Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 88
  1. #31
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    120

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Bei mir stehen auch beide Gewichte in den Papieren, F1 = 4 to, F2 = 3,5 to. F2 ist zwar auf das Zulassungsland bezogen, zählt aber auch bei Maut im Ausland - hab an der Grenze extra gefragt. Allerdings ist in der Schweiz die PSVA sogar billiger als die Vignette, wenn man nur ein paar Tage pro Jahr in CH rumkurvt. Andererseits hilft es beim Parken - sorry - Parkieren in Zürich durchaus, wenn man eine Vignette dran hat. Dann ist man gleich als leichtes Motorfahrzeug gekennzeichnet.

    Erklärung für das langsame Einfahren in Mautstellen/FR, speziell mit Alkoven: die Höhenmessung wird von einer Lichtschranke in geringer Höhe aktiviert und erfasst vor allem die steilen Fronten von LKW. Wenn man mit Schrittempo einfährt, ist die Höhenmessung durch, bevor das Baumhaus in voller Höhe im Messkanal steht. Ich glaube, die Grenze ist bei 3 m.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  2. #32
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.091

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Super,
    wieder was dazugelernt

    Werde mein 4,5t jetzt auf 3,5t ablasten und kann dann in Österreich ohne GoBox fahren und in der CH brauch ich keine Schwerlastabgabe mehr kaufen und kann trotzdem alles wie gewohnt einladen - Super.

    Und als 3,5t Mobil können das dann auch die Kinder mit dem B-Schein fahren.

    Danke an die Gewichtsexperten.
    MfG
    Volker



  3. #33
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.916

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Und als 3,5t Mobil können das dann auch die Kinder mit dem B-Schein fahren.
    ohne den nötigen Führerschein würde ich das zumindest nicht wagen. Nach der Wiegung werden die gnadenlos ausladen müssen! Der B gilt nun mal nur bis 3,5t.
    Gruß Thomas

  4. #34
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    126

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Dann kann ich unser 4t Chassis auf dem Papier ablasten lassen, fahre überladen durch die Gegend, was technisch nun kein Problem ist, mit allen Annehmlichkeiten des 4t und allen Vorzügen eines 3,5 t? Ernsthaft?
    Ab März 2020 mit Knaus SUN TI 650 MEG Platinum Selection unterwegs


  5. #35
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.916

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Zitat Zitat von Trailwild Beitrag anzeigen
    Dann kann ich unser 4t Chassis auf dem Papier ablasten lassen, fahre überladen durch die Gegend, was technisch nun kein Problem ist, mit allen Annehmlichkeiten des 4t und allen Vorzügen eines 3,5 t? Ernsthaft?
    ich denke mal, in D geht das schon mal gar nicht, weil hier F2 gilt und auch im Ausland muss man sich des Risikos wie der jeweilige Beamte es auslegt bewusst sein!
    Gruß Thomas

  6. #36
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    126

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ich denke mal, in D geht das schon mal gar nicht, weil hier F2 gilt und auch im Ausland muss man sich des Risikos wie der jeweilige Beamte es auslegt bewusst sein!
    Klar geht ablasten

    https://www.ducatoschrauber.de/aufla...n-fiat-ducato/

    Entscheidest du dich zur Ablastung, musst du das Gewicht ausreichend verringert. Danach fährst du zum TÜV. Nach dortiger Überprüfung erhältst du ein neues Datenblatt. Damit geht’s dann zur Zulassungsstelle. Das neue Gewicht wird eingetragen und das Typenschild geändert. Fertig.
    es entstehen halt nur die Ummeldegebühren.
    Ab März 2020 mit Knaus SUN TI 650 MEG Platinum Selection unterwegs


  7. #37
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    120

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Zitat Zitat von Trailwild Beitrag anzeigen
    Dann kann ich unser 4t Chassis auf dem Papier ablasten lassen, fahre überladen durch die Gegend, was technisch nun kein Problem ist, mit allen Annehmlichkeiten des 4t und allen Vorzügen eines 3,5 t? Ernsthaft?
    Nicht ganz. Es kommt halt drauf an, was die Kiste wirklich wiegt. Bei echten 4 to wärst du mit dem 3,5er ordentlich überladen, was erstens ein Bussgeld nach sich zieht, und wenn du Pech hast, zweitens die Weiterfahrt untersagt wird, bis das Gewicht stimmt. Das Risiko bleibt dir auch bei einer Ablastung auf dem Papier. Ist aber bei geringfügiger Überladung kein grosses Problem, wenn man in der Grössenordnung Wasser ablassen kann und die höheren Achslasten behält. Und wie gesagt nur in Ländern, die das Fahrzeuggewicht ernst nehmen. Wenn man in DE zur Belustigung den Bussgeldkatalog studiert, stellt man fest, dass bis 10% keine nennenswerten Konsequenzen drohen - die zehn Euro geb ich gern in die Kaffeekasse für's Wiegen. Und dann ist man ja schon bei 3,85 to.

    Was halt nicht mehr geht: die Unterstellung, dass das Übergewicht (mit) unfallverursachend gewesen sein soll, da ja technisch (F1) ein höheres Gewicht eingetragen ist. Ausserdem ist die Summe der Achslasten meistens kaum höher als das zGG - und wenn du deinen 4-Tonner wirklich auf 4000 kg bringst, wär ich mal gespannt, wie das klappt. Mit einer Rollerbühne vorne dran könnte das gehen, sieht man aber selten.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  8. #38
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    126

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    @Manfred, klar. Die Überlegung war jetzt auch mehr ironisch/theoretisch was auch immer!

    Aber gehen würde das tatsächlich, da der Sun Ti ja eigentlich als 3,5t angeboten wird (wir haben ja „nur“ das größere Fahrgestell geordert um mehr Zuladung zu haben). Mein Rechtsbewusstsein lässt so was eh nicht zu, aber schon interessant welche Blüten die Bürokratie hier treiben kann.
    Ab März 2020 mit Knaus SUN TI 650 MEG Platinum Selection unterwegs


  9. #39
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.475

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ohne den nötigen Führerschein würde ich das zumindest nicht wagen. Nach der Wiegung werden die gnadenlos ausladen müssen! Der B gilt nun mal nur bis 3,5t.
    Der B gilt nur bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Einen 3,85 Tonner fahren ist eine Straftat (Fahren ohne Fahrerlaubnis), einen 3,5 Tonner mit 8,35 Tonnen fahren bleibt eine Owi (Fahren mit Überladung von über 30%) und hat auf die Fahrerlaubnis keinerlei Einfluss...

    Auch wenn man den Schmarn seit Jahrzehnten Abschreibt und wiederholt, wird es davon nicht richtig.

  10. #40
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.475

    Standard AW: Das liebe Gewicht - 3,5 oder 3,85 ?

    Erklärung für das langsame Einfahren in Mautstellen/FR, speziell mit Alkoven: die Höhenmessung wird von einer Lichtschranke in geringer Höhe aktiviert und erfasst vor allem die steilen Fronten von LKW. Wenn man mit Schrittempo einfährt, ist die Höhenmessung durch, bevor das Baumhaus in voller Höhe im Messkanal steht. Ich glaube, die Grenze ist bei 3 m.
    Klar, deswegen habe ich die Dachscheinwerfer nach hinten versetzt und die Hupenhalterung gekürzt.
    Wenn man langsam genug ist, dann bucht mich die Mautstelle in die Kategorie unter 3m, 2 Achsen ein

    Mein Kumpel zahlt dann jedes Mal Aufpreis für seine Satelitenschüssel und bis meine 3,40m nach kommen, ist die Maut für unter 3m schon eingebucht

Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Last mit dem Gewicht
    Von Sophia_Pfisterer im Forum Thema des Monats
    Antworten: 678
    Letzter Beitrag: 20.08.2019, 14:10
  2. Liebe Grüße an alle!
    Von MütterchenFrost im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.2018, 11:04
  3. Gewicht des Fahrers
    Von BRB-Stefan im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 09:47
  4. Das liebe Geld
    Von KuleY im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 21:06
  5. Sparen Sie Gewicht?
    Von Rainer Lachenmaier im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •