Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 92
  1. #21
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    Südl. von München
    Beiträge
    834

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Und warum werden gerade die seltensten Fälle eines Brandes medial so hochgespielt ? ...
    Oder bei Gebäuden mit Solaranlagen auf den Dach ? ...
    Weil die schon vor bald 10 Jahren "medial" thematisiert wurden?
    Viele Grüße,

    Martin (Birdman)

  2. #22
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.336

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Wie wird immer in einem anderen wichtigen Zusammenhang gesagt :

    " Das sind bedauerliche Einzelfälle und man sollte das nicht verallgemeinern "

    Und in diesem Fall, eines brennenden E-Autos, trifft das wirklich auch mal zu !

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.799

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Je nach Statistik brennen E-Autos um Faktor 20-40 weniger ab als Verbrennerfahrzeuge. Quelle
    Aber wen interssieren schon Fakten.....
    Hallo Georg, sonst bist Du doch immer genau, auch mit Statistiken ? Was mir an der zitierten Statistik fehlt, ist die Vergleichbarkeit. Wie wird die Statistik aussehen, wenn die Zahl der EAutos in X Jahren wirklich so hoch ist, wie manche wünschen, wie sieht es aus, wenn die EAutos eine Reichweite von 6- 800 km und damit auch für Langstrecken genutzt werden, wie sieht es aus, wenn immer mehr EAuto Fahrer das (Beschleunigungs) Potential (s. z.B. Beiträge von Hans-Heinrich) ausnutzen?

    Fragen über Fragen. ... in jedem Fall würde ich aus der (Wikipedia (!)) Statistik nicht zu schnell etwas schliessen ?

    Grüsse Jürgen

  4. #24
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.805

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Nochmal.....dass ein Elektro Auto nach einem Unfall das brennen anfängt ist äußerst selten.

    Das eigentliche löschen eines Elektro Autos ist auch nicht komplizierter als ein normales Auto. Meist kommen die Feuerwehren aber zu spät, wie bei gewöhnlichen Autobränden auch, so dass die Autos fast komplett ausbrennen.

    In den Berichten werden immer wieder vom problematischen Löschen gesprochen. Damit ist aber der komplette Vorgang gemeint, nicht nur das Ersticken der Flammen.
    Wie man auf den Bildern des Teslas beim Auto Motor Sport Bericht sieht, brennt dieser nicht mehr als sie ihn in den Container mit Wasser versenkt haben.

    Das problematische ist demnach, dass die Akkus bei Beschädigung sich immer wieder selbst entzünden können. Das geschieht durch Hitze, welche die defekten Zellen selber produzieren und damit die anderen Zellen "anstecken". DAS ist das wahre Problem. Die Akkus lassen sich halt nicht so eben mal bergen, so dass das gesamte Fahrzeug so lange gekühlt werden muß, bis die chemische Reaktion beendet ist. Da man aber offenbar nicht weiß, wie lange das dauert, muß das Fahrzeug überwacht werden, auch wenn man der Meinung ist, jetzt wäre es genug.

    Fazit: Ja, man hat NOCH nicht viel Ahnung wie man mit einem Elektroautobrand richtig umgehen soll. Das eigentlich Feuer läßt sich aber genauso löschen wie bei einem Benzin oder Diesel Auto. Wenn immer mehr Elektroautos auf die Straße kommen,und alleine die Statistik sagt, dass mehr Brände vorkommen, muß man sicher bessere Methoden entwickeln, als jedes mal das Auto in Wasser zu versenken. Da auch das Wissen über Entsorgen eines ausgebrannten Elektroautos noch nicht vorhanden ist, sollte man die Hersteller dafür in die Pflicht nehmen.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  5. #25
    Kennt sich schon aus   Avatar von paul1973
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    427

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    wenn sich die Fälle häufen werden die deutschen Feuerwehren sich Gedanken machen und passende Abrollmulden besorgen, die entsprechenden Fahrzeuge gibt es ja oft schon um die Logistik bei größeren Einsätzen sicherzustellen. E Auto rein, fluten, abwarten und dann entsorgen.
    Die Kosten von ca 5000,-€ pro Mulde wird sich die Menschheit schon leisten können, in anderen Fällen https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1275148.html geht es ja um ganz andere Summen und Verschmutzungsmengen aber davon redet zur Zeit ja niemand der Verbrennungsfahrer und E Auto Skeptiker...

  6. #26
    Stammgast  
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Kreis Neuburg / Donau
    Beiträge
    709

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Frage Paul. Wie kommt dann das E-Auto in den Container? Mit einem Container alleine wirds nicht getan sein, wer geht an die tickende Zeitbombe ran, um sie an einen Kran zu hängen? Und zur Ölförderung, sie wird nicht aufhören, wenn keine Verbrennungsmotoren hergestellt werden, nur ein geringer Teil wird in Fahrzeugmotoren verbraucht. Auch die Innenausstattung eines E-Autos wird aus dem Grundstoff Erdöl hergestellt. Auch unser tägliches Leben ist mittlerweile von Öl sehr abhängig, Kleidung, Waschmittel, Farben Lacke, sämtliche Kunststoffe. Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Hier die Verschmutzung der Weltmeere dem Verbrennungsmotor anzuhängen ist weit hergeholt.

    Gruß Hans

  7. #27
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.642

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Werner,ich habe ein gutes halbes Dutzend Versuchsfahrzeuge als Busfahrer getestet,Hybrid und Akkufahrzeuge,keine schlechte Sache wenn noch die Reichweite hinkäme,tut sie aber nicht.Die Stadtwerke Wiesbaden haben 6 E-Busse angeschafft,setzen sie aber nicht im Liniendienst ein weil erst die Reichweite unter Einsatzbedingungen getestet werden soll.Wenn ich mir vorstelle das ein solches Fahrzeug plötzlich brennt und dann noch voll m it Menschen ist stehen mir die Haare zu Berge.in einem voll ausgeladenen 12 m Bus sind 86 Menschen,in einem Gelenkzug 129,die alle schnell genug da raus zu bringen dürfte schwierig werden.Ich mußte vor vielen Jahren einen mit Schülern besetzten Reisebus der auch brannte evakuieren,das ging weil nur die Sitzplätze besetzt waren aber keine Stehfahrgäste im Bus waren.Das Fahrzeug war ein Totalverlust,aber sonst ist nichts passiert.Wenn so was mitten in der Stadt und im Berufsverkehr passiert,das wage ich mir gar nicht auszudenken.Ja, ich bin ein Bedenkenträger aber aus gutem Grund.

    Gruß Arno

    Hallo Arno,

    bei uns hier gab es vor gut zwei Jahren ein schreckliches Busunglück, bei dem 18 Personen einer Reisegruppe aus Sachsen verbrannten. Das war kein Elektrobus!
    https://www.frankenpost.de/fotos/nac...664448,5062759
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  8. #28
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.745

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Es ist die Energiedichte, wie beim Kernreaktor, den kann man auch nicht löschen - nur kühlen.
    wenn eine Batterei einen internen Kurzschluß hat, den man nicht mehr unterbrechen kann, wird sie solange Energie freisetzen bis sie leer ist.

    Da hilft dann nur kühlen und abwaren.

    Um bei Fossielen Brennstoffen ein brennbares Gemisch zu bekommen, benötigt es 1. eine gewisse Temperatur um zu Gasen und 2. Sauerstoff.
    Und beides kann man mit Wasser und Schaum bekämpfen.

    Die Idee, so eine defekte, durchgeknallte Batterie in einen Bottich zum Kühlen zu stellen ist zwar richtig, aber in der Praxis wohl eher nicht überall umsetzbar.
    1. so ein Behälter (Mulde hat hier einer geschrieben) muß erst einmal an den Ort transportiert werden,
    2. das brennende Fahrzeug muß da rein - geht wwohl nur mit speziellen, feuerfesten Staplern oder Radladern.
    3. die Mulde muß mit Kühlmittel (Wasser) gefüllt werden und das sind schnell mal 30.000 Liter

    Welche kleine FF soll das Equipment vorhalten, die Kommunen kämpfen doch jetzt schon um jeden Schlauch.
    Schöne Grüße
    Volker

  9. #29
    Kennt sich schon aus   Avatar von paul1973
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    427

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen

    Die Idee, so eine defekte, durchgeknallte Batterie in einen Bottich zum Kühlen zu stellen ist zwar richtig, aber in der Praxis wohl eher nicht überall umsetzbar.
    1. so ein Behälter (Mulde hat hier einer geschrieben) muß erst einmal an den Ort transportiert werden,
    2. das brennende Fahrzeug muß da rein - geht wwohl nur mit speziellen, feuerfesten Staplern oder Radladern.
    3. die Mulde muß mit Kühlmittel (Wasser) gefüllt werden und das sind schnell mal 30.000 Liter

    Welche kleine FF soll das Equipment vorhalten, die Kommunen kämpfen doch jetzt schon um jeden Schlauch.
    warum sollte deine kleine Dorffeuerwehr entsprechendes Gerät vorhalten? Es gibt in Deutschland Kreisfeuerwehrbereitschaften die entsprechende Fahrzeuge haben und da einen passenden Container zu stationieren sollte wohl nicht das Problem sein.
    Feuerfester Stapler oder Kran schaut dann so aus https://www.112brabant.nl/elektrisch...ner-met-water/

    mag aber daran liegen das die Niederländer nicht soviel reden / schreiben sondern eher handeln...

  10. #30
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.171

    Standard AW: E - Auto, bei Unfall nicht ohne Probleme

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Für die Feuerwehren tut sich mit der zunehmenden Anzahl der E - Autos ein neues Problem auf.
    Offenbar lassen sich schwer verunfallte E - Autos nicht so ohne weiteres entsorgen wie die bisherigen "althergebrachten"
    Fahrzeuge:

    https://tirol.orf.at/stories/3001154/

    https://tirol.orf.at/stories/3021270/

    https://tirol.orf.at/stories/3022761/

    https://www.youtube.com/watch?v=9P1ucDGOQdM

    https://www.ovb-online.de/weltspiege...-13195168.html
    @Mobilloewe

    Wenn ich diesen Eröffnungspost sehe und lese, dann, genau dann, komme ich zu meiner Bemerkung, die von Dir als OT bezeichnet wird.

    Nun, mir ist gleich, wer hier nur stets so wahnsinnig lebenswichtige Threads erstellt, die nur Links aus irgendwelchen Zeitungen enthalten. Eine eigene Meinung des Threadstarters kann ich nicht erkennen. Und ebenso nicht, was das Thema mit Wohnmobilen, mobilem Reisen usw. zu tun haben soll. Selbst, wenn man es mal wieder in der Plauderecke eröffnet, ist es "nur" ein Beitrag, der sich gegen die E-Mobilität wendet. Dazu wieder einmal, wie eigentlich fast immer, natürlich zu Themen, von denen der Themenstarter nicht unbedingt "Ahnung" hat.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MS Office 365 ohne Internet nicht möglich
    Von wolf2 im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.12.2017, 20:59
  2. Komme nicht mehr ins Forum ... Probleme bei der Anmeldung?
    Von KudlWackerl im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 05.08.2017, 16:29
  3. Anzeige wegen Fahrerflucht, ohne geschädigtes Auto???
    Von Drachana im Forum Was ich sonst noch so mache
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 26.11.2016, 10:06
  4. Nicht ohne meine Markise
    Von MobilLoewe im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 20:46
  5. Nicht warm ohne Strom
    Von Gribby im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 13:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •