Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Ist öfter hier   Avatar von Dakotajones
    Registriert seit
    08.11.2015
    Ort
    Schöppingen
    Beiträge
    82

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Entschuldigung ich habe mich verschrieben. Es heißt natürlich "Leider kann man nicht bei meinem Mobil die Sitzgruppe zu einem Bett umbauen.
    Natürlich kann man den Tisch nach unten umbauen und der Fahrersitz drehen. Das hat aber mit einer "Liegefläche" nichts zu tun. Alles ausprobiert.
    Mit Luftmatraze drauf, oder eine schmale Matratze. In meinem Fall muß man sehr wohl über den anderen klettern, wenn man zur Fensterwand liegt.
    Im Heck ist das Bett und das Bad mit "Dusche". Ich habe gerade mal gemessen. Das Bett ist 190 Lang, das ist für uns super. Am Kopfende ist das Bett
    1,5 Meter breit und am Fußende 1,0 Meter. Die letzten 70 cm hat das Bett eine schräge, damit man die Tür für´s Bad öffnen kann.
    Erst, wenn ihr den letzten Fisch gefangen, den letzten Baum gefällt
    und den letzten Fluß vergiftet habt, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.



  2. #22
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Zitat Zitat von Dakotajones Beitrag anzeigen
    Entschuldigung ich habe mich verschrieben. Es heißt natürlich "Leider kann man nicht bei meinem Mobil die Sitzgruppe zu einem Bett umbauen.
    Natürlich kann man den Tisch nach unten umbauen und der Fahrersitz drehen. Das hat aber mit einer "Liegefläche" nichts zu tun. Alles ausprobiert.
    Mit Luftmatraze drauf, oder eine schmale Matratze. In meinem Fall muß man sehr wohl über den anderen klettern, wenn man zur Fensterwand liegt.
    Im Heck ist das Bett und das Bad mit "Dusche". Ich habe gerade mal gemessen. Das Bett ist 190 Lang, das ist für uns super. Am Kopfende ist das Bett
    1,5 Meter breit und am Fußende 1,0 Meter. Die letzten 70 cm hat das Bett eine schräge, damit man die Tür für´s Bad öffnen kann.
    Ich hatte mal einen Hymer mit diesem Grundriss. Ich habe das Mobil früher als geplant gegen ein anderes getauscht weil ich mit dem Bett nicht zurecht kam. Ich schlief auf der Seite mit dem schmalen Bettende, ständig fiel die Zudecke runter und meist hingen meine Füße in der Luft.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  3. #23
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    833

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Wenn man sich so auf den Stellplätzen umsieht wird klar, dass die Zielgruppe für die Grundrissplaner eher auf die reifere Generation 65+ abgestimmt sein will. Hecksitzgruppe, Längsbetten, Loungebänke, Raumbäder, immer größere TVs (gerne auch zwei davon) - alles doch sehr komfortorientiert entsprechendes Größen- und Gewichtswachstum inbegriffen.
    Was ich vermisse sind Angebote an diejenigen, die eher praktisch und ökonomisch denken. Das gute alte Querbett scheint in (aufgebauten) Mobilen kaum mehr eine Rolle zu spielen. Dabei dürfte die Altersgruppe zwischen 40 und 60 oder beweglich gebliebene damit normalerweise wenig Probleme haben. Richtig umgesetzt spart diese Anordnung doch immer mindestens einen halben Meter Länge, briingt eine Bettlänge in voller Wohnraumbreite und ermöglicht eine große Garage.
    Was auch etwas aus dem Blickfeld gerät sind echte Familiengrundrisse und ich stimme mit Vorschreibern überein, dass Teilintegrierte dafür eigentlich ungeeignet sind. Klar im Vorteil der Alkoven aber eben auch mit entsprechender Höhe, die auch nachteilig sein kann. Hier könnte man die Vorteile des VI nutzen. Z.B. mit Etagenbetten hinten (gerne auch mal für drei KIds) und bequemes Hubbett vorn für die Eltern. Vorteil: Sitzgruppe bleibt nutzbar und der Ausgang ist frei. Außer bei Itineo hab ich so etwas noch nirgens gesehen.

    Summa summarum - vielleicht wieder etwas weniger Showeffekt dafür mehr Praxisnutzen wäre schön.

    Grüße
    Steffen
    Geändert von rumfahrer (16.09.2019 um 16:36 Uhr) Grund: Rechtschreibkorrektur
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  4. #24
    Ist öfter hier   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    35

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Da kann ich rumfahrer nur voll zustimmen. Für uns kam nur der "optimale" Familiengrundriss in Frage, das ist in meinen Augen ein Festbett im Heck (quer, mit Garage drunter) und Halbdinette beim Alkovenmodell. Genug Platz für vier, und kein Umbauen für die Nacht. Inzwischen schätze ich auch ein grösseres Bad mehr als eine separate Dusche. Was es in den vergangenen zehn Jahren an interessanter Entwicklung gab, sind erstens Ecksitzbänke für die Halbdinette - hab ich bei uns dann selbst so umgebaut - und eine Art Hybrid zwischen Alkoven und TI, mit einem Hubbett vorne. Den kenne ich aber nicht aus der Praxis.

  5. #25
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    833

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Zwei rivalisierende Jungs kriegst du nicht in ein Bett - da sind Stockbetten immer besser!

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  6. #26
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.552

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Ehrlich, so richtig innovativ finde ich keinen der vorgestellten Grundrisse, von den Kastenwagen mal abgesehen, wo auf kleinstem Raum getrickst werden muss.

    Längsbänke vielleicht schön anzusehen, gemütlich sind sie aber nicht. Es fehlt eine bequeme Sitzstellung, Füße hoch, zum Beispiel zum Fernsehen. Face-to-Face eben.

    Hecksitzgruppen sind nichts neues, wenn man diese Lounge nennt, dann ist das noch lange nicht eine Neuheit. Mobile dieser Art mit Längsbetten im Alkoven bieten ein großzügiges Raumgefühl im Verhältnis zur Länge.

    Die gezeigten Queensbetten mit ihren stark gerundeten Ecken sind ein Witz. Da möchte ich den nächtlichen Kampf um die vom Bett rutschenden Decken nicht erleben.

    Ein höhenverstellbares Waschbecken, darüber ein schwebendes Bett, sind die Konstrukteure mal längere Zeit damit unterwegs gewesen? So ein Nonsens.

    Mobile mit Platz für sechs bis sieben Personen hatten die Italiener schon immer, wenn auch mit unrealistischen 3,5 Tonnen. Der Forster A 699 VB ist so ein Beispiel, sogar mit separater Dusche.

    Ist eine schwenkbare Waschtischwand wirklich eine tolle Idee? Solche beweglichen Teile sind grundsätzlich anfällig, die Nutzung unpraktisch. Das Aus- und Ankleiden zum duschen muss im Wohnraum erfolgen.

    Und so weiter und so weiter...

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  7. #27
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.372

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Ich denke, es haben sich im Laufe der Jahre aus gutem Grund einige Standardgrundrisse 7 -konfigurationen für verschiedene Besatzungskonstellationen herausgebildet, weil sie in dieser Form passend sind und die in Kauf zu nehmenden Kompromisse entsprechend akzeptiert werden.

    Wie sollte sich da etwas Neues herausbilden? Irgendeine brüllend neue und intelligente Idee, auf die bisher niemand gekommen ist? Eine wundersame Platzvermehrung?

    Die gibt es meiner Meinung nach nicht. Also bleibt das Design den Konstrukteure als alleiniger Sandkasten.

    Abgesehen von neuen Materialien und technischen Weiterentwicklungen vorhandener Systeme.

    Der WoMo-Markt ist ein bisschen anders als der PKW-Markt. Durch "Facelifting" lassen sich m.E. keine Kaufanreize setzen.


    Gruß

    Frank

  8. #28
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    18.02.2013
    Ort
    Ostwürttemberg
    Beiträge
    4

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Die Überschrift Grundriss-"Trends" beantwortet ja schon die Frage. Wer sich ein Wohnmobil kauft, achtet hoffentlich nicht auf (vorübergehende) Trends, sondern sucht sich einen für ihn passenden Grundriss. So kommen natürlich auf Dauer nur bewährte Grundrisse auf den Markt, ohne kurzzeitige "modische" Einflüsse.
    Gruß, Rudolf

  9. #29
    Ist öfter hier   Avatar von eclipse88
    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    49

    Standard AW: Grundriss-Trends 2020

    Also Trends oder Neuerungen habe ich nicht wirklich gesehen oder gefunden.
    Man hält an bewährten fest und ändert nur Design und Technik.
    Ja ich bin bekennder Alkoven Fan. Wenn ich sehe, was es für Grundrisse in 90er und 00er Jahren noch gab. Da würde ich mir einiges gerne zurück wünschen, nur eben mit Doppelboden und moderner Technik.
    Grüße Eric

    Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN!!

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Neu zum Modelljahr 2020 - Ducato
    Von Aycliff im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.05.2019, 19:50
  2. Iveco Daily 2020
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2019, 11:56
  3. FAZ Artikel: Trends, Neuzulassungen, Marktanteil
    Von smx im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2015, 16:38
  4. Was sind die wichtigsten Trends?
    Von Anne_Mandel im Forum Thema des Monats
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 20:15
  5. Wohnmobil 2020 - Wünsche, Trends
    Von smx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 04.09.2014, 07:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •