Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    "Millionen-Rückruf droht. Neuer Skandal erschüttert die Auto-Branche: Conti ignoriert Grenzwerte bei Blei

    Der Automobilzulieferer Continental soll Bauteile an seine Kunden ausgeliefert haben, die den Grenzwert für den Bleigehalt überschritten haben....
    ... Es soll sich jedoch schätzungsweise um mehrere Millionen Autos handeln. Sie alle sollen nach 2013 produziert worden sein."
    Quelle
    Allerdings ist die Überschreitung der zulässigen Grenzwerte nur nur gering, weshalb ich nicht an eine Rückrufaktion glaube. Man kann dieses Problem auch beim späteren Recycling des Fahrzeuges lösen, es kommt ja bis dahin nichts in die Umwelt. Obwohl, man soll niemals nie sagen.

    Gruß Georg
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  2. #2
    Stammgast   Avatar von ichbinswieder
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    559

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    Gering ist gut.
    Nach Mitteilung des Konzerns geht es um eine Bleimenge von durchschnittlich rund 0,0003 Gramm je betroffener Komponente oberhalb des Grenzwerts.
    Stellt sich natürlich die Frage, wieviel Bauteile pro Auto betroffen sind.

    Nimmt man alle Zulassungen, waren es 2013 ca.2,9Mio, 2014 ca.3Mio, 2015 ca.3,2Mio, 2016 ca.3,4Mio, 2017 ca.3,4Mio, 2018 ca.3,4Mio ... also von 2013-2018 insg. 19.423.893 Fhz. und damit 5.827,1679g insgesamt an Blei, also nichtmal 6kg. Die Rechnung passt natürlich nur dann, wenn nur ein Bauteil verbaut wurde, und das bei allen Fhz., egal ob Diesel, Benziner oder jede andere Bauart. Man kann aber nicht davon ausgehen, das nur ein Kondensator pro Fhz. verbaut wurde. die ganze LLKW, LKW und Motorradschiene ist dabei noch gar nicht in der Rechnung, genauso wenig wie die Fhz. die sonst wo zugelassen wurden. Aus dem Artikel geht leider nicht hervor, wer zu den Kunden zählt.

    Egal wieviel es sind ... solche Aussagen finde ich schon wieder großartig:
    Das hätte uns nicht passieren dürfen. Es war unser Fehler. Wir haben die gesetzlichen Anforderungen übersehen.
    "Übersehen" ... aha, das sagt ja schon wieder alles.
    Reue wurde gezeigt, es gibt eine Strafe die sich steuersenkend auswirken wird und damit ist die Sache vom Tisch.


    Aber, auch das hat doch wieder rein gar nichts mit dem Thema Womo zu tun!
    Es grüßt der Charly

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.727

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    Ganz ehrlich es geht mir hinten links vorbei, ob mein KFZ Blei, Cadmium, Quecksilber enthält, solange ich dadurch keine Nachteile habe. Mich nervt nur die Umwelthysterie der Weltverbesserer, die der Meinung sind, dass Deutschland die Welt retten muss, wir reden hier von 2/10000 g Pb je Bauteil zwar vielleicht unschön aber was solls, es gibt schlimmeres, wenn ich das mit dem Bleitetraetylverbrauch von früher vergleiche...........
    lg
    olly

  4. #4
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.380

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    Das sind doch Peanuts gegen die vielen Bleirohre die noch in den Altbauten stecken.

    Müßten zwar schon ausgetauscht worden sein,aber die Dunkelziffer ist hoch.

    Solche Schlagzeilen beachte ich schon garnicht mehr.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2016
    Beiträge
    176

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    "Nun zeichnet sich eine neue Affäre ..." wegen 0,3 mg Blei zu viel ???.
    Eindeutig ein Sommerloch-Füller der Mainstream-Medien oder eine Ablenkung vom nächsten geplantem Bombardement irgendwo auf dieser Welt.

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    Bosch ist jetzt auch noch dabei...
    https://www.heise.de/autos/artikel/B...e-4493604.html

    Aber es landet viel mehr Blei so in der Umwelt:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16328766.html
    Gruß, Stefan

  7. #7
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    Aber, auch das hat doch wieder rein gar nichts mit dem Thema Womo zu tun!
    Doch, der Fiat Ducato ist auch davon betroffen.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    Und vermutlich jedes andere Fahrzeug auch, wer hat schon nicht mindestens ein Steuergerät (Motor, Bremse, ...) von Conti oder Bosch drin...

    Das ist ja auch nur auf einmal ein Problem. Ein Auto vor 10 Jahren hatte die gleichen Bleigehalte aber da war es noch erlaubt...

    Ich glaube ich fliege nur noch, das ist umweltfreundlicher
    Gruß, Stefan

  9. #9
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2016
    Beiträge
    176

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Aber es landet viel mehr Blei so in der Umwelt:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16328766.html
    Die Idee ist nicht nur einfach gut, sie ist genial. Auch das "Sammeln" ist machbar wenn man nur die eigene Umwelt liebt und schätzt.

    Sind mal länger im Süden Kretas gewesen und praktisch den Ganzen Strand für uns alleine gehabt (Nachsaison). Der Müll, insbesondere der aus Plastik, hat schon gestört, also haben wir den mit einem spitzen Stöckchen aufgesammelt und in den 4 m entfernten Container entsorgt. Und plötzlich sind wir von einigen Einheimischen mit Früchten und Gemüse versorgt worden. Auf die Frage wofür (meine Frau spricht griechisch) kam die Antwort (mit dem schelmischen griechischen Lächeln) "Ihr verschmutzt unseren Strand nicht"
    Somit kann jeder von uns, wenn er es den will, etwas für unsere Enkel tun. Würde mir eine ähnliche Lösung für die Hunde-Hinterlassenschaften wünschen. Und nein, bin kein Hunde-Hasser.
    Und das mit Bosch und Conti betrachte ich als nächste Kampagne gegen deutsche Unternehmen nach dem Moto: Wir führen das "Made in Germany" ein. Bin gerade in einem Land wo Batterien und Knopf-Zellen einfach so in den Müll oder auf die Straße geworfen werden. Interessiert kein Schwein.
    Grüße, Jo

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Continental, millionenfacher Rückruf wegen Blei-Skandal?

    Zu den Kippen, ich hab auch erst in dem Artikel gelernt, dass das nicht einfache Wattefilter sind sondern "Denn Zigarettenfilter bestehen zu sechzig Prozent aus Zelluloseacetat, einem Kunststoffmaterial." Also ist jede Kippe auch eine Quelle von Mikroplastik...

    Zu den Steuergeräten, selbst nach Brand und Crash landet das Blei ja nicht in der Umwelt sondern wird recycelt, vor ein paar Jahrzenten kam das ja noch hinten aus dem Auspuff raus... Aber schon gut, dass das Bewusstsein mittlerweile so scharf ist.
    Gruß, Stefan

Ähnliche Themen

  1. Lebensdauer Blei-Säure Batterien
    Von Mark-86 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.03.2018, 08:10
  2. Blei vs. Lithium-Batterien - Fakten und Vorteile gut erklärt
    Von rumfahrer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.04.2017, 21:49
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2016, 08:18
  4. Akkugröße bei Umstieg von Blei auf Lithium ?
    Von weissfranz im Forum Stromversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2014, 17:57
  5. Continental Reifensensoren erkennen künftig das Fahrzeuggewicht
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 08:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •