Hallo,
ich / wir bin neu hier (klar was denn sonst) und möchte mich hier auch vorstellen.

Also; das Miezmobil ist ein
Fiat Ducato 290 2,5TD (95PS) von 1991 mit 5,85m Heku Wechselaufbau,
das Fahrzeug ist bei uns in erster Hand, musste aber aus gesundheitlichen Gründen für über 10 Jahre still gelegt werden.
Trotzdem gelang der erste Startversuch (mit riesiger Wolke) auf Anhieb und der TÜV wurde im zweiten Anlauf geschafft.
Die Crew besteht aus einem 12jährigen roten 10Kg Kater, einer 10jährigen weiß-schwarzen Katze,
einem angeheirateten weiblichen Wesen und meine Wenigkeit.
(Jahrgang 1954, schwerstbehindert AG, B & irgendwas, mit EU-Parkausweis und natürlich Rentner)
Ach ja, wir wohnen im kölner Umland Richtung Eifel.

Nachdem wir seit Ewigkeiten Wohnmobil fahren (vorher VW LT und Ford Transit Arca Anaconda / bis 1991),
waren wir auch entsprechend viel unterwegs und nutzen das WoMo oft genug als "Rentner-Dauer2.wWohnsitz",
wie z.Zt. schon seit 2 1/2 Monaten und gut 5.T Km

Reaktiviert wurde das WoMo, weil ich nicht nach 3 Jahren auf dem Sofa lebend, nicht dort auch sterben wollte.
Es war wirklich so, daß ich schon nur beim aufstehen (Notarztfähiges) Herz Kammerflimmern bekam und zusammen brach.
Zu beginn der WoMo-Idee war noch die Frage, wie ich überhaupt in das Fahrzeug rein komme,
was sich auch schwierig gestaltete, aber mit viel Willenskraft und noch mehr Zeit bewältigt wurde.
Nun nach 2 1/2 Monaten schaffe ich es sogar quer durchs WoMo zu "laufen" (oder sagt man "krauchen"?)

Aus Informations- und Austauschgründen habe ich mich nun hier angemeldet,
auch um zu erfahren ob es noch weitere schwerbehinderrte Wohnmobilisten
und weitere HEKU Fahrer mit einem HEKU-Wechselaufbau gibt.

Viele Grüße an alle,
aus dem Miezmobil // 2 Erw. & nur noch 2 mitfahrende Katzen.