Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.247

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Ich bräuchte nicht einmal eine Klimaanlage - mir wird immer unwohl, wenn sie läuft. Und der Moment, wo man aussteigt und einen wieder fast der Schlag trifft, den mag ich auch nicht so. Airbags zähle ich nicht zur Sonderausstattung, und ich finde es nicht in Ordnung, wenn Fahrzeugbauer die heutzutage teilweise weglassen (z. B. auf der Beifahrerseite). Ohne die geht es freilich nicht.

    Ich fahre privat seit Februar einen Golf Kombi, der mal einer Kreisverwaltung gehörte. Vier Jahre alt, außen und innen wie neu, war spottbillig, Diesel und nur 50tkm beim Kauf gelaufen. Der ist so spartanisch ausgestattet wie vor zwanzig Jahren, hat keine Sitzheizung und ein Lenkrad ohne einen einzigen Knopf. Ich liebe den Wagen! Das einzige, was wirklich immer wieder mal fehlt, ist der Tempomat (und der ist nicht nachrüstbar). Alles andere fehlt mir kein bisschen.

    Ach, eins fällt mir noch ein. Meine Mutter fuhr vor ewigen Jahren mal so eine kleine Nussschale... Ford Fiesta. Der hatte ein enorm praktisches Gimmick, was ich später nie mehr antraf: eine Frontscheibenheizung. Das war im Winter tatsächlich äußerst praktisch. Aber ob ich für so etwas extra zahlen würde... eher nicht.

  2. #12
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    41

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Also, wenn wir hier bei "Wünsch dir was" sind und es eher um gewerbliche (in und mit denen gearbeitet wird) denn um Freizeitfahrzeuge geht, dann hätte ich auf jeden Fall folgende "must haves" auf der Liste:

    * Standklima (wenn man im Sommer beim Kunden mal länger warten muss)
    * Standheizung (Dito im Winter)
    * Naviceiver mit Rückfahrkamera
    * Lederlenkrad (oder auch gutes Imitat, aber kein "Plastiklenkrad")
    * Sitzbelüftung
    * Abstandstempomat + Automatik - Allerdings nur, wenn ich viel Autobahn fahren müsste, sonst reicht normaler Tempomat mit Schaltgetriebe
    * ebene und glatte Flächen für "Papierkram ausfüllen"
    * Ablagefächer (je mehr desto besser)
    * Getränkehalter für 1,5l Einwegflaschen
    * Kühlschrank bzw. Kühlbox
    * USB-Ladebuchsen
    * "Fernlichtbalken" oben am Aufbau
    * Pneumatisch gefederte Sitze

  3. #13
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    120

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Ordentliche Sitze. Ich persönlich benutze den Sitz bei jeder Fahrt, und wenn ich mich so umschaue, bin ich mit dieser Marotte mal ausnahmsweise nicht in der Minderheit. Sollte eine Selbstverständlichkeit sein, aber selbst "Premiumhersteller" bieten dicke Autos mit Gartenstühlen an, und die werden dann auch so gekauft.

    Gutes Fahrlicht ist natürlich auch was wert, wenn es da Optionen gibt.

    Was keiner braucht: die Navi's der Autohersteller. Zehnmal so teuer wie die Dinger aus dem Supermarkt, und weniger Funktion als ne Gratis-App.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  4. #14
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.890

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Hallo,

    auf jeden Fall alle sicherheitsrelevanten Assistenzsysteme wie Abstandsradar, Notbremssysteme, toter Winkel-/Spurhaltesystem .... etc

    Dann dafür ein Fahrsicherheitstraining für die Belegschaft spendieren und im Arbeitsvertrag verpflichten, alles auch zu benutzen.

    Ich würde als Arbeitgeber jede Dienstwagenbeschaffung davon abhängig machen

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  5. #15
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    105

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Moin,
    Systeme für die Sicherheit wären für mich an erster Stelle wichtig. Aber nur bei guter Funktion. In einigen Fahrzeugen ist die Funktion super, im nächsten nervt es und wird vom Fahrer abgeschaltet. Ein Navi der aktuelle Staus und aktuelle Baustellen kennt ist auch hilfreich, muß meiner Meinung nach unbedingt online sein.
    Gruß
    Ferres

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    710

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Klopf Klopf...
    Es geht mir nicht um meine Sklave...äh Fahrer.
    Sondern um das Basisfahrzeug eines Wohnmobils.

    Vieles liest man ja schon raus hier, aber bevor wir einen Truckerarbeitsplatz konfigurieren, wollte ich kurz einbremsen.

    Ich persönlich hätte im Vorderteil des Reisemobils gern Automatik, eine elektrische Handbremse, Servolenkung eh, Klimaanlage, Regensensor, Lichtsensor mit Fernlichlassistent, elektr., beheizte Spiegel mit Totwinkelassistent mit Hinderniserkennung, beheizte Sitze mit Memory (Beim VI wirklich immer nervig die Klapperei), Freisprechen, Gute Mucke (Burmeester, Bose usw.), 360 Grad Kamera, Allwetterreifen, Zentralveriegelung, Tempomat, klimatisiertes Flaschenfach und Allrad.

    Ich glaub, dann wär ich glücklich. Wobei ich es derzeit auch bin.

    LG

    Sven

  7. #17
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    41

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    Klopf Klopf...
    Es geht mir nicht um meine Sklave...äh Fahrer.
    Sondern um das Basisfahrzeug eines Wohnmobils.

    Vieles liest man ja schon raus hier, aber bevor wir einen Truckerarbeitsplatz konfigurieren,
    Ach so... ich hatte aus den ersten Zeilen deines Postings herausgelesen, dass es eher darum geht, ein optimales Gewerbefahrzeug zusammen zu stellen, weil du ja da gerade dabei bist und über den Zusatzausstattungslisten brütest.

    Für privat hätte ich auf jeden Fall gerne
    * Abstandstempomat und Automatik
    * gute, gefederte und belüftete Sitze
    * Getränkehalter für die 1,5l Flaschen
    * Elektrische Außenspiegel (beheizt)
    * Lederlenkrad
    * Diverse große und kleine Ablagemöglichkeiten
    * USB-Lader
    * Naviceiver und Rückfahrkamera
    * Klimaanlage
    * Kontrollanzeigen für nicht verriegelte Außenklappen

    Elektrische Handbremse war ich noch nie ein Freund von. Totwinkelassistent hab ich noch nicht gehabt, von daher kann ich auch nicht sagen, ob er mir fehlen würde, bis jetzt waren die Spiegel immer ausreichend. Beheizte Sitze ist eher was für den Winter, da fährt das Mobil bei mir aber weniger. Memory für die Sitze brauch ich nicht, wenn, dann fahr ich Alkoven, die Sitzumbauerei geht mir immer auf die Eier. Mucke macht im Transporter nicht viel Sinn, der macht ja selber schon mehr als genug Krawall. Der Rest in deiner Aufzählung ist eher so "Nice to have" aber eigentlich nicht nötig.

  8. #18
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.085

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    In der heutigen Zeit ist auch bei Transportern alles möglich, wie zum Beispiel der Sprinter, die Ausstattung reicht von puristisch bis vollvernetzt. Mag am Alter liegen, mir geht das letztere auf den Zwirn, insbesondere wenn die Technik des Aufbaus mit einbezogen wird. Jetzt fahre ich einen "normalen" Ducato ohne Automatik, der nicht mit zusätzlichen Assistenzsystemen gesegnet ist. Ich wundere mich immer wieder, ich komme dennoch immer an meine Ziele.

    Mein 177 PS Ducato mit 120 Liter Tank (gerne wieder) hat eine Lenkradbedienung für das Radio, die einfach zu händeln ist und nicht überfrachtet ist. Die möchte ich nicht missen, wie auch die Klimaautomatik. Alles andere passt soweit, auch die Sitze. Gut, das Armaturenbrett könnte ein wenig gefälliger sein, aber auch daran gewöhnt man sich.

    Schön wäre eine Wandlerautomatik und vielleicht ein Seitenwindassistent. Das war es dann auch schon. Bis auf weiteres rühre ich im 6-Ganggetriebe (wie im Pkw), was letztendlich in Fleisch und Blut übergegangen ist.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  9. #19
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.918

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Bernd, was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen!
    Man stelle sich mal heute ein Auto ohne Servolenkung vor.

    Ich will Luftbremsen, luftgefederte Sitze und Luftfederung.

    Ich will keine Zahnriemen, Steuerkette oder Bremsflüssigkeit mehr im Womo haben.
    Gruß Thomas

  10. #20
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.085

    Standard AW: Hand auf´s Herz, was braucht das Basisfahrzeug wirklich?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Bernd, was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen!
    Man stelle sich mal heute ein Auto ohne Servolenkung vor. ...
    Da stimme ich zu, aber das war nicht gemeint, ist ja nicht als Option zu wählen. Gute Technik funktioniert im Hintergrund.
    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ... Ich will Luftbremsen, luftgefederte Sitze und Luftfederung.
    Ich nicht. Aber gut für die Wirtschaft, wenn das geordert wird.
    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ... Ich will keine Zahnriemen, Steuerkette oder Bremsflüssigkeit mehr im Womo haben.
    IM WoMo wäre echt blöd... Aber mir ist es letztlich wurscht, welche Technik mich zum Ziel bringt, Hauptsache es funktioniert.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.03.2019, 23:46
  2. Hand aufs Herz - wer von euch schnarcht?
    Von Dieselreiter im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 23:36
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 17.03.2017, 17:42
  4. Abschätzung meiner Chance auf eine Probefahrt von ca 300 km 6 Std bei Eura Mobil Händ
    Von Esel Züchter im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 14.02.2015, 09:44
  5. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •