Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 62
  1. #11
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.088

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Nun bin ich verunsichert. Mein Honda 20i hat 2 Steckdosen, darf ich die nun gleichzeitig nutzen oder nicht? Jedenfalls waren da schon öfter 2 Fahrzeuge zur gleichzeitigen Ladung dran.


    Honda ist meines Wissens der einzige Hersteller, der seine Stromerzeuger koppeln kann.
    Gruß Thomas

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.731

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Steht unter Parallelbetrieb.
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #13
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.090

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Zitat Zitat von visual Beitrag anzeigen
    Naja nur weil es dir nicht passiert ist, heißt das ja nix.
    Du bekommst ja auch nicht einfach so einen gewischt.
    Es geht da um den Fehlerfall wo im Normalen Netz der FI auslöst und dich vor schlimmeren schützt. Beim WR oder auch Aggi kann der FI eben u. U. NICHT auslösen.

    Ich wollte nur auf die rechtliche bzw e-technische Seite hinweisen.

    Ich könnte auch wetten, dass (ein paar WRs mal ausgenommen) in jeder Anleitung dazu steht "nur ein Gerät anschließen"

    Das es keiner macht oder die Hinweise nicht liest ist halt leider so.
    Hallo Visual,
    Dann geh mal auf der nächsten Messe zu Vario oder Volkner und frag ob die Kaffeemaschine und der Föhn gleichzeitig benutzt werden dürfen. Bin auf deren Antwort gespannt.
    Hans

  4. #14
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    119

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Ja nun, was die dir erzählen werden ist wohl klar.
    Allerdings gibt es ja auch WRs die so aufgebaut sind, dass ein FI funktioniert.
    Dann ist das kein Problem.

    Ungeerdete Generatoren sehen da aber anders aus.
    Wenn das Gerät 2 Steckdosen hat, sollten wohl auch 2 Geräte dran dürfen - das steht aber auch in der Bda.

  5. #15
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    971

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Hans
    die Hersteller sagen dir, was du hören möchtest und so lange du nicht in den Überlastbereich kommst ist es auch egal. Aber jetzt sind wir wieder bei meinem Post #7. Viele von den eingebauten WR`s haben noch nicht einmal einen nachgeschalteten FI.
    Nach meiner Erfahrung sind ungeerdete Generatoren nicht das Gelbe vom Ei, das kann aber jeder halten wie er will.

  6. #16
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.135

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Hier wird einiges etwas konfus erklärt, daher mal eine Klarstellung:

    1) Eine normale Haushaltssteckdose besteht aus dem Nullleiter, der Phase und dem Schutzleiter(Erde).
    Der Nullleiter und der Schutzleiter sind elektrisch "gleich", da der Nullleiter spätestens (auch) im Trafohaus oder im Haus mittels eines Erdspießes in die Erde gebracht wurde und dort Schutzleiter heißt.
    Es läuft dann also ungefährliche Nullleiter als Rückstromführender Leiter zur Steckdose, der Schutzeiter führt im Regelfall keinen Strom.

    2) Berührt man den Nullleiter passiert nichts, da er ja das gleiche Potential wie der Schutzleiter hat.

    3) Berührt man die (gefährliche) Phase und steht auch feuchtem Boden, dann läuft ein Strom durch den Körper zur Erde.

    4) Ein FI-Schalter misst den Strom der durch die Phase nach außen geht und den Strom der wieder über den Nulleiter zurück kommt. Ist dieser nicht gleich, muss irgendwo ein Strom zur Erde ablaufen, also z.B. über einen Mensch der ihn berührt. Diese Stromdifferenz erkennt er und schaltet den gesamten Strom ab.

    Fazit: Die Phase zu berühren ist nur deshalb gefährlich weil der Gegenpol ja mit der Erde verbunden ist. Steht man auf einer Glasplatte oder hat 100% isolierende Sohlen, würde nichts passieren, da ja kein Strom mehr über die Erde laufen kann.


    Nun zum Stromgenerator:

    Bei diesem ist weder die Phase noch der Nullleiter mit der Erde verbunden.
    So lange man also nur in ein "Loch" der Steckdose fasst, kann man gar keinen Stromschlag bekommen, eben weil die Erde keinen Anschluss zu den beiden Leitern hat.
    Um einen Stromschlag zu bekommen müsste man also beide Kabel (Null und Phase) berühren, damit überhaupt ein Strom durch den Körper fließen kann.
    Sollte dies passieren (was sehr unwahrscheinlich ist), dann allerdings merkt ein FI dies nicht. Denn führ ihn geht genau so viel Strom bei Phase raus wie auf Null zurück kommt.

    Fazit: Die Gefahr bei einem Stromgenerator einen Stromschlag zu bekommen ist sehr gering, da er eben keine Verbindung mit der Erde hat, womit auch kein Strom durch den Körper fließen kann. Bekommt man aber doch einen Stromschlag, weil man z.B. mit der linken Hand an einem defekten Gerät mit Phase in Berührung kommt UND mit der rechten Hand an einem anderen defekten Gerät mit Null, dann wird es gefährlich.

    Nun zum Erdspieß:
    Der würde nur schützen wenn man den Stromschlag auch draußen bekommt, denn die Erde kommt ja im Wohnmobil gar nicht an, weil dieses isoliert auf Reifen steht.
    Zwar führt auch ein Schutzleiter(Erdkabel) vom Stromerzeuger zur Steckdose, welches bei den Metallteilen des Toasters ankommt, aber richtig Sinn macht das ganze erst, wenn auch der Schutzleiter im WoMo mit der Masse (dem Blech und Fahrwerk) des WoMos verbunden ist. Und ohne Erdspieß macht der Schutzleiter kaum Sinn.

    Fazit: Theoretisch und vielleicht auch rechtlich wäre der Erdspieß sinnvoll, praktisch macht es keiner. Die Wahrscheinlichkeit eines Stromschlags mit Stromerzeuger ist wegen der fehlenden Verbindung zur Erde wesentlich geringer.

    Dies war nur eine elektrische Erklärung und keinerlei Empfehlung weder pro noch contra.!


    Zur Eingangsfrage: Du kannst den Honda so betreiben wie du es vorhast. Die Elektronik liefert saubere Spannung oder gar keine.
    Geändert von raidy (28.11.2019 um 09:12 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.791

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Les mal die Bedienungsanleitung !

    Da steht in FETTDRUCK es darf nur ein Gerät angeschlossen werden, bei Anschluß mehrerer Geräte ist ein RCB (Fehlerstromschalter) dazwischenzuschalten.

    Ausserdem vermisse ich am Gerät ein VDE Kennzeichen - ich würde soetwas nicht kaufen.
    Schöne Grüße
    Volker

  8. #18
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.400

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Hallo Manfred,

    beim Generator kann ich das ja noch verstehen, der steht bei Benutzung normalerweise mehr oder weniger weit weg vom Womo oder Nachbar-Womo
    auf mehr oder weniger festen Grund und ein Erdanker ist möglich.

    Beim Wechselrichter, der normalerweise im Womo fest installiert ist, wäre das im Stand auch noch möglich, aber wer macht das schon.
    Während der Fahrt wäre WR-Betrieb gar nicht möglich, nach Meinung einiger Elektro-Experten. Wird aber praktiziert und, wie schon gesagt, ich kenne
    bisher keinen Fall von irgendwelcher lebensgefährlicher Strom/Spannungs-verirrung, bin auch kein Stromexperte.
    Allerdings ist an größeren WR auch ein Gewindestift, meist mit Flügelmutter und Erdungssymbol. Da habe ich den meist beiliegenden Erdungsdraht angeschlossen
    und die andere Seite des Drahtes an die Fahrzeugmasse/Fahrgestell. Alle bisherigen WR haben problemlos, ob ganz gefahrlos ? seit 16 Jahren
    funktioniert.
    Habe ich da einen Fehler gemacht ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  9. #19
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    09.12.2017
    Beiträge
    4

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Danke euch allen für eure bisherigen Beiträge und Tipps!

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Zur Eingangsfrage: Du kannst den Honda so betreiben wie du es vorhast. Die Elektronik liefert saubere Spannung oder gar keine.
    @raidy: Ich freue mich besonders, dass du diesen Thread gefunden und darauf geantwortet hast weil du für mich als fleißigem Mitleser in diesem Forum die Koryphäe in Sachen Elektrotechnik bist. Als vielleicht übervorsichtiger Mensch erlaube ich mir dennoch die Frage, ob ich dich wirklich richtig verstanden habe: Ich kann mich 100%ig darauf verlassen, dass es dem EBL 119 und allen anderen im Kastenwagen angeschlossenen Geräten nicht schadet, wenn der Generator mangels Treibstoff zu laufen aufhört?

    Harald

  10. #20
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.088

    Standard AW: Kann ein Honda EU10i (=Stromgenerator) unter Umständen die Womo-Elektronik schädi

    Habe mir mal meine Elektronik im Womo mit Generatorstrom zerschossen. Das war aber ein Yamaha EF, das Teil hatte ein Metallgehäuse und einen aussenliegenden Erdungsanschluss. Diesen Erdungsanschluss habe zumindest ich noch an keinem Honda EUi gesehen.
    Gruß Thomas

Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reparatur Stromgenerator. Und keiner kann oder will
    Von Cpt_Future_64 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.04.2018, 21:05
  2. Welcher Stromgenerator?
    Von Rombert im Forum Stromversorgung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.02.2018, 11:58
  3. Warum ich Womo-Fahrer nicht verstehen kann ...
    Von Allsquare im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 10:41
  4. Womo unter 6m mit Hubbett und grosser Garage?
    Von franzschenk im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.03.2015, 20:57
  5. Neues Alkoven-WOMO unter 6m mit Festbett hinten
    Von Alexius im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.09.2014, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •