Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    09.08.2019
    Beiträge
    16

    Standard Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    Wir haben im November und Dezember noch Touren fest eingeplant und ich möchte nicht zwischen den Wochenenden wegen Nachtfrost jetzt nicht jedesmal die gesamte Wasseranlage ablassen und lüften. Daher beabsichtige ich die Truma-Kombiheizung zum Frostschutz einfach laufen zu lassen. Hat jemand Erfahrungen welche Mindesttemperatur ich einstellen sollte und wie ist der Gasverbrauch (natürlich geschätzt, ich weiß jedes Mobil ist anders im Aufbau und Isolation) so für eine Frostschutzdaueraktion über 2 Wochen bei dem vorhergesagten leichten Nachtfrost? Alternativ ginge ja auch ein kleiner Elektroheizer.
    Alter Camper mit neuen Profil.

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    317

    Standard AW: Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    Guten Abend

    Heizen muss nicht unbedingt sein.
    Boiler auf 40 Grad durchlaufen lassen sollte genügen, damit das Frostschutzventil nicht auslöst.

    Gruss Urs
    Es gilt die Meinung des anderen zu ertragen, auch wenn sie mir nicht passt.

  3. #3
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    09.08.2019
    Beiträge
    16

    Standard AW: Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    gute Idee, dürfte bei schwachen Nachtfrost ausreichen.
    Alter Camper mit neuen Profil.

  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.032

    Standard AW: Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    Das Frostschutzventil (Frostcontrol) entleert nur den Boiler, wenn die Pumpe ausgeschaltet ist. Durchheizen würde ich nicht, wenn die Temperaturen bis um 0 Grad betragen. Wenn das Ventil wegen geringer Temperaturen öffnen sollte, dann vor einer erneuter Tour die Heizung laufen lassen, bis sich das Ventil erwärmt hat (am Ventil reicht ca. 7 bis 8 Grad) und sich schließen lässt. Vorteil, dann ist die Bude auch vorgewärmt. Die 10 Liter des möglicherweise leeren Boiler lassen sich schnell auffüllen.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (28.10.2019 um 08:42 Uhr) Grund: Nachtrag
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    965

    Standard AW: Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    Vielschichtiges Thema.
    Mein Mobil steht den ganzen Winter mit Frischwasser im Freien und ist stets abfahrbereit.
    Besitze Carthago mit beheizbarem Doppelboden.
    Meine Erfahrungswerte:
    - Habe Heizungsausströmer am FC verbaut.
    - Habe Thermometer in der Nähe des FC.
    - Heize mit ca. 8°C gem. Truma Control
    - Schalte Pumpe aus
    - Verbrauche 1-2 Flaschen Gas zusätzlich.

    Die FC ist ein Teufelszeug und kann bei ca. 7° öffnen und die Pumpe pumpt den Tank leer und läuft danach (tagelang) trocken.
    Die Pumpe (Shurflo) verträgt in der Tat mehr, als man glaubt..

    Fazit:
    Wegen 40-50€ lasse ich mir keinen Kropf wachsen, wenn Mobil ist immer vortemperiert, es gibt keine Frostschäden und wir sind immer einsatzbereit (Skifahrer, Wintercamper).

    Die Frage ist mehr, wie kriegst Du im Winter die elektrische Energie zum Betrieb Deiner Basissysteme.
    Auch hiezu gibt es wieder verschiedene Strategien, je nach Gegebenheiten.

    Ich habe keinen Landstrom im Winter, sonder bin auf PV angewiesen.
    Das reicht mir nicht, egal was drauf ist.

    Ich mopple im Winter alle paar Tage mal, mit dem Moppel in der Garage und Abgas durch den Garagenboden.
    Das stört bei uns zu den normalen Verkehrszeiten niemanden.
    Hiezu reichen mir bei einem Honda 10i ca. 5-8 Super Liter pro Winter.

    Hoffe Dir ein paar Anregungen geben zu können.

    Gruß Hans

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  6. #6
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.886

    Standard AW: Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    Wir haben letzten Winter auch „durchgeheizt“
    10-12° C eingestellt und richtig kalt war es ja auch nicht
    Das WoMo wurde aber regelmäßig genutzt ..... längste Standzeit waren knapp 4 Wochen

    Ich habe nicht buchgeführt .... gefühlt waren das 2-3 Gasflaschen
    Da wir Gastankflasche haben, wurde einfach vor jeder Fahrt vollgetankt

    Wir werden das dieses Jahr wieder so machen .... ist problemlos und wir sind immer abfahrbereit

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    545

    Standard Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    2017 habe ich mit der Truma Dieselheizung meinen Kastenwagen im Winter beheizt. Ich habe lediglich das Wasser im Boiler auf 40 Grad aufgeheizt. Das hat solange geklappt, bis der Tank fast leer war.
    Abgegriffen wird der Zufluss für die Heizungspumpe bevor der Kraftstofftank leer ist.
    Leider habe ich das nicht rechtzeitig bemerkt. Der geringe Verbrauch hat wohl den Schwimmer im Tank nicht bewegt und die Tankanzeige war daher nicht korrekt.
    Nach dem Tanken war dann die Anzeige wieder normal.
    Die Solarpanele liefern bei meinem CS Independent ausreichend Strom.
    Ich denke, dass insgesamt 70l Diesel verbraucht wurden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  8. #8
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    47

    Standard AW: Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    Hallo,
    wenn die Temperatur nicht richtig in den Minus-Bereich geht und sich das Frostschutzventil nahe der Truma Heizung befindet, kann man auch nur das Wasser auf 40 Grad erhitzen. Das strahlt dann auch etwas Wärme ab, sodass das Frostschutzventil sich nicht öffnet. Man muss dann noch nicht heizen und spart etwas Gas...Wenn ich das richtig verstanden habe macht Rolf das so im Beitrag vorher...

    Schöne Grüße
    Jens

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.032

    Standard AW: Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    Nicht immer sitzt das Frostschutzventil unmittelbar neben der Heizung.

    Übrigens, sind die Wohnmobilheizungen, egal ob Truma oder Alde auf Dauerbetrieb ausgelegt? Wie ist das mit vorzeitigen Verschleiß, egal ob Pumpe, Gebläse oder Brenner?

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    545

    Standard AW: Heizen zum Frostschutz. Gas/ Strom Kosten?

    Man hat mir bei der Einweisung gesagt, dass die Dieselheizung "wartungsfrei" sein soll.
    Wichtig sei, nicht den Strom am Panel auszuschalten sonder die Heizung allein.
    Die Dieselheizung soll noch nachlaufen um den Russ abzubrennen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alde Heizung und Frostschutz Ventil
    Von pille62 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 18:48
  2. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 25.05.2017, 08:53
  3. Frostschutz hat ausgelöst
    Von Andi_HP im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.04.2015, 21:14
  4. Ausblasen der Wasserleitung als Frostschutz
    Von raidy im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 23:14
  5. Planzenöl im Winter als Frostschutz in den Syphon !
    Von Ralf_B im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 15:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •