Seite 7 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 93
  1. #61
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    101

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Ja ok, aber die heutigen R 4 Motoren laufen doch alle sehr schön ruhig und komfortabel.
    Geht der Trend so weiter bekommen wir sogar einen Dreier
    und ab 2030 gar keine Zylinder mehr.
    Gruß
    Ferres

  2. #62
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    474

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Beim MB Sprinter gibt es den Fronttriebler mit 9 Stufen, der Hecktriebler und 4x4 'nur' mit 7 Stufen.
    Weiss einer von euch warum das so ist, und es nicht 9 für alle gibt?

    LG Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  3. #63
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.576

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    Beim MB Sprinter gibt es den Fronttriebler mit 9 Stufen, der Hecktriebler und 4x4 'nur' mit 7 Stufen.
    Weiss einer von euch warum das so ist, und es nicht 9 für alle gibt?

    LG Markus
    Vielleicht hat der Sprinter mit Frontantrieb auch das ZF HP9 eingebaut.
    Das ist extra für quer eingebaute Motore entwickelt.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  4. #64
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.10.2019
    Beiträge
    123

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    Nein, der Automat von Fiat fühlt sich an, als würde man selber kuppeln und schalten. Es gibt eine deutliche Zugkraftunterbrechung.
    Oh ja, das bestätige ich jetzt mal nach den ersten gefahrenen km. Allerdings fühlt es sich auch bei Weitem nicht so schlimm an, wie ich nach einigen Beiträgen dazu befürchtet hatte. Die Pausen sind schon recht stattlich und ein flottes Einscheren in dichten Verkehr dürfte wohl auch gerade bei voll beladenem Fahrzeug nicht so ohne Weiteres zu realisieren sein. Eine Umstellung zu den bisher voin mir gefahrenen Fahrzeugen mit Automatik ist schon zu erwarten. Mich erinnert das ein wenig an das Automatik Getriebe eines alten /8 Daimler, den ich mal hatte.

    Was ich allerdings richtig störend finde ist, dass das Fahrzeug nach dem Abstellen rollt. Muss man da wirklich jedes Mal zur Handbremse greifen? Irgendwie verstehe ich das Getriebe noch nicht wirklich. Wie macht Ihr das? Seid zart mit der Lästerei wegen meiner Fahrkünste, ich bin erst wenige km damit gefahren und das ich für mich völliges Neuland.

  5. #65
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    651

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Bei den ganzen Beschreibungen, wie die Fiat Comfortmatic funktioniert, habe ich immer den Eindruck FIAT hat mir aus Versehen ein ganz anderes Fiat-Comfortmatikgetriebe eingebaut als hier oft beschrieben wird.

    - Die Zugkraftunterbrechung beim Shalten ist bei unserer Fiat-Comfortmatik deutlich kürzer als diese bei einem normal genutzten manuell geschalteten Getriebe.
    - Wir haben null Anfahrverzögerung, die Reaktionen auf das Gaspedal sind super rasch und feinfühlig.
    - Der Hill-Holder funktionirt am Berg bestens und entstresst das Anfahren.
    - Unser Getriebe kuppelt bei sehr sehr niedriger Drehzahl ein beim Anfahrvorgang, so dass sicher deutlich weniger Anfahrschlupf entsteht als der durchschnittliche manuelle Schalter produziert.
    - flottes Einscheren in den fliessenden Verkehr ist genauso viel oder wenig ein Problem wie bei einem Schaltgetriebe
    - Das Getriebe schaltet beim leisesten Antippen der Bremse bei Gefälle sofort zurück, um die Motorbremswirkung zu nutzen, und bei Ausrollen, dann immer weiter bis zum Stillstand im ersten Gang
    - Unsere Ducato mit Comfortmatik rollt auch nach dem Abstellen nicht mehr, da immer der Gang eingelegt bleibt (der Erste oder der Rückwärtsgang) den man zuletzt genutzt hat. Es ist also genauso wie bei einem Schalter, da schalte ich auch nicht beim Abstellen in den Leerlauf und wundere mich, das dann das Fahrzeug rollt. Genauso soll man es ja bei der Comfortmatik auch machen. Motor abstellen und gut ist es. Dann ist immer ein Gang eingelegt.
    - Und wie man beim Auffahren auf Keile die Kupplung bei der Comfortmatik zum Stinken und Rauchen bringen soll, ist mir das absolute Rätsel und kommt für mich aus dem Bereich der Märchen.

    Wir sind mit der Comfortmatik sehr zufrieden und für nachteilig halten wir nur das manchmal etwas hektische Hin- und Herschalten bei längeren leichten Steigungen. Dem kann man dann aber durch eine kurze Seitenbewegung des Automatikhebels begegnen und das Getriebe auf manuellen Gangwechsel stellen. Oben angekommen, dann das gleiche noch einmal und die Automatik macht wieder alles selber.

    Aber wie schon gesagt, vielleicht haben wir ja eine andere Comfortmatik eingebaut.....
    Tom

  6. #66
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.576

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Zitat Zitat von Campix Beitrag anzeigen
    . Die Pausen sind schon recht stattlich und ein flottes Einscheren in dichten Verkehr dürfte wohl auch gerade bei voll beladenem Fahrzeug nicht so ohne Weiteres zu realisieren sein.
    Ich gehe mal davon aus das Du die Comformatik meinst ?
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  7. #67
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.825

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Hallo Campix,
    das Getriebe ist ganz einfach zu verstehen.
    Man nehme ein Handschaltgetriebe und ersetze das Kupplungspedal durch einen Hydraulikzylinder oder einen elektrischen Stellmotor.
    Auch den Schalthebel ersetze man durch einen oder mehrere Hydraulikzylinder oder Stellmotore.
    Dazu kommt ein Steuerungsrechner welcher über diverse Sensoren z.B. Motordrehmoment, Drehzahl Motor, -Räder etc. ermittelt. Daraus errechnet die Steuerung welcher Gang gerde richtig ist und veranlaßt, dass dieser nach Trennen der Kupplung eingelegt wird und damit das Fahrzeug immer im richtigen Gang gefahren wird!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  8. #68
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.10.2019
    Beiträge
    123

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal davon aus das Du die Comformatik meinst ?
    Ja, meine ich.

    @nanniruffo,

    danke für den Hinweis, da scheint man mir bei der Übergabe die Sache falsch erklärt zu haben. Ich sollte laut der Erklärung das Fahrzeug nur ausmachen in N Stellung. Das es dann rollt, erscheint mir logisch. allerdings ist es für mich eben bisher so gewesen, dass man mir immer gesagt hat, einen AUtomatik im Stand schalten, wäre nicht so günstig. Wie schon gesagt, erst wenige km gefahren und dann mit viel Aufregung im Blut, ist eben unser erstes WoMo.

    Also wie genau den Motor abschalten? Gang einfach drin lassen? Oder erst auf N abschalten, dann im Stillstand je nach Gefälle Vor- oder Rückwärtsgang rein?

    Irgendwie ist mir das von der Einweisung völlig falsch haften geblieben, oder die haben mir Blödsinn erzählt. Ist eben eine völlig neue Art von Getriebe für mich

    Nachtrag: Danke @wolf2, das klärt auf, was ich falsch mache. Bin jetzt seit 20 Jahren immer nur andere Automatik Versionen gefahren. Die jetzige ist mir völlig neu. Ihr seht mich etwas verschämt an den Boden schauend

  9. #69
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.357

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Zitat Zitat von Campix Beitrag anzeigen
    Ja, meine ich.

    @nanniruffo,

    danke für den Hinweis, da scheint man mir bei der Übergabe die Sache falsch erklärt zu haben. Ich sollte laut der Erklärung das Fahrzeug nur ausmachen in N Stellung. Das es dann rollt, erscheint mir logisch. allerdings ist es für mich eben bisher so gewesen, dass man mir immer gesagt hat, einen AUtomatik im Stand schalten, wäre nicht so günstig. Wie schon gesagt, erst wenige km gefahren und dann mit viel Aufregung im Blut, ist eben unser erstes WoMo.
    Laut Anleitung immer das Fahrzeug im ersten Gang abstellen, macht es eh automatisch. (meiner Piepst sogar, wenn der Leerlauf nach dem Motor abstellen drin ist). Wenn du dann den Wagen wieder startest, dann ist das Getriebe nach dem Start automatisch immer im Leerlauf. Die Einweisung war entweder murks, oder aber du hast was falsch verstanden vor lauter Aufregung.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  10. #70
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    30.05.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Die Frage Automatik oder nicht hat sich bei mir beim Konfigurieren des Hymer B ML780 nicht gestellt. Für mich natürlich mit Automatik... Einziges Problem, im PKW gehen jetzt immer die Wischer an wenn ich wegfahren will. Die Automatik von Mercedes wird ja über einen Lenkradhebel bedient. Ich hatte früher schon einen ML als Hauptauto, damals war schon das gleiche Problem beim Zweitauto... Wischer anstelle anrollen...

    Trotzdem tut es mir nicht leid, nach einigen 100 km (hab den BML erst seit 2 Wochen) muss ich sagen, dass das Getriebe wirklich gut und angenehm ist.

Seite 7 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 19:30
  2. Automatikgetriebe Fiat Duc.15 2.8 JTD
    Von berial im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 19:55
  3. Neues Wohnwagen. 2.3 L 148 PS mit Automatikgetriebe ab 2012 und andere Fragen.
    Von Vstream im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 20:59
  4. Umfrage: Abwrackprämie fürs Reisemobil - kommt das für Sie in Frage?
    Von Mario Steinheil im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 22:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •