Seite 34 von 36 ErsteErste ... 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 355

Thema: LiFePO4

  1. #331
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    301

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von Tobi1978 Beitrag anzeigen
    Danke für die Antwort. Dann ist ja ein Batteriecomputer hinfällig.

    Zur Zeit kommt die hier in die engere Auswahl:

    https://www.jubatec.net/akkus/lifepo...0-ah_4551_1737
    Achte aber auch auf die Höhe des Entladestroms:

    Den LiFePO4 Akku 12 V 100.0 Ah mit BMS erhalten Sie in folgenden Varianten:
    Typ/Daten JB-LFP12-100CC JB-LFP12-100CCB50 JB-LFP12-100CCB100
    Betriebsspannung 12 Volt 12 Volt 12 Volt
    Kapazität 100 Ah 100 Ah 100 Ah
    Abschaltspannung
    bei Entladen
    10 Volt 10 Volt 10 Volt
    Ladeschluß-
    spannung
    14,6 Volt 14,6 Volt 14,6 Volt
    maximaler
    Ladestrom
    100 Ampere 50 Ampere 100 Ampere
    konstanter
    Entladestrom
    200 Ampere 50 Ampere 100 Ampere
    Spitzen-
    Entladestrom
    250 Ampere 100 Ampere 120 Ampere
    Größe 330 x 175 x 220 mm 330 x 175 x 220 mm 330 x 175 x 220 mm
    Gewicht 15 kg 15 kg 15 kg
    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen.
    Zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel.

    Zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG


  2. #332
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    85

    Standard AW: LiFePO4

    Die mit 200A ist zur Zeit auch nicht lieferbar

    Hab das hier noch gefunden. Charmanter Preis...

    https://ermac-shop.de/de/ermac-lifepo4-12v-100ah.html
    Beste Grüße vom Tobi

    Bald unterwegs mit Knaus LiveWave 700MEG 4.400kg 2020


  3. #333
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    85
    Beste Grüße vom Tobi

    Bald unterwegs mit Knaus LiveWave 700MEG 4.400kg 2020


  4. #334
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    216

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von Tobi1978 Beitrag anzeigen
    Einzig unter Null Innenkerntemperatur der Batterie ist ein Laden nicht möglich. Und im beheiztem WoMo unterm Fahrersitz wird es wohl kaum lange solche Temperaturen haben...
    Ich geb ja zu... auch ich will auf Lithium umrüsten....

    Da ich habe vielleicht ein anderes Nutzungsverhalten als andere hier haben. Ich bin auf der Suche nach dem "richtigen" Akku. Gerne würde ich natürlich auch von einem 1:1 Tausch profitieren und vielleicht nur einen zusätzlichen Ladebooster über D+ gesteuert verbauen um über das EBL UND den Booster zu laden (Dann hätte ich so meine 50 - 60 A Ladestrom)

    Mein Nutzungsverhalten:
    Fahrzeug wird auch als Alltagsfahrzeug genutzt (Morgens 30 Minuten, Abends 30 Minuten Fahrtstrecke)
    Ich bin verfroren... daher läuft auch jedesmal bevor ich starte, für etwa 45 Minuten eine Webasto Dieselheizung (Morgens und Abends) Das kostet mich zusammen ein bisschen Strom. Weil es auch jeden Tag genutzt wird ist auch die Bordelektrik nicht abgeschaltet.... Ruhestrombedarf und Dieselheizung kostet mich am Tag etwa 7-10 Ah Kapazität.

    Über die Solarzellen (200W) kann ich auch im Winter ein bisschen zurückgewinnen, den Rest schaffe ich bei den momentan verbauten AGM (190 Ah) über den Generator zurück. Während des Winter pendeln die Akkus zwischen 85 - 95 % SOC.

    Also habe ich zur Klärung des Akkutyps (LiFePO4; LiFeYPO4 oder Relion LT) mal einen alten klassischen Blei-Säure Akku genommen und ihn bei einer Außentemperatur von +4°C in ein mit 24°C temperiertes Zimmer gestellt und wollte wissen wie lange es dauert, damit der Akku im Zellinneren die 24°C erreicht. Nach 3h habe ich bei einer Säuretemperatur im Zellpaket von 18°C abgebrochen.

    Die kalte Block an Akku benötigt mehrere Stunden um 20°C Temperatursteigerung zu bewältigen.

    Ausgehend von einem normalen Winter (nicht 2019/20) befürchte ich, dass ein notwendiger Temperaturanstieg um 5 - 10° C (um z.B. von -5°C in den Ladebereich ab 0°C zu gelangen) innerhalb meiner Nutzungszeiten nicht erreicht wird und der Akku nach 1-2 soweit entladen ist, dass das SYstem auf Störung geht.

    Daher habe ich an an anderer Stelle Holger schon gefragt ob er weiß, wie Liontron es schafft den Ladebereich (eingeschränkt) auf -10°C zu drücken (Heizfolie?) vielleicht weiß das jemand?? (Die Untersitzversion mit 150/200 Ah würde mich schon reizen)
    Geändert von ManfredK (14.02.2020 um 19:20 Uhr)

  5. #335
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.221

    Standard AW: LiFePO4

    Hallo Manfred, so wie du dein Nutzungsverhalten beschreibst

    ... daher läuft auch jedesmal bevor ich starte für etwa 45 Minuten eine Webasto Dieselheizung (Morgens und Abends) Das kostet mich zusammen ein bisschen Strom. Weil es auch jeden Tag genutzt wird ist auch die Bordelektrik nicht abgeschaltet....

    Wäre es doch ideal für LiFePO4 , denn wie schon mehrmals beschrieben erwärmt sich die LiFePO4 durch Stromentnahme, nicht durch Temperaturaufnahme von Außen.

    Dann erreicht sie ihr "Betriebstemperatur" und wenn du losfährst kann sie wieder geladen werden.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  6. #336
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    216

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Wäre es doch ideal für LiFePO4 , denn wie schon mehrmals beschrieben erwärmt sich die LiFePO4 durch Stromentnahme, nicht durch Temperaturaufnahme von Außen.
    Ich befürchte, dass auch eine Stromentnahme mit etwa 1,5A für die 45 Minuten nicht ausreicht, um eine "normale" LiFePO4 mit 150 Ah Kapa von -5°C auf mehr als 0°C zu erwärmen.
    (Solche Versuche hab ich mit einer LiFePO4 als Motorrad Starterbatterie schon hinter mir..... trotz nahezu 10 A Stromentnahme für 15 Minuten war es dem Akku zum Starten immer noch zu kalt. Dabei war das Dingens eher winzig zu nennen mit einer Kapazität von 8Ah)

    Daher suche ich noch die eierlegende Wollmilchsau..... Preis eines Chinakrachers, Kapa und Temperaturbereich wie eine LiFeYPO4

    Liontron hab ich mal per Mail angeschrieben, wie sie das Problem gelöst haben (-10°C und eingeschränkt ladefähig würde mir ja genügen)

  7. #337
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.221

    Standard AW: LiFePO4

    Tja, dann müßte mal einer, der schon eine Lointron verbaut hat diesen Temperaturtest machen.

    Bei euch mangelt es ja an Frostgraden, aber wenn die Bluetoth-Überwachungs-App eine Batterietemperatur von nur +5°C anzeigt, dann einfach mal einen

    Verbraucher zuschalten und über die App die Batterietemperatur beobachten.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  8. #338
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    216

    Standard AW: LiFePO4

    Ich warte einfach mal ab was Liontron antwortet.

    Mit LiFeYPO4 und Relion gibt es ja nachweislich funktionierende Lösungen.

  9. #339
    Stammgast   Avatar von womooli
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Schiffdorf
    Beiträge
    740

    Standard AW: LiFePO4

    Moin zusammen,
    mal ganz dumm gefragt. Wenn man meint das man nicht mit einer Batterie zurecht kommt die unter 0 Grad geladen werden kann warum nimmt man dann nicht einfach eine die das definitiv kann?
    Es ist ja nicht so das es die nicht geben würde.
    Einfach 4 100er Zellen von Winston nehmen zB von hier:

    https://www.litrade.de/shop/Akkus,Zu...yp,A,TALL.html

    dazu dann das BMS zB. dieses:
    https://www.litrade.de/shop/BMS,Bala...,24V,3,5A.html

    ein Relais das 260A abkann das hier:
    https://www.litrade.de/shop/BMS,Bala...C,14V,NEU.html

    und ein wenig Kleinkram dazu.
    Am Ende lande ich bei knapp unter 1000€ hab dafür aber Industriezellen die so schnell nicht kaputt zu kriegen sind und ein BMS was einfach zu installieren ist und wie geseagt sämtliche Wechselrichterarien (Kapselmaschine, Fön und Co) ohne zu zucken mittmacht. Aber das wichtigste ich kann das den Akku bis -40° laden und entladen.

    Mann kann wenn man Bluetooth haben möchte natürlich auch dieses BMS nehmen:

    https://de.aliexpress.com/item/40004...chweb201603_55

    Wesentlich günstiger ABER nur 120A sind da bei der Entnahme drin. Da wird es dann bei den oben gennanten Gerätschaften vieleicht etwas eng.

    Hier noch ein Video wie solch ein BMS angeschlossen wird.
    https://www.youtube.com/watch?v=vTFL...ature=youtu.be

    Das ist alles kein Hexenwerk. Man kann sich solch Winston Akku natürlich auch von Lars (Lisunenergy) für etwas mehr Geld bauen lassen.
    Gruß
    Oliver


    Unser neues rollendes Heim. Bürstner Argos 747-2

  10. #340
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    85

    Standard AW: LiFePO4

    Beste Grüße vom Tobi

    Bald unterwegs mit Knaus LiveWave 700MEG 4.400kg 2020


Seite 34 von 36 ErsteErste ... 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Preisunterschiede LiFePo4 Batterien
    Von AndiEh im Forum Stromversorgung
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 26.01.2020, 17:36
  2. Neues Womo 2te Aufbaubatterie AGM oder gleich LiFePo4
    Von TomT135 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 10:39
  3. Nachteile der LiFePO4
    Von KudlWackerl im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 13:06
  4. Aufrüsten auf Solar / Umrüsten auf LiFePo4
    Von aqui_ch im Forum Stromversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 20:02
  5. Erfahrungen mit LiFePo4 Batterien als Versorgerbatterie
    Von Bmwboxer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 14:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •