Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.022

    Standard Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Nachdem wir das Gefahrenpotial der E-Autos diskutieren stellt sich eine ganz doofe Nebenfrage, wie lagert Ihr denn die E-Bike-Lithiumakkus? dachte zu 75% geladen im Büro ist OK, denn sie sollten nur nicht zu 100% gepaden sein? Angemerkt sei vor ein paar jahren fiel mir der Li-Akku runter, platzte etwas aus, es ist nix passiert, habe ihn dann beim Bauhof zur Altbatteriesammlung dazugestellt nach Anweisung Bauhofmitarbeiter
    lg
    olly

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.291

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Olly, ich habe Deine Frage zum eigenen Thema gemacht.

    Unsere Akkus überwintern, zu ca. 90 % geladen, in einem nicht geheizten trockenen Raum. Das klappt jetzt schon 5 Jahre, die Akkus sind noch immer fit.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.022

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Danke Bernd, im Haus oder Nebengebäude bzw. achtest Du auf gesonderte Lagerung im Sinne von Untergrund nicht brennbar, Lagerung in Alubox etc.
    lg
    olly

  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.291

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    Danke Bernd, im Haus oder Nebengebäude bzw. achtest Du auf gesonderte Lagerung im Sinne von Untergrund nicht brennbar, Lagerung in Alubox etc.
    lg
    olly
    Die Lagerung erfolgt im Hausanschlußraum in einem Karton, ohne dass ich den geringsten Gedanken auf brennende Akkus verschwende. Ich empfinde das als Hysterie.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    591

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Hallo,
    warum sollte sich ein 90% geladener Akku ohne äußeren Einfluss von selbst entzünden?

    Gruß Rolf

  6. #6
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.778

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Zitat Zitat von sahra Beitrag anzeigen
    Hallo,
    warum sollte sich ein 90% geladener Akku ohne äußeren Einfluss von selbst entzünden?
    Gruß Rolf
    Einfach verständlich, technisch nicht ganz korrekt:
    Ein Lithiumakku besteht aus 3 Folien und einer Flüssigkeit. Eine metallisch beschichtete Plus-Folie, eine metallisch beschichtete Minus-Folie und einer Seperatorfolie (eine Art Superfeinsieb) , welche Plus und Minus trennt. Dazwischen "schwimmt" Chemie, die nennt sich Elektrolyt.
    Die Chemie ist zwischen Plus und Separator eine andere als zwischen Minus und Separator. Ich nenne es einfach mal "Chemie"
    Ein voller Akku hat eine aggressivere Chemie als ein halb leerer.
    Je aggressiver die interne Chemie =(je höher das Potential des Elektrolyt=je voller der Akku), desto höher die rechnerische Wahrscheinlichkeit, dass diese elektrochemisch gespeicherte Energie durch die schlechteste Stelle der dünnen Membran zwischen Plus und Minus durchschlagen kann und es somit zu einem Akkuschaden inkl. Vergasung und eventuell Feuer kommen kann. Wobei auch 90% schon viel, viel besser sind als total voll.
    Gruß Georg
    Geändert von raidy (24.11.2019 um 22:28 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    393

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    … wobei auch 90% schon viel, viel besser sind als total voll …
    Guten Morgen

    Danke Georg. Sehr gut beschrieben und wieder etwas gelernt.
    Nach der letzten Fahrt vor dem Winter sollte nicht mehr geladen werden.
    Werde ich mir merken.

    Gruss Urs

    Es muss sich erst noch zeigen, was dieser Moment für uns alle gewesen sein wird –
    wird er uns radikal befreien oder für lange Zeit lähmen?
    Robert Harrison, ​Kulturphilosoph

  8. #8
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    25

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Guten Morgen,
    wer Nachts nicht wegen einer möglichen Explosionsgefahr schlafen kann, sollte sich einen Gefahrguttransportbehälter für AKKUs besorgen. Ansonsten empfehle ich den Bosch Akku Guide: https://www.bosch-ebike.com/de/news/..._ujrRcMBycvHq0

    Viele Grüße

  9. #9
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Auch ich lagere die beiden Akkus meistens im Oktober im Keller auf dem gefliesten Boden. Kühl und trocken bei ca. 50% Luftfeuchtigkeit.
    Nach ca. 2 Monaten überprüfe ich deren Ladezustand und meistens sind sie nach dieser Zeit noch voll.
    Dann werden sie erst im März vollgeladen zur ersten Ausfahrt.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  10. #10
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.087

    Standard AW: Lagerung E-Bike-Lithiumakkus?

    Warum lässt man den Akku nicht am e-bike? Das steht möglicherweise im Fahrradraum, im Keller oder in der Garage. Was soll da schon passieren.

    Wir nutzen unsere E-Bikes eigentlich das ganze Jahr, da mach ich mir auch keine Gedanken, ob das bei ( als Beispiel ) - 5 Grad abgestellte Rad einen Schaden durch Brand erzeugen könnte. Und das Radeln durch die klare Luft ist auch noch gut für unsere Abwehrkräfte.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Mountain-E-Bike
    Von Rombert im Forum Zweiräder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2018, 12:35
  2. Lagerung bzw. Transport Außenabdeckung
    Von agent_no6 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2018, 21:47
  3. Hymer Bike
    Von Bmwboxer im Forum Zweiräder
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2014, 21:10
  4. Klappbares e-bike für nur 599€
    Von raidy im Forum Zweiräder
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 21:14
  5. E - Bike und Fahrradträger
    Von Rudimobil im Forum Zweiräder
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 11:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •