Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    670

    Standard Mal ganz anders herum gedacht.

    Der Klassiker seit Jahren ist und bleibt der Fronttriebler mit draufgetackertem Aufbau.
    Billig und mit der mittlerweile erhältlichen Elektronik auch willig.
    Die meisten Patienten kommen damit gut klar und so ziemlich viele Aufbauvarianten passen.

    Es gibt Hecktriebler, aber selbst der Könich mit dem Stern erkennt den Markt und hat seit der Ehe mit Renault den Fronttrieb entdeckt und mit dem neuen Sprinter mal überlegt, den Duc doch vom Thron stoßen zu können vielleicht.

    Es gibt Allradler, aber meist teuer und hoch. Dazu saufen die Dinger meist mehr als der gewöhnliche Camper.

    Ist das alles der Holzweg?
    Wie wäre es, wenn ein Wohnmobil Heckmotor und Heckantrieb hätte?
    Ohne groß drüber nachzudenken fallen mir die Vorteile "Traktion" und "Laufruhe" ein.
    Da Fahrer heutigst gerne hoch sitzen, der Übersicht wegen (Stichwort "SUV"), könnte man die Heckgarage auch nach vorn verlegen.

    Bei Reisebussen ist diese Variante fast Standart, ein Reisemobil wird aus dem vorhandenen Pritschenwagensegment bedient.
    Aber ist das noch zeitgemäß? Denn die Zahl der verkauften Wohnmobile ergibt doch ein Budget, was ein Umdenken finanzieren könnte.

    Hätte die Variante Heckmotor und Heckantrieb Vor- oder Nachteile?

    LG
    Sven

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.572

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    ... Hätte die Variante Heckmotor und Heckantrieb Vor- oder Nachteile?
    Als 12 Tonner nur Vorteile...

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    585

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Es wäre doch auch denkbar, das man auf die Antriebswellen vezichtet und eine Art Rad- bzw Nabenmotor nimmt. Vor Jahren geisterte einmal ein ähnliches Fahrzeug mit Hydraulikantrieb durch den Blätterwald. Vom Verbrenner-Elektroantrieb, ein Generator oder Brennstoffzellen erzeugen die Energie, die gebraucht wird über Stromspeicher bis zum uralten Prinzip der Oberleitung wäre alles möglich. Das Problem mit der Bodenfreiheit und der Gewichtsverteilung wäre auch sehr elegant zu lösen. Front, Heck oder Allrad, alles kein Problem. Aber das wird wohl ein Traum bleiben, da ja fast alle Einzelkomponenten schon irgend wo zu finden sind das wäre to do und Arbeit, kein Tä tää und Ruhm.

  4. #4
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    12

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Das gabs schon mal Ende der 80er in den USA: Vixen TD/SE/XC. Da gabs sogar mal einen Artikel bei Spiegel online, wenn ich das recht erinnere.
    Motor im Heck unterm Bett.

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.201

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Ja, gab es.Wurde schnell wieder eingestellt weil es massive Probleme mit der Kühlung gab.Mein alter VW-Camper auf Typ 3 war ein Hecktriebler,super Traktion und leise,ich hab das Auto 12 Jahre gefahren,aber man wird halt älter und bequemer.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #6
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.706

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    schon im PKW nervte mich der Heckmotor, weil es keinen vernünftigen Kofferraum gab. Im Wohnmobil möchte ich sowas auch nicht, weil auf die Heckgarage möchte ich nicht verzichten.
    Gruß Thomas

  7. #7
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    185

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    da womofahrgestelle in erster linie eigentlich die basis für transporter sind, macht das heckprinzip keinen sinn.
    es wär halt einfach lästich, mit dem stapler die palette auf die ladefläche in 1,80m höhe zu wuchten, eine 2. passt dann auch nicht mehr oben drauf....
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.448

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Ist doch schon lange bekannt , ziehen geht leichter wie schieben

    Ich muß keinen Heckantrieb haben,habe schon Beides gehabt,sehe da keinen Vorteil drinn.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  9. #9
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.706

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Heckantrieb geht auch mit Frontmotor!
    Gruß Thomas

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.448

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Heckantrieb geht auch mit Frontmotor!
    So ist es.

    War mal in Dorsett beim Dampffestival, da standen alle auf der nassen Wiese,die war abschüssig.
    Vorwärts ging es nicht nach oben,aber rückwärts wars kein Problem.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Feinstaub mal ganz anders
    Von Cheldon im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.12.2018, 19:47
  2. Das ist auch mal ganz anders!
    Von scubafat im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2017, 23:59
  3. Über oder unter 3,5 Tonnen? Frage mal anders herum angegangen...
    Von Mark-86 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 12:28
  4. Wettervorhersage mal ganz anders
    Von raidy im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 14:05
  5. Reisemobilfenster - mal ganz anders
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 20:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •