Seite 7 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7
Ergebnis 61 bis 66 von 66
  1. #61
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.080

    Standard AW: Parken auf Radwegen kostet künftig 100€

    Wenn das mit der 1 Stunde Regel für einen Punkt in F stimmt, dann hat hier wieder der Gesetzgeber versagt.
    Parken und Halten auf Rad und Fußwege muß sofort und mit allen Mitteln geahndet werden.
    Warum?
    Weil bei uns z.B. die Schulkinder (auch Erstklässler) dann nicht mehr um die prkenden Autos herum auf der Strasse fahren müssen.
    Weil die Mutter mit ihrem Kinderwagen dann nicht mehr um die parkenden Autos über die Strasse schieben muß.
    Weil dann die Oma mit ihrem Rollator nicht mehr um die parkenden Autos auf der Strasse fahren muß.

    Nur weil so ein Hornochse von Autofahrer (Paketdienstfahrer) sich nicht an die Verkehrsvorschriften hält.
    MfG
    Volker



  2. #62
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.367

    Standard AW: Parken auf Radwegen kostet künftig 100€

    Der Hornochse hat doch gar keine andere Wahl,wie soll er denn sonst seine Pakete ausliefern?Und in der nähe von Schulen beobachte ich sehr oft das Geh-und Radwege von Turboeltern die ihre Kinder unbedingt mit dem Wagen zur Schule bringen müssen zugeparkt werden.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  3. #63
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.275

    Standard AW: Parken auf Radwegen kostet künftig 100€

    Paketfahrer sind nicht Thema dieses Threads, wenngleich ich zugestehe dass es ein grundlegendes Problem ist.
    Die Lösung kann aber trotzdem auf keinen Fall heißen, dass diese alle den Radweg als Parkplatz benutzen dürfen. Die Gründe hat Volker schon sehr treffend erklärt. Kinder haben ein Anrecht auf eines sicheren Weg zu Schule, auch und gerade mit dem Fahrrad! Und da ist mir jedes Kind wichtiger als der (zugegebenermaßen "arme") Paketfahrer.
    Bei mehr als 10 verschiedenen Paketdiensten (DHL, DPD, Hermes, GLS, UPS, TNT, FedEx, ...) wären Radwege dann schlichtweg nicht mehr sicher nutzbar. Und dann fordern Pizzaservice und Handwerker das gleiche Recht und schon könnte man die Radwege vollends vergessen.

    Geht mal davon aus, dass schon auf Grund der politisch gewollten Bauverdichtung (aufstocken von Wohnraum auf bestehende Gebäude) in Großstädten der Verkehr bald eh nur noch ein Chaos sein wird und die Parkplatznot noch größer wird. Unsere Verkehrskonzepte für Innenstädte stehen vor dem absoluten Kollaps, und täglich wird es schlimmer, enger, aggressiver. Schon deshalb brauchen Kinder einen sicheren Radweg.

    Das Bußgeld + Punkt ist richtig. Sofortiges Abschleppen wäre mir noch lieber, selbst wenn der selbstgerechte "Kurzparker" wutentbrannt dabei zusehen müsste. Aber das würde wirken und dann wären dei Radwege bald wirklich frei!
    Geändert von raidy (10.11.2019 um 19:11 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  4. #64
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.576

    Standard AW: Parken auf Radwegen kostet künftig 100€

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen

    Das Bußgeld + Punkt ist richtig. Sofortiges Abschleppen wäre mir noch lieber,
    oder gleich teeren und federn
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  5. #65
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.662

    Standard AW: Parken auf Radwegen kostet künftig 100€

    Vor vielen Jahren fand ich mal in der Stadtmitte Palma de Mallorca einen blau gekannzeichneten Parkplatz. Meine Frau meinte , Du findest wohl immer einen Parkplatz.
    Die Hände voll mit Einkaufstüten, denn wir brauchten unbedingt neue Schuhe, kamen wir zurück und der Mietwagen war weg.
    Dies ist etwa 40 Jahre her aber ein unvergeßliches Erlebnis, was sich niemals wiederholen durfte.
    Nach dem Erschrecken wurde die Polizeit gerufen, man wollte den Diebstahl anzeigen und wurde ausgelacht. Ich stand in einer strengen Verbotszone. Das Auto wurde abgeschleppt und ziemlich weit außerhalb Palma geparkt. Über Kosten und Umstände will ich jetzt nicht mehr berichten, die reichen mir bis heute.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  6. #66
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.080

    Standard AW: Parken auf Radwegen kostet künftig 100€

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Der Hornochse hat doch gar keine andere Wahl,wie soll er denn sonst seine Pakete ausliefern?Und in der nähe von Schulen beobachte ich sehr oft das Geh-und Radwege von Turboeltern die ihre Kinder unbedingt mit dem Wagen zur Schule bringen müssen zugeparkt werden.

    Gruß Arno
    Der Hornochse von Paketfahrer kann doch am Strassenrand halten, ist bei uns im Ort nicht verboten und behindert dann höchstens kurzzeitig den Durchgangsverkehr,
    aber nee, er muß auf den Radweg, Fußweg stehen.
    In unserer Anliegerstrasse gibt es auf der linken Seite einen durchgehenden Parkstreifen und Rechts ist ein Fußweg durch einen ca. 80cm Grünstreifen von der Fahrbahn getrennt, was meint ihr wo der Paketfahrer sein Auto abstellt - genau, nicht auf den leeren Parkstreifen, dann müsste er ja noch die 6m über die Strasse laufen, nee, über den Grünstreifen auf dem Fußweg steht er.

    Dann so ein älterer Herr der die Wochenzeitung ausfährt, von Haus zu Haus mit dem Auto und wo parkt er? - genau, auf dem Fußweg vor jedem Haus, blos nicht auf den freien Parkstreifen fahren und über die Strasse gehen.
    MfG
    Volker



Seite 7 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7

Ähnliche Themen

  1. Venedig kostet bald Eintrittsgeld
    Von raidy im Forum Sonstiges
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.02.2019, 13:57
  2. Parken für Wohnmobile kostet 11 € am Basteifelsen
    Von KudlWackerl im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.12.2015, 10:03
  3. Continental Reifensensoren erkennen künftig das Fahrzeuggewicht
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 09:53
  4. Abgasuntersuchung künftig fast doppelt so teuer.
    Von raidy im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 14:33
  5. Was kostet ein Wohnmobil 3,5 t z.B.TEC 5840ti Stand 20.07.07
    Von osüjah im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 20:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •