Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 63
  1. #21
    Stammgast   Avatar von grschwarz
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Neuwied-Heimbach
    Beiträge
    725

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Hallo und guten Morgen !

    Ein weiteres " Schmierenblatt " in Deutschland, dessen Bild absolut nicht zu dem Text passt. So etwas sollte eigentlich bestraft werden . . .
    Gruß aus dem Rheinland
    Rudolf
    Gelegentlich unterwegs mit Gattin Gaby im Flair von 2007.

  2. #22
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    tut mir leid, die Gesellschafft mit meinen Hobbykisten zu belasten empfinde ich als asozial!
    Ein Womo mit einem PKW in Vergleich zu bringen ist auch nicht ok, denn einen PKW hat ja nun jeder zwingend vor der Tür und die wenigsten wohl aus Hobbygründen.

    Ich hatte schon jahrelang 2 Womos gleichzeitig und auch Womo und Boot gleichzeitig. Hätte ich das alles auf öffentlichen Grund geparkt, hätte es mit Sicherheit ein paar Gespräche gegeben. Wo hört die Toleranz auf und wie weit kann ich mein Umfeld strapazieren?
    Wer sich große Spielzeuge kauft, soll gefälligst auch für eigene Ablageflächen sorgen und nicht der Gemeinheit auf den Keks gehen und dann selber nach Toleranz schreien,
    denn als toleranter Mensch hätte man es erst gar nicht zu so einer Situation kommen lassen!
    Sätze wie: Ich zahle Steuern und darf das, sind für mich einfach nur lächerlich und primitiv!
    Gruß Thomas

  3. #23
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    393

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Guten Morgen

    Es steht allen frei, die Presserzeugnisse zu lesen, welche ihnen zusagen.
    Manchmal stehen halt auch unangenehme Wahrheiten drin. Dagegen hilft üble Nachrede wenig.

    Parkmöglichkeiten werden immer weniger. Das ist inzwischen Tatsache.
    Es ist an den Behörden aktiv zu werden und den begrenzten Parkraum aktiv zu bewirtschaften.
    Dazu bestehen bereits genügend gesetzliche Möglichkeiten.

    Der Besitz eines Fahrzeuges begründet grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf eine Parkfläche.
    Weder im öffentlichen Raum noch sonstwo. Auch wenn Fahrzeugsteuern bezahlt werden.

    Eine schnelle und einfache Möglichkeit wäre die generelle Begrenzung der Parkzeit auf maximal 12 Stunden.
    Stark progressive Parkgebühren wirken weiter regulierend.
    Auch vermehrt blaue Zonen verhindern Dauerparkierer.
    Die verstärkte Überwachung und Durchsetzung der Vorschriften schafft Arbeitsplätze.

    Gruss Urs
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte Indianerweisheit

  4. #24
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.230

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Hallo Urs, hallo Thomas,

    genau das wollte ich in meinem Beitrag #2 ausdrücken.

    Bei uns sagen die Bebauungsvorschriften schon aus, das in Wohngebieten,Siedlungen von den Anwohnern nicht auf öffentlichen Parkraum geparkt werden darf.
    Jeder hat auf seinem Grundstück für Abstellplätze für KFZ zu sorgen. Sogar die Garage muß einhalbfache Fahrzeuglänge zurück von der Grundstücksgrenze der Ausfahrt
    sein, damit die Straße frei bleibt um das Garagentor zu öffnen.
    An Wohnblöcken ist für Anwohnerparkplätze außerhalb des öffentlichen Verkehrsraum zu sorgen.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #25
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    165

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Bei uns sagen die Bebauungsvorschriften schon aus, das in Wohngebieten,Siedlungen von den Anwohnern nicht auf öffentlichen Parkraum geparkt werden darf.
    Ernsthaft, die Bebauungsvorschriften sagen aus, wo geparkt werden darf? Das wird ja immer alberner hier.

    Fakt ist: geparkt werden darf im öffentlichen Verkehrsraum (DE) überall, wo es nicht verboten ist, mit jedem zugelassenen Kraftfahrzeug. Das geht mir persönlich ziemlich auf den Zeiger, weil alle Städte und Dörfer mit bunten Blechmöbeln vollgerümpelt sind. Ein Womo steht da ein bisschen mehr im Weg als ein Pkw, aber auch ein Auto "muss" niemand haben, und wenn die Stellplätze nach Bebauungsvorschrifen auch in der Wirklichkeit errichtet worden wären und nicht nur auf dem Papier, dann gäbe es ja das Problem gar nicht. Wenn man direkt vor der Tür parken will, dann muss man halt da einen Parkplatz anlegen, wenn es denn geht. Ansonsten kann man ja auch ein bisschen weiter weg parken - auch das gilt wiederum für jedes Fahrzeug.

    Zürich hat das so gelöst, dass es in der ganzen Stadt nur noch befristete Parkplätze (Parkscheibe) gibt. Man kann tageweise Parkausweise kaufen, oder Anwohnerparkausweise. In Tokyo bekommt man ein Fahrzeug nur zugelassen, wenn man einen Parkplatz nachweist - da kommt dann einer vom Amt mit Zollstock, der prüft nach, ob der Parkplatz für das Fahrzeug auch Platz zum Parken bietet.

    Wollt ihr mehr Regularien? Ich in dem Fall schon.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  6. #26
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    727

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Zitat Zitat von fschuen Beitrag anzeigen
    Ernsthaft, die Bebauungsvorschriften sagen aus, wo geparkt werden darf? Das wird ja immer alberner hier.

    Gruss Manfred
    Es ging bei Walter um die Bau- und Parkvorschriften in Norwegen, weil er eben in Norwegen lebt. Wenn also irgendwo etwas immer "alberner" wird (was ich überhaupt nicht so sehe, ich halte die beschriebene Lösung für recht vernünftig), dann in Norwegen.

    Tom

  7. #27
    Ist öfter hier   Avatar von nurlinksfahrer
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    97

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Mein Gott W......
    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Dieser von dir angedeutete Trend ist doch wohl nicht etwa selbst verschuldet ?
    Demnach darf als nur noch ein WoMo wer folgende Kriterien erfüllt:
    - Eigenheimbesitzer, die ihr WoMo auf dem eigenen Grundstück abstellen (aber auch nur wenn auch alle anderen eigenen Fahrzeuge dort stehen, denn sonst ....)
    - Sonstige sofern sie ihr WoMo auf einem gemieteten privaten Grundstück abstellen können?


    Ist es nicht schon schlimm genug das irgendwelche selbsternannten "Journalisten" so etwas schreiben?
    Müssen dann noch Wohnmobilisten in das selbe, aus Neid geschnitzte, Horn blasen und diesem Schwachsinn beipflichten?
    Was ist mit denen die mehr Autos als eigenen Parkplätze am "Einfamilienhaus, Eigentumswohnung, Mietwohnung" haben?
    Wieso dürfen die ihre "zweit/dritt/xy" Autos, oft teurere Fahrzeuge als so manches Wohnmobil (soviel zur Neiddebatte), auf öffentlichen Flächen abstellen?

    Es mag ja sein das man in Norge, sofern man nicht gerade in einer Stadt, evtl. sogar noch in so etwas gruseligem wie einem Mehrfamilienhaus, wohnt, kein Problem hat das WoMo direkt unter dem eigenen Briefkasten zu parken. Zumindest in D haben aber wohl die wenigsten diese Möglichkeit dazu, und nicht jeder findet in erreichbarer Entfernung und zu bezahlbaren Konditionen einen privaten Stellplatz.
    Unser neues "Baby"
    Gruß Volker und Margit

  8. #28
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.230

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Was soll das denn, jetzt eine "Neiddebatte" draus zu machen ?

    Aber wie immer, getroffenen Hunde .........

    Was wollen diese Womoparker denn machen, wenn die Stadt dort Parkuhren aufstellt ?

    Erste Stunde gratis, weitere Stunden kosten Geld, genauso wie der Stellplatz auf dem eigenen Grundstück oder die Garage bei der Erstellung Geld gekostet haben.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  9. #29
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    811

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Walter, herzlichen Glückwunsch.
    Genau das was jetzt hier passiert ist doch der Sinn der Sache. Da wird Hetze betrieben und alle springen auf diesen Zug auf. Die einen Jammern und die anderen hauen mit freude in die Kerbe.
    Wenn ich das lese, dann verstehe ich jetzt, was gestern durch die Presse und Nachrichten ging. 10% der 15 Jährigen haben Probleme Meinungsmache im Internet als solche zu erkennen. Ich glaube nicht nur die 15Jährigen, auch viele ältere und nicht nur Deutsche. Scrollt einmal weiter runter, da beschwert sich jemand, das für ihn 2 mal die Woche kein Parkplatz "vorgehalten" wird. ÄÄhmm, öffentlicher Parkraum... Privielegien für Musikschulen??
    Ne Leute, mir ist es bewußt, das bei der Fülle an Fahrzeugen der Parkraum knapp ist und wenn ich in eine Großstadt muß und nicht gerade 100 Kg anliefern muß, fahre ich einen P+R-Platz an und den Rest mit dem ÖPNV.

  10. #30
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.186

    Standard AW: Klauen Hamburger Wohnmobilisten Parkplätze ?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Walter, herzlichen Glückwunsch.
    Genau das was jetzt hier passiert ist doch der Sinn der Sache. Da wird Hetze betrieben und alle springen auf diesen Zug auf. Die einen Jammern und die anderen hauen mit freude in die Kerbe.
    Wenn ich das lese, dann verstehe ich jetzt, was gestern durch die Presse und Nachrichten ging. 10% der 15 Jährigen haben Probleme Meinungsmache im Internet als solche zu erkennen. Ich glaube nicht nur die 15Jährigen, auch viele ältere und nicht nur Deutsche. Scrollt einmal weiter runter, da beschwert sich jemand, das für ihn 2 mal die Woche kein Parkplatz "vorgehalten" wird. ÄÄhmm, öffentlicher Parkraum... Privielegien für Musikschulen??
    Ne Leute, mir ist es bewußt, das bei der Fülle an Fahrzeugen der Parkraum knapp ist und wenn ich in eine Großstadt muß und nicht gerade 100 Kg anliefern muß, fahre ich einen P+R-Platz an und den Rest mit dem ÖPNV.

    Muß hier meinen Daumen hoch machen. Und irgendwann wirft der Mob Mollies auf die Womos.
    Das ist unterste Kaste, MOPO = BILD.
    Ich weiß gar nicht warum hier sowas gepostet wird. Immer wieder das gleiche...

Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnmobilisten in Ausbildung
    Von Carmobil im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.02.2016, 16:43
  2. Suchen Wohnmobilisten aus OWL
    Von Destillator im Forum PLZ-Gebiet 3....
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.02.2016, 11:50
  3. welche Parkplätze sind erlaubt ??
    Von Sauerlandcamper im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2015, 19:10
  4. Parkplätze am Flughafen in Memmingen
    Von Gucky43 im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2014, 12:59
  5. Reisemobiltreffen der Münsinger Wohnmobilisten
    Von womo_muen im Forum PLZ-Gebiet 7....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 16:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •