Seite 30 von 36 ErsteErste ... 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 355

Thema: LiFePO4

  1. #291
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    384

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Ladebooster bringt nichts,
    ich lade im Sommer nur mit Solar, wie gesagt zwischen 0 und 10A je nach Wetter und Sonne und das muß die Batterie über Jahre vertragen.
    Es kommt auf das gesamte System an ob ein Booster was bringt oder nicht.
    Stell den Solar-Regler auf die Ladespannungen der Lithium und deine Batterie ist happy.

    Gruß, Holger
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  2. #292
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.771

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo Volker,

    vergiß doch mal alles was du bisher über "Blei"-Batterien wußtest, das sind LiFe(Y)PO4 - Batterien, die außer den jetzigen Preisen

    sich ganz anders verhalten und der alten Bleitechnologie um Längen überlegen sind.

    So unkompliziert war bisher keine Gel-, AGM- oder Blei-Säure - Batterie in der Handhabung und Leistungssicherheit bei unserem hohen Anteil
    Wechselrichterbetrieb.

    Komischerweise sind jetzt schon User beratend dazu in LiFePO4-Themen unterwegs, die vor einiger Zeit noch vollkommen kontra diskutierten und selbst
    noch keine eigenen Erfahrungen mit LiFePO4-Batterien haben.

    Walter,
    wenn die LiFePO4 genau so gut und anpruchslos ist, wie meine alten AGM,
    ich mit der minimalen Solarladung von 0-10A über Sommer auskomme,
    also keine zusätzliche Ladetechnik (Booster, Ladegeräte usw) brauche,
    dann wird das wohl meine nächste Batterie werden.

    Und wenn ich für mein weiteres Wohnmobilleben noch so 15 Jahre plane, also 2 x neue AGM oder 1 x LiFePO4 soll sich das wohl rechnen.
    Schöne Grüße
    Volker

  3. #293
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.371

    Standard AW: LiFePO4

    Wie Holger schon geschrieben hat, stell deinen Solarregler und den EBL auf die Werte der LiFePO4-Batterie ein,
    wenn deine Hauptladequelle Solar ist.

    Bei meinen ESY´s sind das 14,4 V maximale Ladespannung.

    Nimm welche mit Bluetooth-App-Überwachung, dann brauchst du auch keinen Batteriecomputer.

    Wie das Ladeverhalten der LiFePO4-Bat. allerdings während der Fahrt ist, wenn über das Trennrelais zum EBL der Ladestrom von der Lima kommt,
    mußt du erstmal beobachten, denn die LiFePO4-Bat. kann, wenn sie "leer" ist, sehr hohe Ladeströme aufnehmen und das muß dann das Trennrelais
    und die Zuleitung abkönnen.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #294
    Stammgast   Avatar von womooli
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Schiffdorf
    Beiträge
    747

    Standard AW: LiFePO4

    Moin zusammen,
    nun will den auch ich mal meine kleine bescheidene Meinung zum Thema Life(Y)po4 kund tun
    Also ich bin ja ein gebrannte Kind aus der BK Geschichte. Deshalb habe ich mich zuerst auch sehr schwer getan so viel Geld noch einmal in die Hand zu nehmen um Lifepo anzuschaffen.
    Vorweg ich habe es bis jetzt nicht bereut.
    Durch einen Zufall bin ich an gebrauchte (stammen aus einem E-Auto) 3,2v Zellen gekommen. Der Verkäufer sprach von intakten Zellen. Als sie bei mir ankamen konnte man bei einigen Zellen sehen das sie aufgebläht waren. Na super habe ich da gleich gedacht. Aber mein Spieltrieb war mal wieder größer also erstmal den Akku zusammenbauen. Ich habe die 16 Zellen so verbunden das ich auf 300Ah bei 12v komme. Dazu dann ein BMS das Unterspannung und Überspannung über ein Relais händeln kann.
    Dadurch das einige Zellen schon gebläht waren hatte ich nicht mehr mit der vollen Kapazität von den 300Ah gerechnet. Ich bekomme aber immer noch, wenn vorher vollgeladen gute 240a herraus. Die Spannung ist dann aber immer noch im grünen Bereich, nur fangen dann die Zellen das driften an.
    In der zwischen Zeit habe ich einen 2ten Akku mit gebrauchten Winston Zellen aufgebaut. Diese Zellen sind zwar schon gute 8 Jahre alt aber haben wenig Zyklen hinter sich. Da bekomme ich aus einem 240Ah Akku sogar mehr A raus als er eigentlich hat. Und das dann auch bis zum Ende bei fast gleichbleibender Spannung der Zellen.
    Dieser Akku steht übrigens zum Verkauf ein BMS habe ich bewusst bei diesem noch nicht verbaut da ich ihn für meine Bierkühlung auf Festivals gebaut habe. Da wird nur entladen und nicht geladen. Geladen wurde nur mit einem Labornetzgerät das bei 14,4v die Arbeit einstellt.
    Fazit für mich ist das Lifepo Zellen eine Menge mehr verkraften können als viele immer denken. Wenn man Sicherheit haben möchte kommt ein BMS dazu und gut ist.
    Ob ein Booster dazu muss, wird bei jedem anders sein. Bei uns brauche ich ihn nicht da wir mehr stehen als fahren. Also vollkommen unnötige Ausgabe. Für das Geld kann ich lieber noch Solar auf das Dach kleistern.
    @Volker, den Zellen ist es vollkommen egal wieviel sie geladen werden. Ob nun mit 8A oder 80A ist egal. Hauptsache du bekommst mehr Ladung rein als du raus nimmst
    Nimmt man nun die etwas teuren Zellen von Winston, andere Anbieter oder auch einen komplett Akku, ist meiner Meinung nach nur eine Geschmackssache und Vertrauen.
    Gruß
    Oliver


    Unser neues rollendes Heim. Bürstner Argos 747-2

  5. #295
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.837

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von schmiddi1 Beitrag anzeigen
    Bevor ich einen Booster verbauen würde, würde ich erst mal prüfen mit wieviel Ampere der Generator die Aufbaubatterie lädt.
    Da gibt es ein preiswertes Messgerät, mit WiFi: https://de.aliexpress.com/item/32858...32a94c4dyyIIwM
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  6. #296
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.771

    Standard AW: LiFePO4

    Damit kann ich schon mal leben,
    auch der Hinweis von Walter zur Stromaufnahme aus der Lima ist sehr wichtig, damit mir das EBL beim Fahren nicht aufbrennt, also brauch ich da wohl eine Strombegrenzung.

    Danke euch für die Hilfe, Tipps und Hinweise.
    Schöne Grüße
    Volker

  7. #297
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.371

    Standard AW: LiFePO4

    Hallo Oliver, kurze Zwischenfrage :

    Du hast keinen Ladebooster. Die Lade- und Verbrauchsströme überwachst du mit BlueBattery.

    Wie hoch ist der Ladestrom von der Lima, wenn du fährst ?
    Geändert von walter7149 (11.02.2020 um 21:05 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  8. #298
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    384

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    ...also brauch ich da wohl eine Strombegrenzung...
    Da gibt es zwei Möglichkeiten für dich.
    Die bastlerische mit parallel verlegten Leitungen. Die eine mit geringerem Querschnitt, die den Strom zu Beginn der Ladung begrenzt und die andere mit größerem Querschnitt, die dazu geschalten wird, wenn der Ladestrom anfängt abzusinken.

    Die zweite Möglichkeit ist der Ladebooster, den du aber nicht haben willst. Der liefert maximal den Strom, für den er ausgelegt ist.

    Gruß, Holger
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  9. #299
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.837

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    ... damit mir das EBL beim Fahren nicht aufbrennt, also brauch ich da wohl eine Strombegrenzung.

    Danke euch für die Hilfe, Tipps und Hinweise.
    Da brennt nichts.
    Welche Spannung kommt den max. an der Aufbaubatterie an?
    Je wärmer die Lima wird, um so weniger Spannung liefert sie.
    Damit fällt auch die Stromstärke.
    Vom normalen Spannungsverlust ganz zu schweigen.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  10. #300
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.371

    Standard AW: LiFePO4

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Damit kann ich schon mal leben,
    auch der Hinweis von Walter zur Stromaufnahme aus der Lima ist sehr wichtig, damit mir das EBL beim Fahren nicht aufbrennt, also brauch ich da wohl eine Strombegrenzung.

    Danke euch für die Hilfe, Tipps und Hinweise.
    Richtig, und diese saubere Begrenzung oder Trennung des möglichen hohen Stomflusses zur LiFePO4-Bat. macht ein Ladebooster, denn einige LiFePO4-Bat.-User
    haben auch schon geringe Rückströme von der LiFePO4-Bat. zur Starterbatterie gemessen.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

Seite 30 von 36 ErsteErste ... 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Preisunterschiede LiFePo4 Batterien
    Von AndiEh im Forum Stromversorgung
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 26.01.2020, 17:36
  2. Neues Womo 2te Aufbaubatterie AGM oder gleich LiFePo4
    Von TomT135 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 10:39
  3. Nachteile der LiFePO4
    Von KudlWackerl im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 13:06
  4. Aufrüsten auf Solar / Umrüsten auf LiFePo4
    Von aqui_ch im Forum Stromversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 20:02
  5. Erfahrungen mit LiFePo4 Batterien als Versorgerbatterie
    Von Bmwboxer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 14:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •