Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 61
  1. #51
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.769

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Zitat Zitat von Jagstcamp-Widdern Beitrag anzeigen
    nee dieter,

    es gibt immer noch das zeitfenster zwischen überweisung und abholung, in dem ein händler insolvent gehen könnte...
    im schlimmsten fall hättest du dann eine zulassung und 2 kennzeichen - aber kein auto!

    also theoretisch....
    Montag lass ich das Womo zu und fahr mit den Schildern zum Händler um noch die Einbauten zu besprechen.
    Dann werden die Schilder angebracht und ich bekomme einen Satz Schlüssel,dann ist es ein Kundenfahrzeug.
    Damit ist das Fahrzeug nach den Gesetz übergeben.
    Und abholen tu ich es wenn die Einbauten montiert sind und dann ist das Geld auch beim Händler.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  2. #52
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.535

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Mein Vorschlag:
    Terminiere die Überweisung zwei Tage nach Abholung. Geht dann was schief, kannst die Überweisung immer noch stoppen.



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #53
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.769

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Ich denk nicht das ich mir bei den Händler Sorgen machen müßte.

    Ist jetzt das fünfte Fahrzeug was ich da kaufe, immer zur vollsten Zufriedenheit.
    Wenn ich manchmal lesen muß das Händler eine Anzahlung haben wollen und die Papiere nicht ohne einen fetten Geldbetrg rausrücken,
    das gibt es da nicht.
    Das er das Womo erst vom Hof läßt wenn das Geschäft für alle Beteiligten zufrieden abgeschlossen ist sehe ich ein,auch ein Händler muß sich schützen.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  4. #54
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.813

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Hallo Dieter ,
    hast Du alles richtig gemacht und zuviel Mißtrauen ist auch nicht angebracht. Wenn Du den Brief in Händen hast, ist doch alles o.k., meine ich
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  5. #55
    Ist öfter hier   Avatar von ahorne7500
    Registriert seit
    24.06.2018
    Ort
    NRW EN
    Beiträge
    94

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Zitat Zitat von Jagstcamp-Widdern Beitrag anzeigen
    nee dieter,

    es gibt immer noch das zeitfe3nster zwischen überweisung und abholung, in dem ein händler insolvent gehen könnte...
    im schlimmsten fall hättest du dann eine zulassung und 2 kennzeichen - aber kein auto!

    also theoretisch....
    Hallo,

    NEEEEEE !!!

    Wenn Du den Brief hast und die Rechnung bezahlt ist, ist es Dein Auto !!!

    Nur, weil es auf dem Hof des Händlers steht, geht es nicht in die mögliche Konkursmasse.
    Stell dir vor, (das Womo gehört dir schon länger) du parkst es beim Händler und machst die Nummernschilder ab,
    um dir zB eine andere Nummer beim StVA zu holen .... dann ist es auch nicht weg.

    Falls dennoch Alles schief läuft,
    bekommst Du beim zuständigen Gericht Dein Eigentum gegen Vorlage des KfzBriefes und der Buchungsbestätigung zugesprochen.

    Den Namen für diese Erklärung weiß ich jetzt nicht mehr.
    Wir hatten mal 'unser Eigentum' in einem fremden Haus, das zwangsversteigert wurde.
    Bei der Versteigerung ist normalerweise auch 'Alles weg', was am Tag der Versteigerung im Haus ist.
    Unsere Maschine ist zu uns gekommen.
    .
    Physik kann man nicht diskutieren, nur anwenden.
    Viele Grüße Martin

  6. #56
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.769

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Zitat Zitat von ahorne7500 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    NEEEEEE !!!

    Wenn Du den Brief hast und die Rechnung bezahlt ist, ist es Dein Auto !!!


    .
    Denke ich auch, zumal es ja sogar schon auf meinen Namen zugelassen ist.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  7. #57
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    57

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Stichwort Paypal: Das geht ganz einfach, per Freundes-Überweisung. Habe ich vor 2 Wochen mit denen durchgesprochen. Problem sind die Gehühren, denn die zahlt ggf. derjenige, der das Geld sendet.

    Folgende Vorhensweise:

    1) Paypal verifizieren https://www.paypal.com/policy/hub/kyc (ja, das ist ein echter paypal link
    2) Paypal informieren, dass man 50tEUR schicken will (Anrufen, nach der security Abteilung fragen)

    Dann trennt sich Spreu vom Weizen
    A1) Geld selber vorab auf das Paypalkonto übertragen (vom Giro, nicht von der Kreditkarte s.u.)
    A2) Paypal Freundüberweisung machen wenn es passt

    B1) Paypal Freundüberweisung machen
    B2) Gebühren bezahlen (AFAIK nichts bei Bank, x% bei Kreditkarte)

    Müßte ich jetzt mal nachrechnen, wieviele Punkte/Meilen ich bekomme bei meiner Kreditkarte dafür. Manchmal gibt es ja doppelte Meilen, dann ist ein extra Urlaubsflug drin. Hm, aber warum Urlaubsflug, wenn ich ein Womo habe? Egal.....

    Aber eigentlich ist das halbseiden, weil ein Händler ist im Sinne von Paypal halt kein Freund.

    Stichwort bankbestätigter Scheck: Wie läuft das ab? Wann wird mein Konto wie belastet?

    gruss kai

  8. #58
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.464

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Zitat Zitat von kdupke Beitrag anzeigen
    Stichwort Paypal: Das geht ganz einfach, per Freundes-Überweisung. ...i
    ... scheint aber auch nicht ganz risikofrei ?

    "PayPal warnt vor Zahlung per „Freunde & Familie“
    Auch PayPal selbst warnt auf Facebook vor der Bezahlung von Waren mit der Zahlungsmethode „Freunde & Familie“. Diese ist für den Verbraucher zwar insofern günstig, dass weder Empfänger noch Geldversender Gebühren zahlen müssen. Allerdings besteht der Nachteil, dass es keinerlei Käuferschutz gibt. Sie sollten damit also, wie der Name der Zahlungsmethode auch offeriert, niemals Geld an Fremde senden."

    (Quelle)

    Grüsse Jürgen

  9. #59
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.769

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    Ich lass das Geld ganz normal von meiner Sparkasse auf das Konto vom Händler überweisen.

    Morgen lasse ich das Womo zu,hab ja die Papiere schon.
    Dann gehe ich mit den Schildern zum Händler und der baut die Schilder an.
    Erst dann überweise ich das Geld.
    Damit ist der Handel abgeschlossen und ich bin Eigentümer.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  10. #60
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    57

    Standard AW: Bezahlung eines Wohnmobils beim Händler

    @Jabs: 1) Käuferschutz geht sowieso nur bis 500€ 2) Diese Warnung passt hier nicht. Ich will kein Bargeld mit mir rumführen und habe auch nicht immer bestätigte Schecks so rumliegen - eine Paypalüberweisung hilft *mir* nicht dem Verkäufer. Wir sprechen hier über ein Womo, nicht über einen neuen Laptop, nicht?

Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erstkauf eines Wohnmobils
    Von Odo im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 09.07.2017, 17:17
  2. Aufheizzeit und Isolationsqualität eines Wohnmobils
    Von raidy im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 14.01.2017, 11:28
  3. Erfahrungen beim Verkauf eines gebrauchten Wohnmobils!
    Von Ariadne56 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.06.2016, 22:24
  4. Auswahl eines Wohnmobils
    Von jessid im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 10:43
  5. Kauf eines gebrauchten Wohnmobils
    Von womopaule im Forum Reisemobile
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 09:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •