Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33
  1. #21
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.376

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Also außer Verstößen gegen die Menschenrechte auch noch Rassismus der Schweizer. Ihr als Betroffene habt sicher nichts gemacht bzw. konntet nichts dafür, oder? Ich würde vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag ziehen.

    Wie sah denn das "Festsetzen" im Wohnmobil aus? Haben die Euch darin eingeschlossen?

    Nichts für ungut, aber wir lesen hier die eine Seite der Medaille.........

    ......die mir doch sehr stark emotional beeinflusst erscheint.

    Gruß

    Frank

  2. #22
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    4

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Nein,wir haben uns ausser dem abgelaufenen Führerschein nichts vorzuwerfen!
    Neuer deutscher Tüv , neue Bremsen!

  3. #23
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ist zwar ein happiger Betrag aber nicht zu bemängeln.Wer mit einem Fahrzeug in solchem Zustand in die Schweiz die ja nun mal ein Gebirgsland ist fährt,noch dazu in Kenntnis des maroden Zustands dieses Fahrzeuges der hat es nicht besser verdient.


    Gruß Arno
    Wenn die Weiterfahrt gestattet wurde kann das Fahrzeug ja nicht so schlecht gewesen sein.

    Und wenn Öl auf die Bremse tropft wird ja nur ein Rad betroffen sein,nicht 50% der Bremse.

    Hier wird viel Blödsinn geschrieben.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  4. #24
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    666

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Zitat Zitat von Veki Beitrag anzeigen
    Nein,wir haben uns ausser dem abgelaufenen Führerschein nichts vorzuwerfen!
    Neuer deutscher Tüv , neue Bremsen!
    Das ist in der Schweiz aber schon eine "Hausnummer".
    https://www.admin.ch/gov/de/start/do...-id-42788.html

    LG
    Sven

  5. #25
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    4

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Wieso war ich fahrlässig?
    ich hatte neuen Tüv und neue Bremsen

  6. #26
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.376

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Klär das alles doch vor einem Schweizer Gericht. Dann hast Du es mit Fachleuten zu tun, die alle Informationen haben bzw. sich beschaffen können,

    Hier in einem Forum ist nicht der richtige Platz dafür.


    Gruß

    Frank

  7. #27
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    4

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Nee,das waren „nur“ 1300 von 8800

  8. #28
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    276

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Guten Abend

    Es ist sinnlos zu diskutieren. Wir lesen nur von der einen Seite.
    Vor Gericht werden beide Seiten zu Wort kommen und danach wird der Richter das Urteil sprechen.

    Es wurde mehrfach die Pressinformation der Polizei Luzern hier eingestellt oder darauf verwiesen:

    Medienmitteilung der Kantonspolizei Luzern zum Vorfall

    "... Am Montagnachmittag, 29. Juli 2019, wurde die Luzerner Polizei bei einem ausländischen Wohnmobil auf die rauchenden Bremsen aufmerksam.
    Für eine erweiterte technische Kontrolle wurde das Fahrzeug dem Strassenverkehrsamt Luzern zugeführt.
    Wegen des allgemein schlechten Fahrzeugzustandes, u.a. Rost und mangelhafte Bremsen (Bremsleistung unter 50%), wurde die Weiterfahrt in der Schweiz verweigert.
    Es wurde eine Bussendeposition von mehreren tausend Franken verfügt.

    Zudem wurde festgestellt, dass der Lenker des Fahrzeuges ohne gültigen Führerausweis unterwegs war.
    Auch diesbezüglich wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Bussendeposition von mehreren tausend Franken verfügt.

    Es erfolgen Anzeigen an die zuständigen Staatsanwaltschaften ..."

    Quelle: Kantonspolizei Luzern

    Mehr gibt es dazu momentan nicht zu schreiben.

    Es wäre interessant, nach der Gerichtsverhandlung das vollständige Urteil mit der Begründung hier einzustellen.
    Dann wissen wir alle aus erster Hand, wie es sich tatsächlich verhalten hat.
    Alles andere ist Kaffeesatzlesen und Stimmungsmache die bloss der Klimavergiftung dient.

    Und schliesslich gilt wie immer das alte Sprichwort: "So wie man in den Wald ruft, so tönt es zurück".
    Für mich Ende der Diskussion.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (12.08.2019 um 17:28 Uhr)


  9. #29
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Ja und war jetzt an dem Öl auf der Bremse was dran? Wie ist der technische Zustand Eures Fahrzeuges, hat es geraucht, TÜV hin oder her?

    Die Angabe "Bremsleistung unter 50%" ist ja nichts subjektives, der Schweizer TÜV ist ja kein Bananenverein.

    Es kann ja auch die zeitliche Abfolge geben:
    deutscher TÜV -> Fahrt in die Schweiz -> Schlauch platzt und ölt die Bremse -> Karre bremst schlecht (auf mehr als einem Rad), dummerweise beim Schweizer TÜV
    Gruß, Stefan

  10. #30
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.369

    Standard AW: In der Schweiz gestrandet

    Zum Beitrag (≠2) von Urs ist nicht's mehr beizufügen....

    ausser, dass es mich mal interessieren würde was die zuständige Polizei zum hier Geschrieben der "Opfer" noch zu sagen hätte.

    Persönlich glaube ich die Darstellung in dieser emotional vorgetragenen Form nicht (60 Stunden etc etc) - für mich ist's eher ein Beweis der heutzutage gängigen Aussagen - Schuld sind immer die anderen.... ich doch nicht... nein sicher nicht ich...

    "wer sich verteidigt in der Öffentlichkeit, der klagt sich an" - so gibt's bei uns eine Redensart...

    VEKI - wenn du Rückgrat hast, dann wirst du den Gerichtsbescheid hier reinstellen - das warten wir jetzt mal in Ruhe ab.
    Geändert von Capricorn-CH (12.08.2019 um 18:39 Uhr)
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo aus der Schweiz
    Von Epaul im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2018, 22:18
  2. Und das in der Schweiz!
    Von brushcamp im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.03.2018, 14:51
  3. Neu aus der Schweiz
    Von Rofalix im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.2014, 11:15
  4. Hallo aus der Schweiz
    Von archi im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.2014, 21:36
  5. Ein Neuer aus der Schweiz
    Von holger.9404 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2014, 16:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •