Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    3

    Standard Bitte um Hilfe

    Liebes Forum,

    meine Frau und ich wollen zusammen mit unseren beiden kleinen Hunden nächstes Jahr für ca. 8 Monate (Deutschland/Frankreich/Portugal/Italien) im Wohnmobil unterwegs sein und es danach (wahrscheinlich) wieder verkaufen.

    Da ich 1,96 m lang bin, kommen nicht alle Wohnmobile infrage. Welche Modelle könnt Ihr empfehlen bezüglich der Höhe des WoMo (innen) und der Länge der Betten (Längsausrichtung bevorzugt)?


    Als absolute Wohnmobilneulinge und gleichzeitig ohne jede "Schrauber"- Erfahrung stellt sich für uns die Frage:

    ein neues Wohnmobil (Werksgarantie, aber sicherlich höchster Wertverlust)

    ein Mietwagenrückläufer (hat dann ja immer noch Garantie)

    ein Altes (günstiger aber ohne Garantie)

    Zu berücksichtigen ist sicherlich auch der Wertverlust.

    Wir dachten an einen Teilintegrierten.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Ideen und Vorschläge

    Mareike und Christian


  2. #2
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Hallo Mareike,hallo Christian,

    herzlich willkommen im Forum. Ihr habt viele Fragen, aber noch bis nächstes Jahr Zeit. Da werdet Ihr hier Antworten finden / bekommen und es werden viele neue Fragen aufkommen.

    Wenn Ihr noch keine Erfahrungen mit einem Wohnmobil habt (?) und eine 8 monatige Reise plant wäre meine Empfehlung einmal für 2 bis 3 Wochen ein Wohnmobil zu mieten.

    Grüsse Jürgen

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.431

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Da fällt mir der Sunlight T67 ein,oder Baugleich Carado T448
    Stehhöhe 210 cm
    Bettlänge 210 cm

    Habe den selber,bin auch über 190 cm

    https://www.sunlight.de/models/t67-2/
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  4. #4
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Hallo Christian,
    vor dem Kauf und der geplanten Reise würde ich auch erst mal das Wohnmobil der Wahl mieten, um alles austesten zu können.
    Beim Kauf eines Wohnmobiles über einen Händler ist es fast gleich, ob das Wohnmobil neu oder gebraucht ist, da die meisten Hersteller keine Garantie (außer Dichtigkeitsgarantie) mehr geben. Der Händler muss in beiden Fällen Gewährleistung geben. Bei einem Neufahrzeug hast Du allerdings die Garantien der Zukaufkomponenten wie z.B. Grundfahrzeug, Heizung, Kühlschrank, Markise usw.. Falls Du ein halbjähriges Wohnmobil aus einer Vermietung kaufst, hast Du dann auch noch die Restgarantie dieser Zukaufkomponenten. Auch bei einem deutlich älteren Wohnmobil hast Du bei einem Händler die volle Gewährleistung (wenn er nicht im Kundenauftrag verkauft!!).
    Bei Deiner Größe wäre auch ein Alkoven interessant, da er ausreichend Stehhöhe hat und die Liegefläche im Alkoven breit genug ist. Vielleicht auch mit zusätzlichem Heckbett und Garage.
    Für den Wiederverkauf ist es auch wichtig, dass das Wohnmobil möglichst unter 3,5t hat. Die Höhe des Wertverlustes ist direkt Abhängig vom Ergebnis Deiner Kaufverhandlung. Bei einem etwas älteren Wohnmobil kann der Wertverlust deutlich geringer ausfallen.
    Viel Glück
    Hajo

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.159

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Hallo Christian,

    bei Eurem Vorhaben seh ich eine Garantie/Gewährleistung nicht so wichtig. Wenn Dir in Frankreich oder Portugal etwas kaputt geht, willst Dich dann mit dem „gestressten“ Händler herumärgern? Der sucht eh erstmal in der Regel nach Ausreden. Nicht alle aber viele. Zurück fahren und reparieren lassen? Dann doch lieber gleich vor Ort eine Werkstatt suchen und die Reise kann weitergehen. Wenn was größeres auftreten sollte, wäre ein guter Schutzbrief zu empfehlen.

    Zum Grundriss:
    Schaut Euch möglichst viele verschiedene Mobile an, um ein eigenes Gespür zu entwickeln. Vorab mieten ist immer gut! In der Praxis trifft man auf die Wirklichkeit.
    Für eine längere Reise ist das Raumangebot eines Alkovenmobils nicht zu verachten.
    Wie hoch ist das Budget?
    Das Vorhaben ist toll. Jedoch denke ich, Ihr werdet danach weiter mit einem Wohnmobil umherreisen. Suchtgefahr...



    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    666

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Ich würde einen jungen gebrauchten Teilintegrierten mit maximal 7,5m bevorzugen.
    Das Vorhaben von euch hört sich nach der wärmeren Jahreszeit an, da braucht es keinen Doppelboden.
    Jung gebraucht, damit er "durchrepariert" ist.
    Carado, Sunlight und Kumpane eignen sich hervorragend. Praktisch, hohe Zuladung und kein "Bling,Bling".

    Nach der Zeit geht das Ding weg wie warme Semmeln. Ein Neufahrzeug nach ca. einem Jahr zu verkaufen, tut weh. Da geht der Kunde lieber zum Dealer und wählt meist Neuware. Ich hab das hinter mir und ein 10 Monate altes Wohnmobil mit 20 Riesen Verlust in Zahlung gegeben. Gut, ich war etwas in Druck, weil der Neue da stand. Aber auch wenn ich nach langer Zeit einen Käufer gefunden hätte, wäre der Verlust hoch gewesen.

    Was ihr auch versuchen könnt, euer Vorhaben ein paar Dealern zu unterbreiten, eventuell machen sie einen attraktiven Preis für eine Langzeitmiete.
    Der Verkäufer hat ja den Vorteil, das auf der Kiste nicht jeder rumrutscht.

    LG
    Sven

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Saju
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    412

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Bei dem Vorhaben würde ich genau schauen wie viel Zeit zwischen der Lieferung eines neuen WoMo und dem Start der Tour liegt. Neue sollen ab und an noch ein wenig Nachbesserungsbedarf haben. Kann sein. Muss nicht. Aber da würde ich in jedem Fall einen Puffer einplanen. Vielleicht wäre daher ein von Kinderkrankheiten befreiter junger Gebrauchter besser.
    Juppi - die schwerere Hälfte von SaJu

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.297

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von Christian G Beitrag anzeigen
    ein Mietwagenrückläufer (hat dann ja immer noch Garantie)
    Ein Fahrzeug vom Händler hat immer Garantie, egal ob aus der Verleihflotte oder nicht.
    Ein nicht zu unterschätzender Vorteil eines ehem. Miet-Mobils ist, dass so gut wie alle Fehler und Probleme ausgemerzt sein sollten (sonst jammert jeder Kunde den Händler voll, was alles im Urlaub nicht funktioniert hat).

    Bei so einem Langzeitprojekt würde ich aber mit der Umsetzung recht bald anfangen und noch möglichst viele Nächte im Womo verbringen, damit am Ende alles sitzt, passt und Luft hat.
    Liebe Grüße, Peter


  9. #9
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Ich würde viele Wochendausflüge mit Mietmobilen und den unterschiedlichsten Grundrissen der Mobile machen. Da ist dann vielleicht auch etwas passendes für euere Bedürfnisse dabei. Bei Kauf würde ich mich für einen jungen gebrauchten aus der Mietflotte entscheiden, da sind viele "Kinderkrankheiten" behoben.
    Aber vielleicht könnt ihr auch einen längerfristigen Mietvertrag mit einem Händler aushandeln.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  10. #10
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Bitte um Hilfe

    Erst einmal ganz herzlichen Dank für all eure tollen Anregungen. Ein Mietfahrzeug für den Zeitraum würde ca. 20.000,- EUR kosten. Heute war ich wieder bei einem Händler - dort zwei LMCs angesehen und einen Dethleffs. (7 bis 7,40 Meter Länge). Der Händler riet mir zu einem LMC, die gerade mit 19 % rabattiert sind (Neuwagen). Er meinte, der Wertverlust würde sich so dann doch einigermaßen in Grenzen halten.

    Viele Grüße

    Mareike und Christian mit den Hunden Kendo und Greta

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe
    Von Marry im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.2019, 11:23
  2. Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe
    Von Marry im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2019, 09:46
  3. Bitte um Hilfe bei meiner Solaranlage
    Von PPderT66 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.04.2019, 19:18
  4. Anfängerfragen. Bitte um Hilfe
    Von joemo im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.06.2017, 10:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •