Seite 17 von 34 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 340

Thema: LiFePO4

  1. #161
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.005

    Standard AW: Lifepo4

    Hallo Campix!

    Ich hätte an Deiner Stelle zumindest den 50 A-Booster genommen. Die so hohen genannten und kritisch betrachteten Ladeströme sind eben nur mit einem Booster oder einem entsprechende Tripple-Lader zu erreichen.

    Deine Frage nach der durchgehend identischen Ladestromabnahme ist so gedacht. Eine LiFePO4 lädt einfach nur nach IU und nicht, wie bei Pb-Batterien idealerweise, mit einer IUoU-Ladekennlinie. Mit zunehmender Ladung einer Pb-Batterie geht die Stromaufnahme zurück, dieses wirst Du bei Li-Batterien nicht erleben. Vllt. erläutert Dir das einer der Experten hier.

    Ich habe mich, obwohl noch mit AGM-Batterie unterwegs, für einen Votronic VCC 121250 Booster entschieden. Der ist zwar 130,00€ teurer als ein 30 Amp. Booster, aber, obwohl erst kurze Zeit installiert, denke ich mir, die etwa 200,00€ Aufpreis für den 90 Amp. hätte ich investieren sollen.

    Wenn ich unsere beiden e-bike- Akkus bei der Fahrt in der Garage laden will, gehen nämlich schnell mal 85 - 90 Amp. durch die Kabel. Will man zeitgleich evtl. eine Kühlbox betreiben und auch noch die Batterieauf max.Niveau halten, ist so ein (90 Amp.) Booster sicherlich ein Gewinn.

    Obwohl, klar, eine zusätzliche Kühlbox benötigt man nicht unbedingt, die e-bike-Akkus laden max. 1,5 h, danach gehen auch bei mir aus dem Booster die vollen 50 Amp.in die Batterie. Die 180 Ah -Lithiumbatterie kommt (leider erst) im März. Auf die Zeit danach freue ich mich.

    Und so ein Betrag von 170€ oder 300€ Mehrkosten machen bei 1600 € für die Batterie nun nicht wirklich etwas aus. Das ist aber nur ​meine Betrachtung Deiner Situation.
    Geändert von rundefan (25.11.2019 um 11:46 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  2. #162
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.415

    Standard AW: Lifepo4

    Danke Walter,
    Sorry - war der falsche Link

    Das mit dem Gasunfall sollte nur zeigen, dass es mit jeder (neuen) Technik gewisse Gefahren gibt, die man erst einmal kennen und dann beseitigen kann.
    Schöne Grüße
    Volker

  3. #163
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.180

    Standard AW: Lifepo4

    Hallo Volker,

    kommt dann der richtige Link noch ?
    Hätte es auch gern gelesen.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #164
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    955

    Standard AW: Lifepo4

    Was hat den bitte die Explosion eines gasbetriebenen Busses, Vermisstensuche und Abnehmtipps mit LiFePO4 zu tun? Oder hast du den Unterschied zwischen Li-Ionen und Li-Eisenphosphat nicht verstanden?
    Mein Akku lädt brav bis auf 98%, Ladegerät ist das originale Schaudt-EBL und die Solaranlage regelt mit Votronic Solarrregler Li-spezifisch. Den Rest macht das BMS.

    Manchmal können Dinge auch einfach sein.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  5. #165
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.180

    Standard AW: Lifepo4

    Hallo Campix,

    um Werner seinen Beitrag zu ergänzen, ein 30 A Booster kann dann auch nur mit 30 Ah laden.
    Außerdem wird in einigen Bewertungen dieser Booster als sehr störanfällig bezeichnet und ist vielfach getauscht wurden.
    An deiner Stelle, du kannst ja den Ladestrom messen, würde ich den kleinen Booster erstmal weglassen und feststellen, wie hoch dann der Ladestrom
    ist. Könnte möglich sein, das bei entsprechend dimensionierter Verkabelung mehr Ladestrom möglich ist.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  6. #166
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    213

    Standard AW: Lifepo4

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Manchmal können Dinge auch einfach sein.

    Gruß
    Steffen


    So schauts aus!
    BMS eingestellt, getestet & nun arbeit es absolut problemlos im Hintergrund.

    Gruss
    Henk
    Diese Signatur wurde verschoben.

  7. #167
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    213

    Standard AW: Lifepo4

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Mit zunehmender Ladung einer Pb-Batterie geht die Stromaufnahme zurück, dieses wirst Du bei Li-Batterien nicht erleben.
    Auch bei LiFe(Y)Po4 geht der Ladestrom zurück, sobald sich die Zellspannung der Ladeendspannung nähert. Allerdings betrifft es nur noch die letzten 2-3%.

    Gruss
    Henk
    Diese Signatur wurde verschoben.

  8. #168
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.415

    Standard AW: Lifepo4

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo Volker,

    kommt dann der richtige Link noch ?
    Hätte es auch gern gelesen.
    Dern Link hatte ich in #159 repariert.
    Schöne Grüße
    Volker

  9. #169
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.071

    Standard AW: Lifepo4

    [QUOTE=rundefan;600980]Hallo Campix!




    Wenn ich unsere beiden e-bike- Akkus bei der Fahrt in der Garage laden will, gehen nämlich schnell mal 85 - 90 Amp. durch die Kabel. Will man zeitgleich evtl. eine Kühlbox betreiben und auch noch die Batterieauf max.Niveau halten, ist so ein (90 Amp.) Booster sicherlich ein Gewinn.

    Hallo Werner,
    deine 90 Amp. um einen 400 oder 500 Watt Akku zu laden kommen mir sehr hoch vor. Mit den 90 Amp. wäre der Akku ja in wenigen Minuten wieder voll und die erforderlichen Kabelquerschnitte?
    Hans

  10. #170
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.005

    Standard AW: Lifepo4

    @ norder

    Hallo Hans!

    Die einschlägigen Angaben zu e-Bike -Akkus stimmen. Aber nicht der Akku mit jeweils 500 W, sondern das Ladegerät, ist der Knoten.

    Ich lade während der Fahrt die beiden 500 W Akkus unserer I:sy-Räder dann natürlich mit zwei Ladegeräten.

    Das Bosch Standard Ladegerät besitzt eine Stromaufnahme bei 230 V von 1,5 A , das entspricht bei 230 V schon mal eben 345 W. Dann rechne neben den zwei Ladegeräten ( = 690 W) noch ca. 5% Verlustleistung ( ca. 35 W ) . Das ist aber erst der Anfang der Rechnung, denn diese Leistung wird mit einem 1500 W Sinus-Wechselrichter erzeugt. Auch hier rechne ich gut mit max. 5% Wandlerverlust ergibt nach meiner Betrachtung total zwar "nur" 1575 W aber, den gesamten Betrag will ich ja nicht aus 230 V sondern aus 12 V geliefert bekommen. Natürlich akzeptiere ich jede Berichtigung, ich weiß ja, dass trotz der möglichen 1575 W "nur" 725 W tatsächlich benötigt werden, aber der Ob das der Wechselrichter auch weiß?

    Nur die zwei Ladegeräte ziehen ( unter Beachtung der Verlustleistung ) bei 12 V 60,4 A. Den Wechselrichter, da ja nur teilausgelastet, nehme ich mit min. 30 A an. Ergibt für mich eine Strombedarf von ca. 90 Amp.

    Verlegt sind von Starter-Batterie zum Booster und von dort zur Aufbau-Batterie, nach Angabe von Votronic ( in der Bedienungsanleitung zum VCC121250 ) bei einem Gesamtweg von ca. 7 m Kabel mit 22² mm Kabelquerschnitt. Um die zukünftige 180 Ah-Lithium-Batterie nicht zu überladen habe ich einen Leistungsschalter zwischen Starter - Batterie und Booster geschaltet. Ob das bei intergiertem BMS überhaupt notwendig wäre oder nicht, ist mir egal. Da ja so Fahrrad-Akkus bei entsprechender Nutzung ( Entladung durch lange Touren, bis zu 60 km /d ) etwa 75 Minuten laden, bis das Ladegerät selbsttätig abschaltet, gibt es die Belastung halt schon für eben eine solche Zeit.

    Vllt. hab ich auch keine Ahnung, aber, so hab ich mir das errechnet.( Ich bin kein elektrisch vorbelasteter Mensch ), den Stromfluss hab ich allerdings mit einem Zangenamperemeter gemessen.

    Und, wenn im März die LiFePO4 mit 180 Ah dann endlich montiert werden kann, wird das nicht anders. denn zur Zeit werkelt in meinem Womo noch eine 200 Ah AGM-Batterie ( in den letzten Zügen nach fünf Jahren ) Wer mir niedrigere Stromwerte errechnen kann, darf das gerne tun. Ich hab meine elektrische Anlage allerdings jetzt schon mit den besagten Kabelquerschnitten verlegt, betreibe sie problemfrei und sollte auf der sicheren Seite sein.

    @ hb1965
    Ich werde keine mit Ytrium ausgestattete Lithium Batterie bekommen, sondern eine 180 Ah LiFePO4.
    Geändert von rundefan (25.11.2019 um 19:11 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 17 von 34 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Preisunterschiede LiFePo4 Batterien
    Von AndiEh im Forum Stromversorgung
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 26.01.2020, 18:36
  2. Neues Womo 2te Aufbaubatterie AGM oder gleich LiFePo4
    Von TomT135 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 11:39
  3. Nachteile der LiFePO4
    Von KudlWackerl im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 14:06
  4. Aufrüsten auf Solar / Umrüsten auf LiFePo4
    Von aqui_ch im Forum Stromversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 21:02
  5. Erfahrungen mit LiFePo4 Batterien als Versorgerbatterie
    Von Bmwboxer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 15:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •