssen bequem und sicher in die Innenstadt gelangen.

    Im Moment sehe ich ehrlich gesagt nicht, wie dies alles auf die Schnelle realisiert werden kann. Ich befürchte, dass es wieder darauf hinauslaufen wird, dass ersteinmal Verbote erlassen werden, ohne die Voraussetzungen für den Ersatz der Fahrten in die Innenstadt zu schaffen.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  6. #46
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.790

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Hier kommen viele fadenscheinige Argumente gegen eine autofreie Innenstadt.
    Bis auf den zunehmenden Leerstand - wird immer mehr - finde ich autofreie Innenstädte super.

    Auf unseren Touren durch die EU kaufen wir oft in fremden Städten Klamotten und Schuhe, sind für uns dann immer auch Reiseerinnerungen und dabei steht das Mobil manchmal sehr weit ausserhalb der Stadt.
    Das Argument mit der Weißware kann ich nicht nachvollziehen, sind doch alles Waren die geliefert werden und die 20 Euro dafür sollte einem der Umweltschutz schon wert sein.
    Schöne Grüße
    Volker

  7. #47
    Kennt sich schon aus   Avatar von KaRaMobil
    Registriert seit
    09.11.2013
    Beiträge
    177

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Ich versuch‘ mal eine Antwort aus Sicht einer Kleinstadt nahe von Stuttgart.
    Ich lebe im Speckgürtel von Calw, einer liebenswerten Kleinstadt mit dem großen Nachteil, dass gleich mehrere Bundesstraßen das Städtchen im Nagoldtal queren. Andererseits hat Calw sogar einen Stellplatz keine 10 Minuten von der Innenstadt entfernt.
    Die Stadt an sich ist attraktiv mit historischen Gebäuden, leidet aber sehr unter dem Durchgangsverkehr, ein Tunnel an der Altstadt vorbei wird seit Jahren immer wieder diskutiert und dann doch wieder verschoben. Parkflächen mit Anbindung an die Innenstadt wären genügend aus allen Richtungen vorhanden, wenn es denn ernst gemeint wäre. Mit dem Wohnmobil so dicht an der Innenstadt parken zu können, fände ich schön, würde aber auch den ÖPNV dafür in Anspruch nehmen, um eine Innenstadt ohne Verkehrslärm und Geruchsbelästigung genießen zu können.
    Klare Antwort, auch an allen anderen Orten - ÖPNV und dafür eine Innenstadt ohne Gestank und Verkehrslärm ziehe ich jederzeit vor.

    Grüße Karin


    Gesendet von iPad mit Tapatalk


    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
    oder von sonst wo auf der Welt

    KaRa

  8. #48
    reisender19
    Gast

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Innenstädte mit Autoverkehr sind äußerst unattraktiv weil es stinkt und laut ist. Ein Kaffee oder ein Eis ohne Autoabgase und Lärm schmeckt wesentlich besser. Oder?
    Das Argument mit dem "Abwandern" der Geschäfte trifft auch nicht zu, Hans hat es schon treffend gesagt.

    Grüße, Jo

  9. #49
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    2.068

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Hallo,

    der Weg zu autofreien Innenstädten geht nur langsam in vielen Schritten.
    Bis dahin wird die "deutsche Verbrennerflotte" immer kleiner, sodass sich Schadstoffalarme erübrigen werden.

    Ob autofreie Innenstädte mehr Lebensqualität bringen und angenommen werden?? ... es kommt wohl auf den Komfort der Erreichbarkeit an

    Die Fußgängerzonen in Großstädten funktionieren auch nur, weil sie rundum mit Parkhäusern und Tiefgaragen zugepflastert sind.
    In mittelgroßen Städten müsste der öffentl Nahverkehr sehr stark verbessert und ausgebaut werden, dass es entweder an den Kosten scheitert oder schon einfach daran, dass man nicht genug Personal findet.

    Eine feste Meinung habe ich dazu noch gar nicht .... aber ich bin immer eher gegen Verbote

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  10. #50
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.072

    Standard AW: Autofreie Innenstädte

    Zitat Zitat von norder Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Schuhe, die Armbanduhr oder die gekaufte Hose nicht mehr tragen kann, brauche ich sie auch nicht mehr kaufen.
    Unsere Kinder sind groß, aber früher, gerade zu Weihnachten wurden Unmengen an Paketen gekauft und das war mit einmal gar nicht zu schleppen. Mit Auto hatte man den Vorteil, dass man eine Zwischenladung mal schnell ins Auto werfen konnte und dann weiter kaufen.
    Irgendwann wurde die Mönckebergstraße dann für PKW gesperrt und Lagerbusse zum Ablegen hingestellt, ob das angenommen wurde, weiß ich nicht, ich bin seit dem nie wieder hingefahren.
    Ich lasse mich nicht gerne bevormunden oder mir was vorschreiben, deshalb ist für mich die Onlinebestellung die optimale Lösung!
    Gruß Thomas

Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •