Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.429

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Du kannst dir dein Bimobil wünschen wie du willst. Bekommst hervorragende Schreinerarbeit, echtes Holz und keinen zusammengepressten Sondermüll mit Folie beklebt...
    Gescheite Verschlüsse, Beschläge, Möbelkanten, etc. Da fallen auch keine Aufkleber beim Putzen von den Schrauben wie bei Knaus ...

    Zugegeben ist die Wahl der Bilder jetzt nicht die Beste, aber wenn der Kunde sein Auto so bestellt...
    Ich habe auch schon nettere Sachen bei Bimobil gesehen.
    Wahrscheinlich ist die aktualität der Internetseite bei Betrieben mit vollen Auftragsbüchern auch nicht ganz so oben auf der Prioritätenliste...

    Bimobil gibts übrigends schon ewig, und die bauen mehr wie 1 Auto im Jahr und die haben auch mehr wie 2 Mitarbeiter...

  2. #32
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.303

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Da widerspreche ich energisch.
    ....
    Beispiel: Softclose für die Schränke und Schubladen beim Adria (65 t€) waren exakt die gleichen Bauteile wie beim Knaus (125 t€) ...
    ... und wahrscheinlich auch exakt die gleichen wie bei unserem Caracho (40t€) ...
    Liebe Grüße, Peter


  3. #33
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Belege bitte mal die Verkaufszahlen, denn a) sieht man die Hersteller recht selten auf der Straße und b) wenn 2 Mitarbeiter die Fahrzeuge zusammenklöppeln, ist eine lange Lieferzeit kein Ergebnis einer hohen Nachfrage...
    Bimobil hat ca. 70 Mitarbeiter in Büro und Fertigung und produziert rund 120 Reisemobile jährlich und existiert über 40 Jahre. Das ist in etwa die Größenordnung der Produktion von PhoeniX. Jetzt kannst Du überlegen, warum Du PhoeniX öfters siehst als Bimobile.
    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    ... Und jetzt mal ehrlich, wenn Woelcke solche Bilder auf der Homepage hat von aktuellen Modellen, dann macht Geschmack tatsächlich einsam...
    Jeder Woelcke ist ein Unikat auf Kundenwunsch, hast Du das überlesen? Alle Farben, alle Hölzer, alle Polsterstoffe...

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (15.08.2019 um 09:10 Uhr) Grund: Zweitens Zitat eingefügt
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #34
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    508

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Bimobile habe ich bereits häufig unterwegs gesehen, diese Fahrzeuge bewegen sich sicher häufiger außerhalb Europas als viele andere Modelle...



    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  5. #35
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    462

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Wir hatten diesen Frühling an der Hausmesse die Möglichkeit mit Bimobil Besitzer zu reden, es ist vielleicht ein bisschen ein anders Völkchen als der Hymer Eigener.
    Entweder mag man diese Fahrzeuge oder nicht, vielleicht bin ich der Einzige der ein zwiespältiges Verhältnis zu der Marke hat.
    Wie ich schon geschrieben habe, die Qualität überzeugt, das Wohnkonzept nicht immer.
    Wie Bernd geschrieben hat, produziert Bimobil um die 100 Fahrzeuge im Jahr, gegenüber den Grossserienhersteller nicht mal einen Tagesausstoss, und jedes Fahrzeug ist verkauft wenn es in Produktion geht.
    Das Jan die Fahrzeuge nicht so oft sieht, hat vielleicht damit zu tun, dass Bimobil Reisende wahrscheinlich nicht die gleichen Destinationen wie der durchschnittliche "Weissware" Pilot anfährt. Aber wenn man sich mal etwas achtet, findet man schon Bimobils, ich hatte jedenfalls den Eindruck, der Firma geht es blendend.
    Das hier welche den Möbelbau von Bimobil mit dem von Dopfer, Wochner oder Phoenix vergleichen verstehe ich nicht wirklich, das sind doch ganz andere Welten.

    LG Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.429

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Aber wenn man sich mal etwas achtet, findet man schon Bimobils, ich hatte jedenfalls den Eindruck, der Firma geht es blendend.
    Das hier welche den Möbelbau von Bimobil mit dem von Dopfer, Wochner oder Phoenix vergleichen verstehe ich nicht wirklich, das sind doch ganz andere Welten.
    LG Markus
    Bimobil baut meiner Beobachtung nach mitlerweile viel mehr in die 4x4 und Fernreisefahrzeugecke statt als Konkurent für normale Standardwohnmobile auf zu treten.
    Ich sehe jedenfalls viele Daily 4x4 rumfahren, da biste dann Preislich bei 170.000€ nackt plus Sonderausstattung schnell bei 200.000€...
    Da wo die Leute hin wollen und bei dem was die vor haben zählen wahrscheinlich wichtigere Dinge als Chromdekorstreifen aus Plastik und folienbedruckte Möbelfronten oder Glasvitrienchen...

  7. #37
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.166

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen

    Beispiel: Softclose für die Schränke und Schubladen beim Adria (65 t€) waren exakt die gleichen Bauteile wie beim Knaus (125 t€).
    Die Komponenten waren vielmals die gleichen, das ist mir auch erst im Nachhinein aufgefallen.
    (Heizung, Kühli, Usw.)
    Das kann man auch anders schreiben.
    Der günstige Knaus (100t€) und ein Carthago oder Concorde (200t€) haben einen Dometic Kühlschrank oder den Wasserahn von einem Hersteller.
    WC ist auch von einem Hersteller.
    Da gibt es ganz viele Teile die in vielen Preisklassen eingebaut werden.
    Softclose war früher nur bei den teuren drin, heute ist es eigentlich überall Standard.
    Doppelter Boden nur in der Liner Klasse und heute auch weit unter 100t€ zu bekommen.

    Womo kann man nicht mit einem PKW vergleichen.
    Da baut der Hersteller alles nur für sich. Oder lässt es bauen.
    Bein Womo kommt viel vom Zulieferer und wenn der Preis passt kommt ein Produkt auch mal in günstigen und teuren Womo´s rein.
    Gruß Marko

  8. #38
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht. Das geht schon los bei den Plastikgittern vom Kühlschrank, das geht weiter bei den Türen die auf den ersten Blick alle gleich aussehen, aber bei den billigen Hakeln die Rollos in Neu die sich bei den teueren sauber ziehen lassen, dass geht weiter bei den Fenstern (Polyplastic billig, seitz bei den teureren) und geht weiter über die Heizungen und entsprechende Heizungszusatzausstattungen bis zum Plastik im Badezimmer. Die teureren haben idr. einen Doppelboden und ein Alko Chassis, wärend die Billigversionen ohne Doppelboden und auf Serienchassis rumwanken. Auch die Materialstärken von Badezimmerwänden sind anders, genau wie die Schubladenauszüge bei den billigmobilen deutlich "klappriger" sind. Auch die Lichtschalter sind andere und die Pushlocks haben auch ne deutlich bessere Qualität.
    und das kann man auch noch weiter ausführen. Freunde haben sich kürzlich einen Weinsberg gekauft, der ist Liste (ohne Extras) ca. 10k€ preiswerter als der Exsis, aber wenn man sich beide genauer anschaut, dann sieht man schon die Unterschiede, so wie Mark das schon beschrieben hat und das geht ja auch noch weiter. Der eine hat eine Holzklappe in der Garage, für die Gasflaschen mit einem Gasschlauch, der andere eine Außenklappe, mit Truma CS, der eine eine Truma Combi 6 der andere eine 4er, beim einen ist der EBL und Batterie unterm Sitz, beim andern schön zugänglich hinter eine Außenklappe, der eine hat ein Panoramafenster der andere nicht der eine hat eine Remis Verdunkelung, der andere Tücher mit Druckknöpfen usw.usw. Irgendwo spiegeln sich die Preisunterschiede schon wider.

    Gruß

  9. #39
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Rafael
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    29

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?

    Hallo KollegInnen,

    ich habe es grundsätzlich gern ein wenig komfortabel, wobei das nichts mit dem zitierten "blingbling" zu tun hat. Komfortabel heißt für mich: Bequem sitzen, bequem schlafen, ordentlich duschen, Stauraum und Zulademöglichkeit für dei Sachen, die ich dabei haben möchte, kein ständiges "geht nicht" und "passt nicht". Dafür bewährt hat sich ein Format irgendwo unter 8 m Länge, Doppelboden will ich, Alde-Heizung will ich. Das Mobi dient meiner Freizeitgestaltung, da geht es ncht um Verzicht, Askese und "geht schon".

    Als Lösung findet sich zur Zeit ein 12 Jahre alter Carthago S-Plus. Der kann alles und hat alles, was ich haben möchte, zeigt nach den Jahren, was Qualität ist, und toppt mit sinnvoller Aufteilung und vielen praktischen Details bei praktisch gleicher Länge seinen Vorläufer, einen aktuellen E-Line, an vielen Stellen. "Blingbling" war seinerzeit noch nicht so das Thema, das ist mehr solide, einfachere Technik, statt digitalem Dings einfach Lichtschalter, da kann man auch mal etwas verändern und eingreifen, wenn man will. Und so etwas ist dann nicht mehr teurer als ein mittelprächtiger TI aus der preiswerten Fraktion. Erste Klasse statt Holzbank zum Holzbanktarif. Gute Lösung, finde ich.
    Grüße Rafael
    Carthago Chic E-Line I50 - 7,73 m - 4,8 to

  10. #40
    Stammgast   Avatar von ctwitt1
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    958

    Standard AW: Reicht die Holzbankklasse aus?



    Das ist bei uns Holzklasse. Und funktioniert super!
    Thorsten
    lieber mit dem Fahrrad an den Strand als mit dem Porsche zur Arbeit
    http://www.witt-training.de

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eine Sim-Karte reicht nicht!
    Von Rombert im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 05.10.2019, 13:29
  2. Heizungsleistung reicht nicht
    Von Kirklareli im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 09:27
  3. Parkplatzmarkierung reicht nicht aus
    Von Ricky im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 16:18
  4. Reicht der Fiat Ducato Motor 2.0 JTD?
    Von Elvis.42 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 15:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •