Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Allradwohnmobil angeboten bekommen

    Ich würde es auch nicht fahren wollen, Du hängst damit an jedem Berg, Servolenkung wird der auch keine haben. Und wenn bald das Diesel um 10-20 Cent den Liter hochgeht merkst Du das ja richtig, sowas hält einen ja vom Fahren ab. Dann lieber Deinen Ducato, hat der schon einen Turbo? Dann ist das Welten besser zu fahren...
    Gruß, Stefan

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.933

    Standard AW: Allradwohnmobil angeboten bekommen

    Wenn du Zeit hast, wenn du Mut hast, wenn dich Afrika (SA, NAM, BOT ...) interessiert,
    dann würde ich ihn kaufen, nach SA verschiffen, 1 Jahr damit fahren und weiterverkaufen.

    Für EU nee !
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  3. #13
    Kennt sich schon aus   Avatar von Saju
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    418

    Standard AW: Allradwohnmobil angeboten bekommen

    Das würden in jedem Fall entschleunigte Urlaube werden. Optisch und technisch finde ich die Dinger ja interessant. Und jeder Schmied, Landmaschinenbastler usw wird daran erfolgreich Schrauben können. Aber der Weg von A nach B wird dann doch ziemlich mühselig. Ich würde ihn nicht kaufen.
    Juppi - die schwerere Hälfte von SaJu

  4. #14
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    6

    Standard AW: Allradwohnmobil angeboten bekommen

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern Abend ein Allradwohnmobil ... alter Magirus ist dessen Verbrauch bei über 40 L / 100 km liegt.I

    Gruß Arno
    Hallo Arno,

    wie alt ist alt? Was für ein Modell/Typ? Eigenausbau?
    Ich würde anhand der Daten und des Zustands entscheiden. Wenn der Preis paßt ist doch der Verbrauch (fast) egal. Die Reparaturen sind bei älteren Modell noch leicht selbst möglich...

    Wenn wir jemand einen seltenen Sportwagen günstig anbieten würde, wäre mir der Verbrauch völlig egal.

    Gruß Grandeur

  5. #15
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.089

    Standard AW: Allradwohnmobil angeboten bekommen

    Vor vielen Jahren hatte ich im ehemaligen Jugoslawien einen Camping-Nachbarn der mit einem amerikanischen Wohnmobil in Reisebusgröße unterwegs war. Selbstverständlich V8-Benziner, 5,7 Liter Hubraum, Automatikgetriebe.
    Natürlich wurde diskutiert, auch über den Verbrauch. Der Nachbar erzählte dass sein Mobil ca. 35 Liter je 100 Kilometer verbrauche, was bei mir natürlich Stirnrunzeln auslöste.
    Er fragte mich: Wieviel hat dein Mobil gekostet?
    57000 Mark. (Es war mein erster Dethleffs auf Ducato mit 95 PS Turbodiesel)..
    Er: Mein Mobil hat mich 5000 Mark gekostet, das war ein Messemobil des Lackherstellers Vogelsang das ausgesondert wurde und das ich durch meine geschäftlichen Beziehungen zu der Firma so günstig erwerben konnte. Du hast für deine Kiste 52000 Mark mehr ausgegeben. Ich kann das Mobil gar nicht so lange fahren dass ich für 52000 Mark Benzin verbrauchen würde......
    Klare Rechnung, so kann man es auch sehen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.200

    Standard AW: Allradwohnmobil angeboten bekommen

    Ja, es ist manches mal schwierig "haben wollen" und "Vernunft" unter einen Hut zu bringen.Ist schon ein tolles Fahrzeug,Wohnkoffer war davor ein Kühlaufbau,Innenausbau hat ein Tischler gemacht und der Rest von entsprechenden Fachleuten.Das Fahrgestell war ein ehemaliges Feuerwehrauto aber kein Merkur sondern schon das Nachfolgemodell,allerdings mit nicht synchronisiertem Getriebe und permanentem Allrad.
    Ich hatte heute genügend Zeit zum überlegen,ich werde die Finger davon lassen und weiter meinen J5 2,5 L TD fahren,der ist mit 10,5 L Diesel zufrieden und mit der generalüberholten Einspritzung geht der richtig gut.Ich habe jetzt Desolite gekauft und werde das jetzt beimischen,soll die Verkokungen im Motor beseitigen,ist ein Tip eines sehr erfahren Kfz Meisters.Danke für Eure Beiträge.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Wo bekommen die Urlauber am meisten und wo am wenigsten für ihr Geld ?
    Von womofan im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.01.2019, 20:47
  2. Raucher bekommen ein Raucherbein, Vegetarier dagegen ein......
    Von womofan im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.02.2016, 20:13
  3. Soll das Forum eine Rubrik Bastlerecke bekommen?
    Von raidy im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 11:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •