Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.054

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    ..........Vorwärts ging es nicht nach oben,aber rückwärts wars kein Problem.
    ......,, und schon hast du die optimale Lösung für Svens Problem: Ab morgen fahren wir einfach rückwärts vorwärts , dann ist die Heckgarage vorne und der Antrieb hinten und mit Rückfahrkamera ist der Rest reine Übungssache.....
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  2. #12
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Ich kann mich noch erinnern: als ich ein Knäblein war, gab es in Stuttgart früher im Winter durch die Tallage und den "vielen Bergfahrten" immer heftige Probleme mit Frontmotor und Heckantrieb, das möchte ich mit einem Wohnmobil nicht sehen.
    Viele Autofahrer hatten Sandsäcke im Kofferraum. Nein - nicht zum Streuen der Fahrbahn, sondern als Beschwerung und zusätzliche Last auf der Hinterachse.
    Ein Heckmotor im Wohnmobil finde ich nicht gut, in möchte nicht auf die Garage verzichten.
    Gezogen (Frontantrieb) ist immer noch besser als Schieben (Heckantrieb).
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  3. #13
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    78

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Bei unseren „Spassfahrzeugen“ ist der Antrieb egal, ich muß ja nicht fahren.
    Dort wo der Wagen vernünftig von A nach B fahren soll, Nutzfahrzeuge, LKW, ist der Heckantrieb Standard.
    Gruß
    Ferres

  4. #14
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.200

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Da gibt es ja noch als Alternative bei großen Wohnmobilen auf Buschassis aufgebaut die Fahrgestelle von VOLVO mit Mittelmotor,so hat man vorne während der Fahrt Ruhe und muß nicht auf die Heckgarage verzichten.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #15
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    976

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Hatten Front- und Heckantrieb. Mit beiden Systemen überall hin- und auch wieder weggekommen. Der Vorteil bei den Fronttrieblern ist wohl der niedrige Ramen, der es den Aufbauern leichter macht. Ansonsten hat z.B. Ford und Iveco mit dem Daily günstige Hecktriebler, die im Transporterbereich auch gut zugelegt haben, im Angebot, die sich bloß mit dem großen Teil der Teilintegrierten schlechter verwirklichen lassen.
    Hans

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    666

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Ich wollte nochmal auf die Ursprungsidee zurückkommen, Heckantrieb und Heckmotor zu verbinden.
    Schaut man sich in heutiger Zeit diese alten Setra Busse an, sind sie kwasie gleichgroß wie ein klassisches Siebenmeterwohnmobil heutiger Zeit.
    Und meine Idee wäre, die Ladekapazität der Heckgarage nach vorn zu verlegen, unter das Fahrerhaus. Der Fahrer würde dadurch höher sitzen.

    Irgendwo tauchte hier auch das Wort "Mittelmotor" auf. Finde ich auch sehr interessant, mein Spochtauto hat durch diesen zwei Kofferräume.
    Die Traktion ist immer da, jedoch das Fahrverhalten auf nasser Fahrbahn ohne Elektronik mit Vorsicht zu genießen.
    Damals im MAN-Büssing Unterflur hatte der 40 Tonner einen Fahrkomfort und eine Laufruhe wie ein Reisebus.

    LG
    Sven

  7. #17
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    78

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Witzige Idee mit dem Hochsitze über der Frontgarage.
    Ist dann wie im LKW - allerdings muß Fahrer und Beifahrer auch dann immer dort oben reinklettern.
    Funktionieren wird das sicherlich gut, mein Bus T 2 A und T 3 fuhren ja so.
    Jedoch fühle ich mich hinter dem Motor und der Vorderachse etwas sicherer.
    Gruß
    Ferres

  8. #18
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    976

    Standard AW: Mal ganz anders herum gedacht.

    Hallo Sven,
    nimm mal ein Lineal und einen Bleistift und dann wirst da ganz schnell feststellen, das eine Frontgarage nicht zweckmäßig sein kann. Wenn du unbedingt Heckmotor möchtest, bieten doch Vario und die Amerikaner schon passende Fahrzeuge an.
    Hans

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Feinstaub mal ganz anders
    Von Cheldon im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.12.2018, 19:47
  2. Das ist auch mal ganz anders!
    Von scubafat im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2017, 23:59
  3. Über oder unter 3,5 Tonnen? Frage mal anders herum angegangen...
    Von Mark-86 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 12:28
  4. Wettervorhersage mal ganz anders
    Von raidy im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 14:05
  5. Reisemobilfenster - mal ganz anders
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 20:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •