Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Jakobsweg

  1. #21
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Südlich Stuttgart
    Beiträge
    120

    Standard AW: Jakobsweg

    So wie von MIR angeboten, ist das doch nix. Wenn dann laufen. Kam schon paar mal so ein Film wo ein anderer Anbieter das mit Womo gemacht hat. Die sind kaum mal gelaufen, haben aber fleissig die Stempel gesammelt. Finde ich unlauter
    Lg Ina

  2. #22
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    998

    Standard AW: Jakobsweg

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ich habe einmal einen Reisebus nach Lourdes gefahren, nie mehr wieder!
    Hallo Arno,

    Lourdes - das ist nochmal eine andere Nummer! Aber lass' gut sein! Es gibt viele Menschen, denen hilft's - und wenn sie nur lernen, ihr Schicksal anzunehmen...


    PS: Es gibt einen beeindruckenden Film mit einem jungen Motorradfahrer, der durch einen Unfall querschnittsgelähmt ist. Nach dem dritten Selbstmordversuch nimmt ihn ein Freund mit nach Lourdes - in der Hoffnung, ihn dort "heilen" zu können. Als der Motorradfahrer bei den Prozessionen in Lourdes das gesamte Leid dieser Welt erlebt, schließt er Frieden mit seinem Rollstuhl. Der Film endet mit dem Blick auf den jungen Mann innerhalb einer aktiven Sportgruppe "Basketball für Rollstuhlfahrer"...

    PPS: Ein Schulfreund von mir ist/war Psychiater von Beruf. Er behauptet heute noch: "Das einzige Medikament, welches wirklich hilft, das ist mein weißer Arztkittel..."
    Geändert von goldmund46 (20.11.2019 um 08:53 Uhr)
    ...autark unterwegs mit Bürstner City Car 540, 130 PS, Alu-Tankflasche, 100 Wp Solar, 100 Ah Lithium

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.531

    Standard AW: Jakobsweg

    Ich freue mich über jeden Menschen dem das hilft,auch meine Mutter saß viele Jahre im Rollstuhl.Was mich kolossal gestört hat ist diese gnadenlose Vermarktung eines "Wunders".


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  4. #24
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.467

    Standard AW: Jakobsweg

    Wer formulierte es so trefflich: " Religion ist Opium für's Volk! "

    Gruß von einem bekennenden Atheisten . . .
    The best way to find yourself is to lose yourself in the service of others. [ Mahatma Gandhi ]

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.531

    Standard AW: Jakobsweg

    So weit ich weiß war das Karl Marx.



    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #26
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.942

    Standard AW: Jakobsweg

    Arno, bei Marx wars: Religion ist das Opium des Volkes (Klugscheißmodus aus), als Atheist bin ich auch davon überzeugt, dass Pilgern maximal einen Placeboeffekt haben kann. Aber wenns hilft, egal warum, hauptsache es hilft.
    lg
    olly

  7. #27
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.760

    Standard AW: Jakobsweg

    Spätestens seit Hape Kerkelings Buch "Ich bin dann mal weg" kennen die meisten Deutschen den Jakobsweg. Vielleicht erleben die richtigen Wanderer dort die Ruhe, die man braucht, um zu sich selber zu finden, den Kopf frei zu bekommen? Eine Verbindung von Spiritualität, Sportlichkeit und gewisse Abenteuerlust?

    Ich habe jedenfalls als Atheist Respekt vor den Leuten, die hunderte von Kilometern aus Glaubensgründen wandern. Ja, ich empfinde sogar ein Stückchen Neid.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (20.11.2019 um 23:34 Uhr) Grund: Korrektur
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  8. #28
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.131

    Standard AW: Jakobsweg

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Ich habe jedenfalls als Atheist Respekt vor den Leuten, die hunderte von Kilometern aus Glaubensgründen wandern. Ja, ich empfinde sogar ein Stückchen Neid.

    Gruß Bernd
    Man kann doch nicht nur aus Glaubensgründen wandern, das geht sicher gut auch ohne.
    Und egal wo, ob nun Jacobsweg oder GR 1, durch den Schwarzwald oder die Eifel. Überall ist das möglich.

  9. #29
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.760

    Standard AW: Jakobsweg

    Das stimmt natürlich, gelegentlich laufen meine Frau und ich auch gewisse Strecken. Aber ich vermute als gläubiger Christ entsteht eine Spiritualität, die wir nicht erreichen werden.

    Wie auch immer, die "Schummelwanderer" und Stempelsammler, die organisierten Tourenanbieter, betreiben da einen gewissen Missbrauch.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  10. #30
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.739

    Standard AW: Jakobsweg

    Thema Wandern (von mir aus auch Pilgern):

    Es hat was Meditatives, täglich längere Strecken zu gehen. Ich laufe (gehe) an 5 Tagen der Woche jeweils zwischen 7 und 10 km durch den Wald. Ob hier im Münsterland oder in Südfrankreich. Bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit. Eben wenn Zeit ist.

    Es ist ein intensives Erlebnis, Natur hautnah zu spüren und die Entwicklung der Jahreszeiten unmittelbar mitzubekommen. Ganz besonders ist es, nachts allein zu laufen. Es gibt keinen friedlicheren Platz, als einen nächtlichen Wald. Wenn man dabei ein Headlight trägt, bekommt man mit, wie wenig man dabei allein ist. -zig Augenpaare leuchten auf und keines der Tiere, zu dem sie gehören, läuft weg.

    Ich bin nicht religiös. Ein bisschen Religion ist das allerdings schon. Dazu muß man keinen vorgegebenen "Pilgerpfad" laufen.


    Gruß

    Frank

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •