Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 32 von 32
  1. #31
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    102

    Standard AW: Pflichtangabe der Hersteller: "Achslast VA + HA in fahrbereitem Zustand"

    Hallo Ulrich,
    es gibt nur wenige Hersteller, die das Wohnmobil beim Verlassen der Fertigung wiegen und noch dazu alle Achsen. Meist basiert die Gewichtsangabe auf der Addition des Serienfahrzeuges (wurde bei Typzulassung gewogen) + aller speziell enthaltenen und verbauten Sonderausstattungen.
    Außerdem wäre es etwas spät, wenn ich erst bei der Auslieferung erfahre, was ich mir da mit der gewünschten Ausstattung für ein Fahrzeuggewicht eingehandelt habe.
    Wie das bei Carthago mit den Gewichtsangaben in der Preisliste gehandhabt wird, ist schon recht praktikabel. Leider bleiben da aber die Achslasten noch außen vor. Da könnte aber ein Berechnungsprogramm helfen, wo man zusammen beim Händler im gewünschten Wohnmobil die gewünschten zusätzlichen Ausstattungen platziert (einschl. Fahrräder/Roller). Das wäre kein Hexenwerk und alle wären auf der sicheren Seite.
    Gruß Hajo

  2. #32
    Ist öfter hier   Avatar von sonnenscheinfahrer
    Registriert seit
    25.08.2016
    Beiträge
    77

    Standard AW: Pflichtangabe der Hersteller: "Achslast VA + HA in fahrbereitem Zustand"

    Hallo Hajo,
    jeder Hersteller muss für die Typengenehmigung beim KBA die "Masse in fahrbereitem" hinterlegen - für jede Variante des Modells - also mit jeder Motorkonfiguration - mit jeder Getriebekonfiguration - alles was ein Grundmodell an Varianten hat - OHNE Zusatzausrüstung.

    Die "Masse in fahrbereitem Zustand" muss der Hersteller noch in VA + HA aufteilen z.B. 3.120 kg in VA 1600 kg und HA 150 kg

    Diese "Basiswerte" würden doch schon mal einen Eindruck dem Kunden/Händler vermitteln, mit denen kann man schon was anfangen - besser wie NIX!

    Natürlich wird es schwierig jetzt noch die Achslasten nach dem Einbau von der Zusatzausrüstung berechnen zu lassen - wer gut ist, könnte das auch.

    Du könntest mit den Achslasten in fahrbereitem Zustand sicherlich dir ein Bild machen, in wie weit deine Heckgaragenbeladung deine HA belastet und ob diese noch in den Genzen des Erlaubten ist.
    Grüße vom Tegernsee

    Ulrich

    Wie Leute dich behandeln ist deren Karma. Wie du darauf reagierst ist dein Karma.​

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel
    Von Gerberian Shepsky im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 11.10.2019, 10:29
  2. Von Hersteller und Händler im Stich gelassen " Das Basisfahrzeug "
    Von ulso im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 22:26
  3. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  4. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •