Seite 7 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 199
  1. #61
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.160

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Bernd, wenn deine Aussage stimmt und davon gehe ich aus, sollte ein Hymer MLT 580 Kunde den 4x4 nehmen, besser noch den kostspieligeren Iglhaut-Allrad, damit der konstruktive Fehler Böschingswinkel, ausgeglichen wird. Wobei ich dann davon ausgehe, wird das Iglhaut-Fahrgestell artgerecht gehalten, bekommt der Aufbau Probleme.

    Aber einmal zurück zum Thema, Den Bus finde ich persönlich als na ja. Das ein Hersteller auf einen Modetrend aufspringt ok, er will ja verkaufen. Das eine Zeitschrift dem Zeitgeschmack folgt ist auch nicht zu beanstanden und das sie einem Anzeigenkunden nicht auf die Füsse tritt, akzeptiere ich auch. Diesen Artikel empfinde ich tritdem ehrlich gesagt als Frechheit dem Kunden gegenüber. Wenn ein Neueisteiger das liest, werden Erwartungen geweckt, die das Fahrzeug wohl nicht erfüllen kann. Von der Natur wohl ganz zu schweigen. Was man hätte anstelle schreiben können, jede Menge, aber das ist nicht meine Aufgabe.

    Jetzt einmal ein kleiner Hinweis an die Redakrion, solche Artikel sind meiner Meinung nicht geeignet einen langfristigen Abonennten zu halten, eher das Gegenteil, würde ich schätzen.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  2. #62
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    453

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Das stimmt, dennoch ist der Böschungswinkel durch die Höherlegung deutlich besser.
    Quelle promobil

    Gruß Bernd

    Komme nochmals auf das Bild zurück. Aktuelle Story dazu. Herr X kauft sich nen Sprinter und beglückt das Fahrzeug mit Iglhaut Fahrwerk. Am Sprinter verreckt nach extrem kurzer Zeit das Getriebe, Mercedes verweigert wegen dem Umbau die Reparatur im Rahmen der Gewährleistung. Kurze Zeit später geht das Iglhaut Fahrwerk kaputt, Schaden 7.500€. So kostet die Basis weit im 6-stelligen Bereich, und als Besitzer hat man das Vertrauen verloren.

    Würde einfach den Standard fahren, wegen den paar cm, die die meisten Leute eh nur für die Optik gebrauchen, rentiert sich das überhaupt nicht. Und wenn man sicher ist, dass man die cm benötigt, kauft man sich die passende Basis dazu. Ein Sprinter ist ein Sprinter ist ein Sprinter.

    Grüße
    Ebi

  3. #63
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.160

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Eberhard, so ist es.
    Vom absoluten Fan vom Werks-MB-Sprinter 4X4 bin ich in der Zwischenzeit meilenweit entfernt. Warum? Er ist ein SUV der Deliveryklasse. Support MB Kundenzentrum bei Kauf eines fertigen Wohnmobils war = 0, Zwergenreifen serienmäßig 195/75 oder 205/75R16 beim 5t und genau wie eine Differentialsperre war eine Umbereifung auf die passenden (da in der "Urkonstruktion vorgesehenen) 215/85R16 nur mit dem Verlust der Gewährleistung bei wenigen Spezialisten möglich ist, die Federung zu weich und die Verschränkung zu gering. Heute würde ich sagen, den Allrad und die Kilo Mehrgewicht kannste dir sparen, da du wie beim Heckantrieb das meiste, wenn die Situation eigentlich den Allrad braucht mit Schwung machst, machen mußt. Da fährste dann zum Fahrwerksspezialisten, machst etwas an den Federn und Dämpfer, legst ihn evtl. etwas höher. Es bleibt dann auch noch jede Menge Geld für Pling, ping übrig und die Lieferzeiten sind auch erheblich kürzer .
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  4. #64
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.375

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Man kann den Sprinter Werksallrad mögen, oder auch nicht, es wird kein Offroad Mobil daraus. Beim Hymer ML-T 580 ist die Höherlegung durch das Allrad Fahrwerk schon alleine deswegen sinnvoll, da der Böschungswinkel deutlich verbessert wird, wie man an dem Promobil Bild sieht.

    Für eine weitere Höherlegung würden entsprechende Reifen sorgen, dafür braucht man kein teureres Iglhaut Fahrwerk. Ein derartiges Fahrwerk ist für den Hymer ziemlich Banane, der starre Aufbau ist für Offroad Einsätze völlig ungeeignet.

    Dennoch erfreue ich mich an einer kleinen Sicherheitsreserve. Nett sind die Kommentare von "Experten", damit kannst du ja in die Wüste fahren... Oder die Tage, warum ich nicht AUF der Düne stehe...

    Keine Gedanken mache ich mir, ob sich irgendwas am Mobil rentiert.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  5. #65
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    453

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Bernd, ums rentieren geht´s nicht. "money for nothing" ist halt blöd.

  6. #66
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.160

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Bernd,
    es gönnt dir ja jeder dein Auto, egal was du fährst. Aber mal eine reale Einschätzung würde nicht schaden.
    Bei einer "ordentlichen" Konstruktion bräuchtes du den höheren Allrad nicht. Dann hätte der ML-T580 nämlich einen ordentlichen Böschungswinkel, auch ohne Allrad.

    Mit einem selbstsperrenden oder sperrenden Differenzial, wie es einige Mitbewerber verbaut haben, oder man ordern kann, bräuchte man diese "möchte gerne haben" Allradkonstruktion nicht. Mir ist mal ein LB365 mit Diffsperre zur Hilfe gekommen, da der Besch.. Werksallrad selbst mit Handbremsentrickserei nur in der Luft zappelte.
    Egal was oder wer einen Sprinter Werksallrad, aus oder umbaut, es ist und bleibt nach meiner Meinung ein Schönwetterallrad. Ein SUV und nie ein brutaler Offroader. Wäre er ein Motorad, würde ich sagen, der ist was für die Eisdiele um zu Posen und den Mädchen zu imponieren.
    Geändert von Sparks 2 (22.09.2020 um 11:53 Uhr)
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  7. #67
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.375

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    ... Aber mal eine reale Einschätzung würde nicht schaden.
    Bei einer "ordentlichen" Konstruktion bräuchtes du den höheren Allrad nicht. Dann hätte der ML-T580 nämlich einen ordentlichen Böschungswinkel, auch ohne Allrad. ...
    Manfred, ich dachte ich hätte das real eingeschätzt? Den normalen ML-T mit Heckantrieb hätte ich nicht gekauft.

    Übrigens, es ist auch eine Frage der Alternativen und des Preises, wenn man ein Fahrgestell mit Sprinter und Heckantrieb bevorzugt. Dann landet man schnell bei den Individualausbauern, die auch ohne Allrad deutlich teurer sind. Insofern...

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  8. #68
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    .....
    Den normalen ML-T mit Heckantrieb hätte ich nicht gekauft.

    Gruß Bernd
    Zum Verständnis;
    Du meinst wohl mit Frontantrieb?

    Oder verstehe ich da etwas falsch?

    Gruß Hans



    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  9. #69
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.375

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Zitat Zitat von Lucky10 Beitrag anzeigen
    Zum Verständnis;
    Du meinst wohl mit Frontantrieb?

    Oder verstehe ich da etwas falsch?
    Den Frontriebler hätte ich sowieso nicht gekauft. Die ML-T Serie wird allerdings nur mit Heckantrieb, mit der Option 4X4, angeboten. Außerdem gibt es den 6 Zylinder/190 PS nur mit der Variante Heckantrieb.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #70
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.160

    Standard AW: Brutaler Offroad- Campingbus

    Bernd
    Ähmm, das verstehe ich nicht. Man landet beim Heckantrieb beim Individualausbauer und der "Standard ML-T" ist mit Heckantrieb. Hymer = Individualausbauer? Irgend wie werde ich aus deiner Argumentation nicht schlau.

    Warum haben manche Menschen es so schwer zu sagen, das Teil wollte ich. Da kommen Scheinargumente und Begründungen, da fällt dir nichts mehr zu ein. Wie in einem anderen Forum, da schrieb einer, um zum Nordkap zu kommen brauche ich Allrad, Sperren und und und. Nein, braucht keiner, was man braucht, ist der Wille und die Möglichkeit auf Reisen zu gehen. Der eine als Tramper, der nächste braucht ein Auto und dann kommt jemand mit einem MAN KAT um die Ecke. Ist doch alles OK, das zu kaufen, was man möchte und dahin zu fahren wo man hin möchte. Wer einen Fuchsschwanz braucht soll ihn an die Antenne bappen und gut ist.
    Gerade diese verqueren Argumentationen schaffen doch den Boden für solche Artikel wie den hier kritisierten. Denn wäre der Artikel nach dem Motto verfasst, das mag ich leiden, das finde ich cool und für mich passt er, dann wäre doch alles gut.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

Seite 7 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hymer Modern Comfort MJ 2019
    Von jabs-mod im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.11.2019, 13:52
  2. Frage zur Agile Automatik von Iveco
    Von auf-reisen im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.04.2017, 10:31
  3. Automatik oder Schalter - Sicherheit und Komfort
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 21.04.2016, 18:29
  4. Hymer - modelljahr 2016
    Von Guenni2 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.07.2015, 13:37
  5. Oberösterreicher mit Hymer Exsis i 644 Automatik
    Von weissfranz im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 21:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •