Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 99
  1. #21
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    957

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Ich empfand bei den letzten 2 gemieteten Womos das automatisierte Getriebe nicht so prikelnd. Eine Wandlerautomatik ist da schon was ganz anderes.

  2. #22
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    08.08.2014
    Beiträge
    218

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Nie mehr ohne Automatik !
    2 x Wandler Automatik ( ca.300 tkm )
    4 x automatisierte Getriebe oder DSG ( ebenfalls ca. 300 tkm )
    Nie irgendwelche Probleme !
    Ich habe weder mit Wandler, DSG oder den 3 automatisierten Getrieben irgendwelche Bedienungsprobleme. Ich kann die diversen angesprochenen Vorurteile und Probleme mit den automatisierten Getrieben überhaupt nicht nachvollziehen ! Natürlich muss man die Eigenart dieses Getriebes verstehen dann funktioniert es toll und genauso wie Wandler oder DSG.

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.033

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Vorteile: Bekannt
    Nachteile: Mehrpreis, mehr Gewicht, mehr Verbrauch

    Anbetracht der kommenden Euro 7 Norm kann der Mehrverbrauch zum Problem werden.
    Das würde ja bedeuten, dass bei Euro 7 das Automatikgetriebe in Frage zu stellen wäre.

    Wie ist das zu deuten?

    Gruß Hans



    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  4. #24
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.884

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Zitat Zitat von Lucky10 Beitrag anzeigen
    Das würde ja bedeuten, dass bei Euro 7 das Automatikgetriebe in Frage zu stellen wäre.

    Wie ist das zu deuten?

    Gruß Hans
    Laut ZF soll das 9 Gang Getriebe 15 % Sprit einsparen.
    Gruss Dieter

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    818

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Das ZF 4hp20 gibt es zB (mir bekannt) seit 1997, und hat WÜK (Wandler -Überbrückungs-Kupplung) in allen Vorwärts Gängen.
    Seit dem ist der Mehrverbrauch durch Wandlerschlupf Legende.
    Hält sich aber weiterhin sehr hartnäckig.
    I
    Mann könnte jetzt Sagen das durch die paar Kilo schwerer ein Mehrverbrauch theoretisch messbar wäre.
    Deswegen haben die aktuellen Wandler ja inzwischen mehr als doppelt so viel Gänge,
    9 jetzt statt 4 damals, also ist man im Prinzip immer im besten Drehmoment/Drehzahl Bereich,
    auch gegenüber einem 6 Gang Schalter.
    Möchte mal den sehen der nen 9 Gang Schalter fahren möchte.
    Bei meinem alten Ford Taunus Bj. 1980 mit 3Gang Wandler Automatik ohne WÜK, liefen schon mal 1,5-2 Liter mehr durch den Vergaser.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  6. #26
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.090

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Im PKW seit vielen Jahren Automatik und möchte auch nie etwas anderes haben. Der angebliche Mehrverbrauch ist wohl nur theoretisch. In der Praxis wohl kaum messbar. Im Wohnmobil seit zwei Jahren die Agile (Schaltautomat). Ein Wandler schaltet sicherlich etwas sanfter trotzdem würde ich diese immer einem Schaltgetriebe vorziehen. Auch im den Bergen, wie sonst immer im Automatikmodus, außer als wir übern Timmelsjoch gefahren sind, habe ich mal den manuellen Modus genutzt
    Hans.

  7. #27
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.062

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Zitat Zitat von norder Beitrag anzeigen
    Ein Wandler schaltet sicherlich etwas sanfter trotzdem würde ich diese immer einem Schaltgetriebe vorziehen.
    Der Wunsch ist ja ruckfreie Vorgänge und immer die perfekte Gangstufe, Dazu sind auch viele Gangstufen notwendig.

    Mein voriger Wagen hatte ein 12-Gang Automatisiertes und da kommt vom Komfort auch kein Wandler mit....immer perfekte Drehzahl und von den Schaltvorgängen hat man absolut nichts gemerkt. Kam aber vor, dass der Wagen im 4. angefahren ist und dann gleich merklos in den 7. ging.

    Trotzdem hätte ich lieber einen Wandler, schon aus Angst mal die Kupplung erneuern zu müssen.
    Gruß Thomas

  8. #28
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    209

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Es ist hier sehr deutlich der Wandlerautomatik der Vorzug gegeben. Was nicht anders zu erwarten war. Sind doch diese modernen Getriebe mit Wandlerüberbrückung jedem handgeschalteten Getriebe, auch im Kraftstoffverbrauch, überlegen.
    Die Frage für mich ist nur, wie wichtig ist es mir im Wohnmobil. Es kommt in der Priorität nicht an erster Stelle. Vorher kommen die persönlich passenden Nutzungseigenschaften: Schlafen, Wohnen, Sanitärtrakt, Handlichkeit, Stauraum. Auch würde ich eine Alde- der Truma-Heizung vorziehen. Erst wenn das alles positiv abgehakt werden konnte und dieses Wohnmobil als Schalter oder Wandler zu bekommen ist, würde ich mich für den Wandler entscheiden. Wenn es diese Option nicht gibt, würde ich das Wohnmobil auch mit voller Überzeugung als Schalter übernehmen.
    Gruß Hajo

  9. #29
    Ist öfter hier   Avatar von Rafael
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    62

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Hallo KollegInnen,

    ich fahre akteull im PKW Wandlerautomatik und im Womo die Agile, und ich fahre gern damit. Aber die Automatiken habe ich, weil sich das bei Gebrauchtwagen gerade so ergeben hat. Bei Neubestellungen habe ich immer Schalter gehabt, weil mit dei Automatik nicht viele Tausender wert ist. SChalten habe ich nie als Belästigung empfunden, auch hindert es mich nicht daran, michauf das Fahren zu konzentrieren. Schalten geht doch quasi auch "automatisch". Außerdem mache ich so altmodische Dinge wie runterschalten statt bremsen, das wollen die Automatiken ja eher nicht.
    Grüße Rafael
    Carthago S-Plus - 7,83 m - 5,2 to

  10. #30
    Ist öfter hier   Avatar von eclipse88
    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    79

    Standard AW: Automatikgetriebe fürs Reisemobil

    Also ich bin noch zu "jung" für Automatik. Nein Spaß beiseite. Ich fahre sehr gerne Auto/Womo und bis jetzt war immer alles "handgerissen", mir macht das fahren so einfach so mehr Spaß.
    Auch wenn ich den neuen Mondeo meiner Eltern mal fahre, (Automatik, Schaltwippen am Lenkrad,etc.) macht mir das nicht soo viel Spaß wie selber schalten.
    Zumal ich für 3000,- Euronen lieber in Urlaub fahre.
    Aber jeder wie er mag.
    Grüße Eric

    Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN!!

Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.01.2020, 12:49
  2. Automatikgetriebe Fiat Duc.15 2.8 JTD
    Von berial im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 18:55
  3. Neues Wohnwagen. 2.3 L 148 PS mit Automatikgetriebe ab 2012 und andere Fragen.
    Von Vstream im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 19:59
  4. Umfrage: Abwrackprämie fürs Reisemobil - kommt das für Sie in Frage?
    Von Mario Steinheil im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 21:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •