Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 82
  1. #21
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.576

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Andi, das liegt an der Handy Aufnahme. Ich finde die Auflösung völlig in Ordnung für den kleinen Bildschirm. Habe seit vielen Jahren Garmin im Einsatz, klappt sogar in Marokko bestens. Ich sehe alles gut und scharf und kontrastreich, da lass ich ich mich nicht von Auflösungsdaten irritieren. Das Gerät hat unter 100 Euro gekostet, Kartenupdates Europa und Welt kostenlos. Für mich passt es, bin halt so ein Gewohnheitstier.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #22
    Stammgast   Avatar von VoCoWoMo
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    853

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Wir sind längere Zeit mit Becker Camper-Navi gefahren. Wir waren damit auch überaus zufrieden. Bis, ja bis sich das Teil in Frankreich letztes Jahr in den ewigen Elektronik-Himmel verabschiedet hatte. Das war dann auch schon nach der Info, dass Becker Insolvenz angemeldet hatte. Somit war eine Reparatur des gerade 18Monate alten Teils dann auch nicht mehr möglich.
    Ich kaufte im Urlaub dann kurzerhand eine Saugnapfhalterung für's Smartphone und wir sind überaus gut damit zurecht gekommen. Ganz simpel, mit der Google Maps Navigation. Ich hab dann noch eine Weile mit Sygic rumexperimentiert, aber als der mich hier in unserer Heimat total sinnlos über Wald- und Feldwege gejagt hatte, obwohl ein Wohnmobil mit Durchfahrtshöhe und Gewicht usw. angegeben war (ja und Google Maps zeigte die ganze Zeit einen viel besseren Weg), hab ich diese App dann auch wieder gelöscht.
    Seither ohne jedes Problem, per Google Maps unterwegs. Vorteil: ich hab jetzt in jedem unserer Autos ne passende Saugnapfhalterung für's Handy. Egal mit welchem Auto ich fahre, Handy rein, Navigation an fertig. Beim Womo muss man halt selbst auf die Durchfahrtshöhen achten, aber das ist auch gut so. Höhen- und Breitenbeschränkungen werden in D oft sehr weit im Voraus angekündigt, also kein Problem. Verkehrslage wird immer aktuell angezeigt. Sprachausgabe hab ich stumm geschaltet, ist angenehmer für mich.
    Ich werde mir kein mobiles Navi mehr kaufen. Maximal kommt irgendwann nochmal ein Versuch mit einer entsprechenden Handy-App für Camper.
    LG
    Volker
    --
    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  3. #23
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.576

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Nachtrag: Was ich an meinem Garmin schätze, ich habe die Stellplatz Pois von promobil, RI und Campercontakt geladen. Wenn wir dann "auf Strecke" irgendwann keine Lust mehr zum Fahren haben, dann frage ich die Stellplätze entlang der Route ab, wo der nächste Stellplatz ist und entscheide, wo wir übernachten. Welche App kann das?

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #24
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.864

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Ich fahre mit einem großen iPad Pro im Klemmbrett und einem iPhone daneben an einem Magnet.
    Immer mit Google Maps .... die große Karte in der Übersicht, mit 2 Fingern wunderbar zu zoomen .... die „Fahrbefehle“ auf dem iPhone mit Fahrspuranzeige.

    Unser fest eingebautes Zenec 3726 ist wohl das schlechteste jemals gebaute Navi und dient nur als Monitor für die Rückfahrkamera.

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    510

    Standard Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Seit 2014 navigieren wir in unserem Independent mit dem iPad Mini und MapsME und offline Karten. In Ballungsräumen mit Staupotential und Netz / rooming auch mit Google Maps.
    Pocket Earth mit offline Wikipedia ersetzt bzw. ergänzt die Bibliothek.
    Die Brodit-halterung auf der Beifahrerseite ist "Pisten-getestet".
    Auf der Fahrerseite steckt das Smartphone mit Freisprecheinrichtung ebenfalls in einer stabilen Brodit-halterung.
    Uns war Abstand zur Frontscheibe bei einer Halterung mit Saugfuss zu groß und sicherlich nicht für Pisten geeignet.

    Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk
    Geändert von Cheldon (09.08.2019 um 18:10 Uhr)
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  6. #26
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    197

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Für uns gilt das gleiche wie Bernd im Nachtrag geschrieben hat.
    Zudem kostet es mich kein Handykosten da wäre mein Prepaid Guthaben schnell aufgebraucht.

  7. #27
    Kennt sich schon aus   Avatar von Saju
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Fahren seit bestimmt 10 Jahren nur noch mit Handy und NAVIGON Software. Seit 3 Jahren im WoMo mit einem IPad Mini und dem entsprechenden Klemmbrett am Armaturenbrett. Funktioniert prima. Über USB direkt am Radio angeschlossen und die etlichen GB an Musik verkürzen die Fahrt. Aktuell nutze ich die Sygic Software. NAVIGON gibt es ja nicht mehr lange. Für mich perfekt. Wenn wir spontan nach einem Stellplatz schauen übernimmt das die Copilotin. Sie kann sich dann auch die Bewertungen usw in Ruhe anschauen.
    Juppi - die schwerere Hälfte von SaJu

  8. #28
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Seit Roaming EU weit nichts mehr kostet gibt es für mich wirklich gar keine Argumente mehr für echte Navis. Es ist für mich auch viel komfortabler was direkt im Iphone zu suchen und per Tastendruck gleich mit Here Maps loszunavigieren. Zur Not auch Google Maps, da finde ich die eigentliche Navigation aber nicht so prickelnd.

    Wer einmal Koordinaten oder ähnliches in ein normales Navi eingegeben hat, wird wissen wie unkomfortabel das ist. Das fängt ja meistens schon bei den lausigen Touchscreens an, das kann jedes 100€ Android Handy besser.

    Und das Handy stecke ich eh ein, das echte Navi müsste ich irgendwo verstecken wenn ich parke...

    Im letzten Mietmobil war auch so ein Fiat Original Naviradio, das fand ich auch furchtbar und von der Mäusekino Anzeige kaum grösser wie ein Iphone.
    Gruß, Stefan

  9. #29
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Früher hatten wir ein Navi von TomTom, heute navigieren wir mit TomTom-App auf dem 10'''-Tablett und möchten es nicht mehr missen.
    Durch die Gleitsichtgläser der Brille fühlen wir uns damit sicherer. Der Kopf, das Gesicht muß nicht direkt zum Bildschirm gewendet werden und die Straße bleibt im Sichtfeld.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  10. #30
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.576

    Standard AW: Ist ein "Navi" noch zeitgemäß?

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    ... Wer einmal Koordinaten oder ähnliches in ein normales Navi eingegeben hat, wird wissen wie unkomfortabel das ist. ...
    Hm, mache ich öfters, Format wählen und Koordinaten eingeben. Wo ist das Problem?

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Navi "Mobilisten-Verlag"
    Von Rafi im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 27.12.2016, 11:04
  2. Moin - noch ein neuer WoMo-"Verrückter"
    Von Kastenwagenfreak im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.2016, 11:36
  3. Noch ein Neuer sagt "Hallo"
    Von robbie-tobbie im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2016, 02:44
  4. Der Neue aus NRW - leider "noch" ohne Mobil
    Von Kjell-FYR im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 17:18
  5. Saisonabschluss für alle "immer noch nicht - Müden"
    Von egon oetjen im Forum PLZ-Gebiet 2....
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 14:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •