Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    20.08.2019
    Beiträge
    1

    Standard Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe

    Einen schönen guten Morgen liebe Womo Fans –
    Ich bitte Euch mit zu helfen – Ich habe ein X-go und bin mit der Firma aus Bielefeld im Rechtsstreit-da ich einfach nicht einsehen kann das ein Neufahrzeug fast 100 Mängel aufweist.
    Ich benötige Rechnungen von euch ( Name und so weiter was auf euch schließt könnt Ihr alles schwärzen – mir geht es um die Rechnungen mit der Typenbezeichnung des Womo.
    Ich habe 2 Gutachten die gemacht wurden ( eines auf Empfehlung meines RA ) die die Firma von der ich dieses Womo aus Bielefeld neu gekauft habe in Frage stellte und per Gericht ein anderes Gutachten erstellt wurde (Gutachter ebenfalls aus Bielefeld und wohl gut bekannt so wie das aussah)
    Nun staunte ich nicht schlecht, da dieser besagte Gutachter auf einen Wert von ca. 2500 Euro kosten kam und komischer Weise alles mit Smart Reparaturen für pauschal 60 Euro regelte.
    Auch kann man sich ja für unter 100 Euro eine Türe fürs Bad herstellen, in dem man sich eine Platte beim Obi holen und dann anpassen würde – und ja so geht das das ganze Gutachten weiter---
    Das Gutachten von meinem Gutachter belief sich auf über 10.000 Euro –
    Daher bitte ich euch ----alles was Ihr an Rechnungen für X-Go zur Verfügung stellen könnt---
    Bitte ----- mir per mail zusenden –
    Brauche diese für den Rechtsstreit
    Ich bitte um eure Hilfe !!!!!

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    925

    Standard AW: Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe

    Mary, aus meinen beruflichen Erfahrungen mit Gerichten und Gutachtern:

    Der eigen bestellte Gutachter wird meist so ausgelegt, dass er zu deinen Gunsten gutachtet.
    Von daher zählt nur der gerichtlich bestellte Gutachter.
    Wenn nun die Gutachten jedoch extrem weit auseinander liegen, kann das Gericht einen weiteren, unabhängigen Gutachter bestellen. Dies kann dein RA beantragen.
    (Unglaubwürdig, Befangenheit, usw.)
    Hilfreich ist hier einen spezialisierten, gerichtlich zugelassenen Gutachter auszuwählen.
    (Was nützt der Baggerfahrer, der über gebackenes Brot Gutachten erstellen soll?)

    Rechnungen, Fallbeispiele, usw. nützen nichts.
    Es zählen hierbei vor Gericht nur erfolgte Urteile mit Angaben der Aktenzeichen, Gerichte, usw.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    543

    Standard AW: Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe

    Monsen Marry,
    erst einmal spreche ich dir mein Mitgefühl aus. So etwas ist schlimm. Jan schreibt schon richtig, was nützen dir Rechnungen von anderen Wohnmobilisten. Eine Rechtsberatung kann und will ich dir nicht geben, dafür brauchst du einen Anwalt. Als kleiner Tip, manche Automobilclubs haben so etwas wie eine Anlaufstelle oder gehe einmal zur Verbraucherzentrale.
    Gruß
    Sparks

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    243

    Standard AW: Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe

    Guten Morgen

    Schau mal hier: http://www.wohnmobilrecht.de/
    Rechtsanwalt Dähn hat sich auf Beratung bei Problemen mit ReiMo spezialisiert.

    Gruss Urs


  5. #5
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.587

    Standard AW: Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe

    meines Wissens ist die Aussage von einem vom Gericht bestellten Gutachten als endgültig anzusehen. Weitere Gutachten/Beläge sind daher sinnlos.
    Gruß Thomas

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    596

    Standard AW: Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe

    Egal welcher Dealer, der obig erwähnte hat im Internetz schon oft Watschen bekommen, ich habe aber auch schon viele glückliche XGO Halter getroffen, er muss am Erfüllungsort dreimal die Gelegenheit zur Nachbesserung haben. Danach ist Wandlung unter Berücksichtigung des Abzugs einer Nutzung möglich unter Umständen.
    Da eh schon ein Anwalt am Start ist läuft das Uhrwerk.
    Und wie Jan oben schrob, jedes Fallbeispiel eines anderen XGO Nutzers ist für Gerichte sinnfrei. Es geht darum, das ein Produkt (in dem Fall ein Wohnmobil) so wie angepriesen und dann vertraglich mit dem Käufer vereinbart zur Auslieferung kommt. Für einen Kaufmann egal, ob es eine Teigrührmaschine oder ein Wohnmobil ist.

    Es ist auch wieder der Klassiker. Der erste Beitrag und gefüllt mit auf jeden Fall verständlichem Frust. Das Wohnmobil kommt aus einer Ecke, wo viele mit spitzer Feder kaufen. Und ich vermute gar, es ist die erste dieser Wohnkartons für den Leidklagenden. Dazu sind bei Freizeitprodukten die Toleranzgrenzen für Unpässlichkeiten sehr tief angesetzt und der Schrei nach Liebe zum Anwalt eine der ersten Handlungen.

    Ich bin ja auch "gebranntes Kind" und das mit einer Marke, die nicht in der "Discounterschiene" läuft. Ich kann nur den Rat geben, der mir aus dem Frustdenken herausgeholfen hat. Das Teil "durchreparieren" lassen. Alles schriftlich, Fristen setzen usw..
    Und dann weg mit dem Karton. Denn bei jedem lockeren Schräubchen kocht der gesamte alte Ärger wieder hoch.
    Es ist sehr schade, das die Wohnmobilbranche manchmal so läuft und dem Kunden gegenüber rücksichtslos nur produziert aber keine Qualität und Endkontrolle liefert. Und dies verursacht ja noch nicht mal der Herr aus Bielefeld, er kauft die Karren ja vorproduziert auf und möchte sich ein wenig dazuverdienen. Man nennt das Handel. Aber das hilft einem Betroffenen nicht, weil man nur eine begrenzte Lebenszeit hat und diese nicht mit Gutachtern und Gerichten verplempern möchte.
    Mich hat der Wechsel vom Eura auf den Frankia etwa 20 Riesen gekostet, aber jetzt nach etwa genau einem Jahr war mir das jeden Cent wert. Kaufmännisch eine Katastrophe, nicht viele können so etwas überhaupt rocken, aber ich weiß genau, hätte ich noch meinen Problembären würde man mich auf jedem Stellplatz am sauertöpfischen Gesicht erkennen.

    Ich kenne die Mängel nicht. Aber so ein XGO ist kein Hexenwerk. Eigentlich müsste man den in einen nutzbaren Zustand kriegen oder wandeln können.
    Diese Tröts hier in solch einem Forum sollen ja für die Nachwelt sein.
    Leute die Neues kaufen und planen. Deshalb sollte hier mal betont werden, das es nicht immer gut ist das Budget für ein Hobby niedrigst anzusetzen.
    Bei einem Wohnmobil ist das allerwichtigste der Support. Einer guten Dealer erkennt man erst nach dem Kauf. Und das gilt für alle Marken von billig bis teuer.
    Mann kann und muss heutigst vor dem Öffnem der Geldbörse guggeln. Das habe ich im Messe-Rausch auch einmal übersehen.

    LG
    Sven
    Geändert von Sellabah1 (20.08.2019 um 11:00 Uhr)

  7. #7
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.834

    Standard AW: Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe

    Zitat Zitat von ivalo02 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen

    Schau mal hier: http://www.wohnmobilrecht.de/
    Rechtsanwalt Dähn hat sich auf Beratung bei Problemen mit ReiMo spezialisiert.

    Gruss Urs
    Oder hier:

    https://www.wohnmobil-recht.com/
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    468

    Standard AW: Rechtsstreit -- bitte um eure Hilfe

    Wenn du die von dem Sachverständigen angesetzten Instandsetzungskosten anzweifelst, dann lass dir am besten von verschiedenen Firmen einen Kostenvoranschlag für die durchzuführenden Arbeiten machen. Damit kann dein RA gegenüber der Gegenseite argumentieren
    Liebe Grüße Terry

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe bei meiner Solaranlage
    Von PPderT66 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.04.2019, 19:18
  2. Anfängerfragen. Bitte um Hilfe
    Von joemo im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.06.2017, 10:50
  3. Möchte Wohnmobilstellplatz planen/bauen und brauche Eure Hilfe
    Von Hanfried im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 16:24
  4. Brauche Eure Hilfe beim Fahrzeugkauf
    Von warmduscher_de im Forum Reisemobile
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 14:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •