Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    Zitat Zitat von ivalo02 Beitrag anzeigen
    ... Aber ich mag nicht mehr so grosse Distanzen fahren - das Alter macht sich bemerkbar. ...
    Hallo zusammen,

    mit dieser Bemerkung aus einem anderen Thread von Urs starte ich ein neues Thema. Grundsätzlich geht es mir ähnlich wie Urs, aber ich teile längere Anreisen gerne in Etappen ein, so ist die Anreise entspannter.

    Egal ob jung oder alt, wie handhabt ihr das?

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.429

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    Wir fahren bei ferneren Zielen in der Regel eine Straffe Anreise, nehmen uns aber mehr Zeit für die Rückreise. Grade wenn es im Winter in den Süden geht, machen wir in der Regel erstmal 2-3 Tage KM um runter zu kommen. Allerdings dann mit netten Abendpunkten, also nicht so mit schlafen am Autobahnrastplatz, sondern ich hab in der Regel in die Richtungen in die ich fahre, mir nette bekannte Stellen zur Übernachtung wo man Abends und am nächsten Morgen auch noch mal ne Runde spazieren gehen kann und nett steht. Wir reißen dann z.B. nach Spanien/Portugal runter 3 Tage erstmal 800km ab pro Tag...

  3. #3
    Ist öfter hier   Avatar von kiekut
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    91

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    Fahren max 300 Km am Stück ,wegen der Hunde
    Gruß Uwe

  4. #4
    Ist öfter hier   Avatar von Superglide
    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    45

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    Nicht nur wegen unseres Hundes wird in Etappen gefahren. Max. 600km am Tag, aber eher weniger und nach spätestens 3 Std wird eine Pause eingelegt. Ich bin ja schließlich nicht auf der Flucht
    Grüße aus dem Mürztal

  5. #5
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.375

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    Moin.

    Es kommt darauf an:

    Wenn wir in unser Häuschen nach Südfrankreich reisen, fahren wir Freitags nachmittags/-abends noch ca. 5 Stunden bis in die Gegend Verdun (Clermont en Argonne) und übernachten dort immer auf dem gleichen Stellplatz. Der ist super ruhig außerhalb in einem Wald gelegen und bietet alles (7,-- EUR / Nacht incl. Strom, V/E und Sanitäranlage).

    Da mit elektronischer Schranke versehen, ist die Ankunftszeit egal. Der Platz ist auch nie voll.

    Diese erste Strecke fahre ich.

    Am nächsten Morgen (relativ spät, ca. 10.00 Uhr nach dem Ausschlafen und Frühstück, manchmal noch eine Stunde Gang durch den Wald) fährt meine Frau die nächsten 4 Stunden über die französische Autobahn, bis wir pausieren und zu Mittag essen.

    Den Rest, noch einmal ca. 4 Stunden, fahre ich, bis wir irgendwann am frühen Abend ankommen. Wir haben dann insgesamt ca. 1.400 km hinter uns. Schön entspannt und ohne Stress.

    Wenn wir nur "Reisen" ohne Endziel, fahren wir jeweils max. einen halben Tag und suchen uns ein Plätzchen für den Abend. Nach Ankunft ist noch eine Runde per pedes oder mit den Pedelecs angesagt. Danach Essen, klönen, Fernsehen und Schlafen. Wenn der Ort interessant genug ist, bleiben wir, so lange wir Lust haben. Sonst geht es weiter. Wir hassen für solche Touren eine Vorplanung, die wir "abfahren".

    Gruß

    Frank

  6. #6
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    14.04.2018
    Beiträge
    3

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    Wir machen alle 2 Std. einen Fahrerwechsel, so können wir auch rund 800km für die Anreise oder Rückreise an einem Stück planen

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.429

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    800-900km am Tag sind für mich kein Problem. Wenn man weiter weg will, muss man da halt auch erstmal hin kommen... Bei begrenzter Urlaubszeit ist dass eben nicht anders möglich. Grade nach Portugal, meine Lieblingsecke in Europa, dass ist halt ne Strecke... Auch nach Italien runter ist der erste Tag bis etwa Garmisch Partenkirchen für mich ein Anreisetag. Der Urlaub beginnt dann morgends am 2. Tag und wir zockeln dann am 2. Tag gemütlich zum Gardasee runter. Aber der Erste Tag geht halt für die Anreise drauf.

  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    273

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    Guten Tag

    Wir fahren etwa 200-300 km pro Tag, wobei wir Landstrassen bevorzugen.
    Auf der letzten Reise zum Neusiedlersee sind wir ab Passau entlang der Donau bis hinter Wien gefahren.
    Geht es dann wieder nach Hause kann es auf der Autobahn auch etwas mehr sein.

    Gruss Urs


  9. #9
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.198

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    Ich vermeide Etappen von mehr als max.350 km,ich sitze in meinem Job jeden Tag zig Stunden hinter dem Steuer,da muß das im Urlaub nicht auch noch sein.



    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #10
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Größere Distanzen fahren oder Etappen?

    • Da gibt es bei uns keine Regeln

    Von 30 km zum nächsten Stellplatz bis zu 1100km an einem Stück (dieses Jahr 2x nach Südfrankreich) machen wir alles nach Bedarf ... wie es gerade passt oder terminlich sein muss

    Wenn wir ein Ziel haben, mögen wir grundsätzlich Anreisen in längeren Strecken


    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?
    Von womofan im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 08.10.2019, 19:34
  2. Wohnmobil neu oder alt für größere Familie etc.
    Von kruemel255 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.10.2018, 17:40
  3. Iseosee was größere Stellplätze?
    Von bosko im Forum Südeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2017, 00:09
  4. Fahren mit Tempomat - mittlere oder rechte Spur - schneller oder langsamer
    Von reisepirat im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 17:47
  5. Was nervt oder stört euch beim Reisemobil fahren (Camping)
    Von M846 im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 27.02.2014, 07:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •